zurück zur Übersicht
23.10.2018
775 Klicks
teilen

Aus Grafenau in die ganze Welt

„Wir sind in der Lage in jedes Land der Welt hochwertige Produkte zu liefern“, erklärt der kaufmännische Leiter der Knauf AMF Franz Schopf den Unternehmerinnen und Unternehmern der Wirtschaftsjunioren Freyung Grafenau und des Unternehmernetzwerkes im Ilzer Land. Der überwiegende Teil der Produkte gingen in den Export, davon ein nennenswerter Anteil in außereuropäische Länder, so Franz Schopf. Doch die zentrale Steuerung der sechs Produktionsstandorte in Europa und der 36 Vertriebsniederlassungen in der ganzen Welt sei hier in Grafenau. Werksleiter Albert Veit erklärte den Besuchern die Entwicklung des Werkes nach dem Neubau auf dem alten ATEX – Gelände. Die gesamte Produktionsanlage sei eine Eigenentwicklung von den Mitarbeitern der AMF in enger Zusammenarbeit mit den Zulieferern. Im anschließenden Rundgang zeigten sich die Gäste sehr beeindruckt von dem hohen Automationsgrad der gesamten Produktion. Auf vollautomatischen Transportsystemen werden die Platten an die gewünschte Stelle transportiert und stehen so auf Mausklick an der richtigen Stelle zur Verfügung. „So können wir den aufwändigen und nicht ungefährlichen Staplerverkehr auf ein Minimum begrenzen“, erklärt Albert Veit. Und am Ende verlassen täglich etliche LKW das Werksgelände im Elsenthal. So habe sich die Grafenauer AMF zu einem innovativen und auch wirtschaftlich starken Teil der Knauf-Gruppe entwickelt. Mit den anderen Unternehmenszweigen stehe man jedoch in engem Kontakt und tausche regelmäßig aus. Unternehmersprecher Stefan Behringer sowie die Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Heidi Behringer bedankten sich für die genauen Einblicke in das Unternehmen und die Produktion. Bei einem anschließenden Imbiss nutzen Gastgeber wie Gäste die Gelegenheit, sich auszutauschen und auch neue Kontakte zu knüpfen.  Mit großen Interesse folgte auch Grafenaus dritter Bürgermeister Andreas Eibl der Veranstaltung.

Auf sehr großes Interesse bei Wirtschaftsjunioren und Unternehmernetzwerk stieß die gemeinsame Betriebsbesichtigung bei Knauf AMF in Grafenau.
Auf sehr großes Interesse bei Wirtschaftsjunioren und Unternehmernetzwerk stieß die gemeinsame Betriebsbesichtigung bei Knauf AMF in Grafenau.


Im Unternehmernetzwerk haben sich Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Ilzer Land zusammengeschlossen. Unter dem Dach des Handlungsfeldes Wirtschaft trifft man sich regelmäßig zu gemeinsamen Betriebsbesichtigungen. Eine wichtige Rolle spielt auch die Verknüpfung mit der regionalen und überregionalen Politik, wo man sich um die wirtschaftliche Entwicklung der Region einsetzt. Seit einiger Zeit pflegt man engere Kontakte mit den Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau, einem Zusammenschluss von Unternehmern und Führungskräfte bis zu einem Alter von 40 Jahren. Die Wirtschaftsjunioren Junioren engagieren sich in themenspezifischen Arbeitskreisen. Hier werden in kleineren Gruppen Ideen für neue Projekte entwickelt und diese umgesetzt, zum Beispiel zu den Themen Familie & Beruf, Kommunalpolitik, Schule & Ausbildung, Unternehmertum, Internationales oder Finanzen & Ressourcen.


- sb |


Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V.Wirtschaft | Passau

Quellenangaben

ILE Ilzer Land



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Michael Hasenberger neuer Koordinator im Handlungsfeld Wirtschaft der ILE Ilzer LandSaldenburg Mit einem kräftigen Handschlag besiegelten Volker Ernst und Michael Hasenberger ihre Übergabe des Handlungsfeld „Wirtschaft“ in der ILE Ilzer Land.Mehr Anzeigen 21.04.2019Digitale Zukunft im Ilzer LandGrafenau „Das alles gibt es bei uns, das macht unseren Landstrich lebenswert.“ So formuliert die ILE Ilzer Land das Ziel des Projekts, mit dem sie sich um die Fördergelder des Bundes im Projekt Land.Digital erfolgreich beworben hat.Mehr Anzeigen 12.10.2018Mit erstem Elektro-Kombigerät auf dem MarktSaldenburg Die Wirtschaftsjunioren FRG besichtigten zusammen mit dem Handlungsfeld Wirtschaft des Ilzer Land e. V. die Köppl GmbH in Saldenburg. Gut 40 Personen nahmen an der Besichtigung teil.Mehr Anzeigen 19.04.2018Manfred Eibl bleibt Vorsitzender der ILE Ilzer LandGrafenau Die Vorstandswahlen beim Ilzer Land e.V. standen am 6. Oktober an: In seiner Ausrichtung ist sich der Verein auch hier mehr als einig. Anhand des Tätigkeitsberichts sei zu sehen, wie viel Vereinsarbeit nötig sei, um einen Verein zu führen, so der Vorsitzende Manfred Eibl.Mehr Anzeigen 19.11.2017Schwerpunkte in der Senioren- und Behindertenarbeit gesetztGrafenau Bei der Unterstützung für Senioren und Menschen mit Handicap gehen die zwölf Gemeinden des Ilzer Landes schon lange einen gemeinsamen Weg. Im Grafenauer Bürgersaal trafen sich die Beauftragten der Mitgliedsgemeinden nun, um die Schwerpunkte für das kommende Jahr festzulegen.Mehr Anzeigen 19.11.2017Werbegemeinschaften im Ilzer Land bereit für gemeinsame ProjektePerlesreut Aus Schönberg, Grafenau, Röhrnbach und Perlesreut waren die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften im Ilzer Land der Einladung der Verantwortlichen des Handlungsfeldes Innenentwicklung in die Bauhütte nach Perlesreut gefolgt.Mehr Anzeigen 09.11.2017