zurück zur Übersicht
22.09.2018
835 Klicks
teilen

In Bayern Herbstsammlung der Caritas „Gemeinsam für Menschen in Not“

Passau (can). „Gemeinsam für Menschen in Not“ steht über der Herbstsammlung der Caritas. Die Vorstände Michael Endres und Diakon Konrad Niederländer weisen zum Caritas-Sonntag am 23. September auf den steigenden Hilfsbedarf hin. „Die Sorgen und Probleme von einzelnen Menschen, von Familien, von Kindern, werden vielschichtiger und diffiziler“. Bischof Dr. Stefan Oster SDB betont im Hirtenwort den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ruft dazu auf, die Arbeit der Caritas zu unterstützen. Vor Ort sind ab Montag, 24. September, die Sammlerinnen und Sammler unterwegs und bitten an den Haustüren um Solidarität mit Menschen in Not.

Mit einem breiten Angebot an Diensten oder Beratungsstellen greife die Caritas als große Gemeinschaft den Hilfesuchenden zielgerichtet unter die Arme, unterstreichen Caritasdirektor Michael Endres und der Bischöfliche Beauftragte Konrad Niederländer. Mit der Herbstsammlung werde es den Einrichtungen und Beratungsstellen möglich, Menschen in schwierigen Lebenssituationen neue Perspektiven zu geben. Ordinariatsrat Niederländer kommt am Caritas-Sonntag zum Gottesdienst um 9.30 Uhr nach Aicha vorm Wald.

„Gemeinsam für Menschen in Not“. Reinhold Url, Abteilungsleiter Soziale Sicherheit/Integration, Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer, Julius Krieg, Psychosoziale Beratung und Behandlung und Fritz Loos, Fachbereich Migration, stellen das Plakat zur Caritas-Herbstsammlung vor und rufen zu Solidarität auf.„Gemeinsam für Menschen in Not“. Reinhold Url, Abteilungsleiter Soziale Sicherheit/Integration, Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer, Julius Krieg, Psychosoziale Beratung und Behandlung und Fritz Loos, Fachbereich Migration, stellen das Plakat zur Caritas-Herbstsammlung vor und rufen zu Solidarität auf. 

 

Gelder der Caritassammlung werden dafür verwendet:

40 Prozent der Sammlungsgelder bleiben in den Pfarrgemeinden, um vor Ort schnell und direkt helfen zu können; etwa alleinstehenden Müttern sowie Familien, die durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Alter in Not geraten sind. 60 Prozent verwendet der Diözesancaritasverband um überregional und flächendeckend Menschen in Not zu unterstützen, Beratungen anzubieten oder im Bereich Migration zu helfen.

 

Informationen rund um die Herbstsammlung: 23. – 30. September unter:

http://www.caritasverband-passau.de/caritas-sammlung


- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e. V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

www.wunschzettel.zone: Spendenaktion für Satu MarePassau Die Aktion www.wunschzettel.zone für die Caritas im rumänischen Satu Mare ist angelaufen. Die Firma „denk outdoor“ ist der erste Projektpate 2020 und übernimmt die Anschaffung von 25 warmen Jacken für die Schwestern der Caritas-Hauskrankenpflegestationen in der rumänischen Großstadt.Mehr Anzeigen 06.11.2020Caritas ruft zu Solidarität aufPassau Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bekommen viele Menschen intensiv zu spüren. Die Not wird steigen. Um Menschen in Not helfen zu können, ruft die Caritas zur Herbstsammlung auf.Mehr Anzeigen 20.09.2020Bayernweit Caritas-Frühjahrssammlung „Caritas. Gemeinsam stärker.“Passau Um Hilfesuchenden in schwierigen Lebenssituationen neue Perspektiven geben zu können, findet in Bayern von Montag, 18., bis Sonntag, 24. März, die Frühjahrssammlung der Caritas statt.Mehr Anzeigen 16.03.2019„wunschzettel.zone“ startet in die „heiße Phase“Passau Ein Nachtexpress, damit Kälteopfer überleben. Kurse, damit junge Roma lernen, ihre Familien zu ernähren. Grundausstattungen, damit Caritas-Mitarbeiterinnen auf entlegenen Dörfern kranke und alte Menschen pflegen können.Mehr Anzeigen 26.11.2018Caritas-Aktion gegen steigende KinderarmutPassau Angesichts der steigenden Kinderarmut in Passau setzt die Caritas am Samstag, 17. November, mit ihrer Kerzenaktion „Eine Million Sterne“ auf dem Nibelungenplatz Zeichen.Mehr Anzeigen 16.11.2018Caritasrat setzt „Strategieausschuss“ einPassau Die Caritas und die katholischen Wohlfahrtseinrichtungen im Bistum Passau richten ihre Dienste gemeinsam aus. Dafür hat der Caritasrat am Freitag, 26. Oktober, bei seiner Sitzung in Freyung die Weichen gestellt.Mehr Anzeigen 05.11.2018