zurück zur Übersicht
19.05.2018
717 Klicks
teilen

Mit erstem Elektro-Kombigerät auf dem Markt

„Unserem Motto ‚Immer einen Schritt voraus“ gemäß haben wir den Anspruch, jedes Jahr eine Neuerung auf den Markt zu bringen. Seit heuer gilt das auch in puncto E-Mobilität. Im diesem Frühjahr bieten wir mit dem Profi-Hydrostat-Kombigerät das erste Anbaugerät mit Elektromotor“, erklärte Karl Köppl bei einer Besichtigung der Firma Köppl GmbH in Saldenburg-Entschenreuth durch die Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau und das Handlungsfeld Wirtschaft des Ilzer Land e.V. Wie die gut 40 Besucher um die Vorsitzende Heidi Behringer und Sprecher Stefan Behringer erfuhren, sieht sich der Hersteller für handgeführte Geräte mit dem umfangreichen Anbaugeräte- und Einachserprogramm vom Rasenmäher bis hin zur intensiven Bodenbearbeitung gut aufgestellt. Das bereits mehrfach ausgezeichnete Unternehmen beschäftigt 85 Mitarbeiter und verfügt über eine hohe eigene Fertigungstiefe. 2014 wurden ein moderner Bürotrakt mit Schulungs- und Sozialräumen sowie eine Logistikhalle in Betrieb genommen. Jedes Jahr kommen neue Bearbeitungsmaschinen hinzu. Der Exportanteil steigt ständig und beträgt derzeit 60 Prozent.

„Mit uns bleiben Sie in der Spur“ erklärten (ab 3. von links) Karl Köppl, seine Schwester Birgit Wolf sowie Produktionsleiter Günter Wolf bei der Vorstellung eines Gerätes mit dem neuen Elektroantrieb der Firma Köppl GmbH vor Stefan und Heidi Behringer (1. und 2. von links).
„Mit uns bleiben Sie in der Spur“ erklärten (ab 3. von links) Karl Köppl, seine Schwester Birgit Wolf sowie Produktionsleiter Günter Wolf bei der Vorstellung eines Gerätes mit dem neuen Elektroantrieb der Firma Köppl GmbH vor Stefan und Heidi Behringer (1. und 2. von links).


- SB

[PR]

Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V.Grafenau

Quellenangaben

Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?