zurück zur Übersicht
07.11.2018
147 Klicks
teilen

Säumer-Wanderweg am Haidel eröffnet

Am Freitag, den 26.10.2018 war es endlich so weit: Nach einem guten halben Jahr Planung und Ausarbeitung fand das Wanderweg-Projekt der 14 Freyunger Gymnasiasten nun im Rahmen einer Eröffnungsfeier im Graineter Bürger- und Gemeindezentrum bei musikalischer Umrahmung und Verpflegung einen gelungenen Abschluss.

Zustande kam dieses Projekt durch ein P-Seminar der Q12 des Gymnasiums Freyung. Die P-Seminare sind seit dem Schuljahr 2009/10 fester Bestandteil der gymnasialen Oberstufe in Bayern und sollen die Schüler auch durch Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern insbesondere auf die Anforderungen der späteren Berufswelt und Hochschulen vorbereiten. In diesem besonderen P-Seminar Geschichte unter der Leitung von OStRin Ulrike Philipp-Rauscher, der als Lehrerin für Deutsch und Geschichte besonders die sonst im Lehrplan vernachlässigte Heimatgeschichte am Herzen liegt, kann dieses Ziel als durchaus erfolgreich verwirklicht betrachtet werden.

Für die 14 Schülerinnen und Schüler war bereits am Anfang des Seminars klar, es soll ein Wanderweg entstehen, der sowohl für Jung als auch für Alt geeignet ist und der zugleich über die Vergangenheit unserer Region informiert. So begann man Anfang April, nach einer Einführung in das Themengebiet des Projektmanagements und der Auseinandersetzung mit dem Goldenen Steig in Form von Referaten, mit der Ideensammlung, wie und wo man das Projekt verwirklichen könnte. Von Salzspendern über Informationstafeln sowie Schnitzeljagd oder Broschüren und Flyer reichten die Ideen bis hin zu QR-Codes, von denen natürlich nur ein Teil realisiert werden konnte.

Die Projektgruppe mit ihrer Lehrerin Ulrike Philipp-Rauscher (links) sowie (von rechts) Revierleiterin Margit Messerklinger, Schulleiterin Barbara Zethner, „Säumer“ Hans Fuchs und Grainets Bürgermeister Kaspar Vogl bei der Eröffnungsfeier im Graineter Gemeinde- und Bürgerzentrum.Die Projektgruppe mit ihrer Lehrerin Ulrike Philipp-Rauscher (links) sowie (von rechts) Revierleiterin Margit Messerklinger, Schulleiterin Barbara Zethner, „Säumer“ Hans Fuchs und Grainets Bürgermeister Kaspar Vogl bei der Eröffnungsfeier im Graineter Gemeinde- und Bürgerzentrum.


Schnell einigte man sich mit Grainet auch auf einen Ort, an dem bereits ein familienfreundlicher Wanderweg mit einer Länge von ungefähr 10 km rund um den Haidelgipfel mit Start beim Loipeneinstieg in Obergrainet vorhanden war; und so ging es in die Realisierungsphase!

Zunächst wurden in einer Gemeinderatssitzung die Pläne vorgestellt, wo man bei Bürgermeister Kaspar Vogel und allen Mitgliedern auf sofortige Begeisterung stieß, so ein Wanderweg wäre ja schließlich ein Geschenk für die Gemeinde. Dem Projekt stand also auch in finanzieller Hinsicht nichts mehr im Wege. Im Anschluss daran wurden die neun Schilder, die über den Goldenen Steig und das Leben der Säumer informieren, jeweils in kleineren Teams gestaltet. Sogar ein Maskottchen wurde von der in Freyung lebenden Malerin und Illustratorin Susanne Zuda angefertigt, das die Besucher nun um den Haidel begleitet. Diesem Säumer Sepp und seinem Pferd Maxl leiht StD Wolfgang Fischer in zwei Säumergeschichten seine Stimme, die auch auf der Website des Wanderweges (https://projekt-goldener-steig.jimdo.com/) zu finden sind.

Gestaltet wurde diese Website in Zusammenarbeit mit einem anderen P-Seminar der Schule, dem P-Seminar Wirtschaft, das auch bei der Verlinkung der Säumergeschichten durch QR-Codes half.

Nach der Eröffnungsfeier schnürten einige der Gäste ihre Wanderschuhe und erkundeten einen Teil des ca. 10 km langen Rundwanderwegs.Nach der Eröffnungsfeier schnürten einige der Gäste ihre Wanderschuhe und erkundeten einen Teil des ca. 10 km langen Rundwanderwegs.


Mitte Oktober gingen die fertig designten Tafeln dann bei der Grafenauer Agentur SSL in Druck. Mit der tatkräftigen Unterstützung des Graineter Bauhofs, der geeignete Rahmen anfertigte und die Schilder am Wanderweg anbrachte, was durch die Revierleitung der Bayerischen Staatsforsten, Margit Messerklinger, gerne genehmigt worden war, konnte man den Weg rechtzeitig zur Eröffnungsfeier fertigstellen.

All diese Höhen und Tiefen im Verlauf des Seminars sprachen Lisa Aigner und Tobias Mandl in ihrer Präsentation zu Beginn der Feier im Graineter Gemeinde- und Bürgerzentrum an. Dann bedankten sich die Projektleiter Leah Risinger und Patrick Duschl sich bei allen Unterstützern des Projekts mit einer ebenfalls selbst gestalteten Tasse, auf der das Logo des Erlebniswanderweges gedruckt ist. Zum Abschluss, bevor es dann nach einer Stärkung bei selbst zubereiteten Häppchen und Kuchen zur gemeinsamen Wanderung ging, richteten auch noch Schulleiterin OStDin Barbara Zethner und Grainets Bürgermeister Kaspar Vogel einige Grußworte an die anwesenden Gäste und Eltern, die sich alle sichtlich stolz auf das Projekt zeigten.

Also, schnüren Sie die Wanderschuhe, erkunden Sie den neu geschaffenen Erlebniswanderweg „Goldener Steig“ in Grainet und begleiten Sie den Säumer Sepp und sein Pferd Maxl auf einem Teil ihres historischen Wegs!


- sb

[PR]

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Gymnasium Freyung
Leah Risinger (Projektleitung, Q12)



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?