zurück zur Übersicht
11.02.2019
247 Klicks
teilen

Das Auerhuhn-Schutzprojekt im Nationalpark

Wanderung von Finsterau bis zum Siebensteinkopf am 16. Februar

 

Finsterau. Die Besonderheiten der Auerhühner stellt ein Ranger des Nationalparks Bayerischer Wald im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark aus erster Hand“ am Samstag, 16. Februar, vor. Bei einer Tour vom Wistlberg aus über die Reschbachklause zum Siebensteinkopf gibt es nicht nur Informationen über die Vögel und ihren Lebensraum, sondern auch über ihre Überlebensstrategien.

 

Zahlreiche Informationen rund um den Auerhahn gibt es bei der Wanderung am 16. Februar.

(Foto: Sascha Rösner/Nationalpark Bayerischer Wald 

 

Erläutert werden außerdem die Hintergründe und die Umsetzung des Auerhuhn-Schutzprojektes und die Rolle, die der Nationalpark mit seinen Ruhezonen beim Schutz dieser Art spielt. Auerhühner sind Charaktervögel des Bayerischen Waldes. Die Bestände dieser Raufußhuhnart sind im 19. Jahrhundert überall in Mitteleuropa zurückgegangen.

 

Treffpunkt für die zirka fünf Stunden dauernde, kostenlose Tour ist um 10 Uhr am Langlaufzentrum in Finsterau. Es handelt sich um eine mittelschwere Wanderung, bei der zirka 250 Höhenmeter überwunden werden müssen. Gutes Schuhwerk ist erforderlich. Bei hoher Schneelage bitte Schneeschuhe mitbringen, eine Ausleihe ist möglich (bitte bei der Anmeldung angeben). Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice  (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.


- pw

Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldBehörden | Grafenau

Quellenangaben

Foto: Sascha Rösner



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Entspannung in Teilen des NationalparksGrafenau Nationalpark-Gipfel wieder begehbar – Tier-Freigelände bleibt gesperrt – Teil der Führungen findet stattMehr Anzeigen 31.01.2019BLADL lädt zur Smartphone-Sprechstunde – TCG erweitert Schulungsangebot für SeniorenMauth Nach den sehr erfolgreichen Veranstaltungen in 2018, startet das Forschungsteam des Digitalen Dorfs am Technologie Campus Grafenau das neue Jahr mit weiteren Schulungen für Senioren.Mehr Anzeigen 21.01.2019Start der Winterigelbusse am zweiten WeihnachtsfeiertagFreyung Ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag fahren sie wieder im Nationalpark, die Winterigelbusse mit den Linien 6202 und 6204. Verkehren werden die Busse im Zeitraum vom 26.12.2018 bis 09.03.2019.Mehr Anzeigen 03.12.2018Motiviert ins Schuljahr 2018/19Freyung In der Woche nach den Allerheiligenferien war es vom 08.11. bis 09.11. für die Mitglieder der Schülermitverantwortung – kurz SMV – und die Klassensprecher des Freyunger Gymnasiums mal wieder so weit. Wie jedes Jahr stand das Klassensprecherseminar im Salvador-Allende-Haus in Finsterau an.Mehr Anzeigen 18.11.2018Auerhuhn-Population in den Nationalparks ist stabilMauth Der Auerhuhn-Bestand in den Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava ist stabil. Diese gute Nachricht überbrachten Dr. Franz Leibl und Pavel Hubený, die Leiter der beiden Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Grenzübergang Buchwald bei Finsterau.Mehr Anzeigen 15.11.2018Rückzug in die Wildnis des NationalparksFrauenau Eintauchen in die Wildnis heißt es bei den mehrtägigen Wanderungen, die von der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald in Kooperation mit WaldZeit auch in diesem Jahr angeboten werden.Mehr Anzeigen 15.07.2018