zurück zur Übersicht
08.08.2018
427 Klicks
teilen

Vhs-Dozententreffen geht in die dritte Runde

Schönberg. Zum Ende des Sommersemesters lud die Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau ihre Kursleiterinnen und Kursleiter zum jährlichen Dozententreffen ein. Als Veranstaltungsort wurde dieses Mal das Schönberger „Haus der Kunst und Kultur“ (KuK) gewählt. Vhs-Geschäftsführer Michael Dietz präsentierte Neuigkeiten rund um das Kursgeschehen und legte eine Jahresbilanz ab. Erstmals vorgestellt hat sich der neue Ehrenamtliche Leiter der Bildungseinrichtung, Willi Schindler.

Es ist zur guten Tradition geworden, dass sich Verwaltungsmitarbeiter, Pädagogen und Lehrende der Volkshochschule einmal im Jahr zum Austausch an jeweils wechselnden Orten im Landkreis zusammenfinden. Nach dem TAZ Spiegelau und der Bauhütte Perlesreut war jetzt das Schönberger KuK an der Reihe. „Hausherr“ Bürgermeister Martin Pichler ließ es sich nicht nehmen, die Gäste aus den Reihen der vhs zu begrüßen und dabei die Entstehungsgeschichte des Veranstaltungs- und Tagungshauses zu beleuchten. Gleichzeitig betonte Pichler den Wert der vhs als unverzichtbare Erwachsenenbildungseinrichtung im Landkreise Freyung-Grafenau. Er freue sich, dass Schönberg als vhs-Lerngemeinde vor Ort ein eigenes Programm anbieten könne, das jedes Semester zusammen mit der vhs-Geschäftsstelle und der Schönberger Lerngemeindeberaterin Veronika Egger neu geplant werde.

Sie stellten sich am Rande des vhs-Dozententreffens 2018 im Schönberger KuK zum Gruppenfoto (v.l.n.r.): Lerngemeindeberaterin Veronika Egger, vhs-Geschäftsführer Michael Dietz, der neue Ehrenamtliche vhs-Leiter Willi Schindler, 1. Bürgermeister Martin Pichler und die beiden pädagogischen vhs-Mitarbeiter Hans Mirwald und Hella Ueberham.Sie stellten sich am Rande des vhs-Dozententreffens 2018 im Schönberger KuK zum Gruppenfoto (v.l.n.r.): Lerngemeindeberaterin Veronika Egger, vhs-Geschäftsführer Michael Dietz, der neue Ehrenamtliche vhs-Leiter Willi Schindler, 1. Bürgermeister Martin Pichler und die beiden pädagogischen vhs-Mitarbeiter Hans Mirwald und Hella Ueberham.


Vor den Dozentinnen und Dozenten neu eingeführt hat sich Willi Schindler, der seit 1. April 2018 die Ehrenamtliche Leitung der vhs übernommen hat. Schindler dankte in seinem Grußwort den rund 100 aktiven Kursleiterinnen und Kursleitern, die als „Gesicht“ der Volkshochschule mit ihrem Einsatz und ihrer fachlichen Kompetenz den vhs-Leitgedanken „Lebenslangen Lernens“ an vorderster Stelle verkörperten. Vhs-Geschäftsführer Michael Dietz bezeichnete die von ihm vorgetragene Zahlenbilanz der vhs als Gemeinschaftswerk. So wurden im Jahr 2017 in Eigenregie und zusammen mit Kooperationspartnern gut 1.100 Veranstaltungen durchgeführt, die von rund 17.000 Teilnehmern besucht wurden. Nach wie vor fordern die zu bewältigenden Integrationsaufgaben die vhs enorm. Allein in den 6 Berufsintegrationsklassen und bis zu drei parallel laufenden Integrationskursen wurden im vergangenen Schuljahr rund 120 Migranten in Deutsch-Sprachkursen beschult. Dietz informierte, dass die Bewerbung des vhs-Kursangebots sowohl online als auch offline auf hohem Niveau weiterverfolgt werde. Wichtiges Element der Werbung bleibe die konsequente Umsetzung des bundeweit einheitlichen vhs-Logos. Laut einer Umfrage kennen mittlerweile 77 % der Bundesbürger die Marke „Volkshochschule“. Die landkreiseigene vhs schneidet laut einer anonym durchgeführten Teilnehmerbefragung ebenfalls sehr gut ab. „Eine Auswertung des Fragebogenrücklaufs hat gezeigt, dass die vhs von den Teilnehmenden zu 100 Prozent weiterempfohlen werden kann,“ so Dietz. Mit einer Zustimmungsquote von 93 Prozent auf die Frage zur Eignung der Kursräume schnitt die vhs ebenfalls sehr gut ab.

vhs-Geschäftsführer Michael Dietz (l.) verabschiedete den langjährigen vhs-Dozenten und Außenstellenleiter Norbert Schrüfer (r.) und überreichte ihm für seine Verdienste eine Ehrenurkunde und einen bayrisch-böhmischen Spezialitätenkorb.vhs-Geschäftsführer Michael Dietz (l.) verabschiedete den langjährigen vhs-Dozenten und Außenstellenleiter Norbert Schrüfer (r.) und überreichte ihm für seine Verdienste eine Ehrenurkunde und einen bayrisch-böhmischen Spezialitätenkorb.


Zum Ende des Dozententreffens richtete sich die Aufmerksamkeit auf den scheidenden Dozenten Norbert Schrüfer. In seiner Laudatio bezeichnete Michael Dietz Schrüfer als „Urgestein“ der Volkshochschule, was der Tatsache geschuldet sei, dass dieser nicht nur ein Faible für Steine und Mineralien habe, sondern sein über Jahrzehnte angesammeltes Wissen mit großer Leidenschaft in die Herzen und Köpfe der Menschen seiner Wahlheimat getragen hat. Ein Medium seiner Wahl sei immer auch die Volkhochschule gewesen, deren Programme er über Jahrzehnte mit Vorträgen, Tonfilmen, Dia-Schauen, Bildungsreisen und Konzertveranstaltungen bereichert hat.  Michael Dietz: „Dafür und für ihre über 25 Jahre währende ehrenamtliche Tätigkeit als Leiter der vhs-Außenstelle Thurmansbang gebührt ihnen unser aller Dank und unsere höchste Anerkennung.“ Als Zeichen des Dankes durfte Norbert Schrüfer eine Ehrenurkunde und einen Geschenkkorb mit bayerisch-böhmischen Spezialitäten entgegennehmen. Das Dozententreffen 2018 klang aus mit einem Mittagsimbiss und guten Gesprächen unter Kolleginnen und Kollegen.


- sb

[PR]

vhs | Volkshochschule Freyung-GrafenauFirmenpartner-SilberFirmenpartner SilberBerufsbildung, Unterricht, Weiterbildung | Grafenau

Quellenangaben

vhs | Volkshochschule Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

vhs-Tagesfahrt zum Karpfenabfischen in TřeboňFreyung Die nächste Tagesfahrt im Rahmen des grenzübergreifenden Projektes "Gute Nachbarschaft heißt..." findet am 21. November 2018 (Bus- und Bettag) statt und führt erneut nach Třeboň.Mehr Anzeigen 04.11.2018Seminarreihe „Silver Surfer“ in SpiegelauSpiegelau Begleitend zum Projekt „Digitales Dorf“ bietet die Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau eine Seminarreihe an, die sich speziell an die ältere Generation richtet und Hilfestellungen für einen kompetenten und sicheren Umgang mit dem Internet vermittelt.Mehr Anzeigen 02.11.2018Fortbildungsangebote für mehr Qualität im Tourismus gehen in die zweite RundeFreyung Bereits zum zweiten Mal haben die Volkshochschule und das Tourismusreferat des Landkreises Freyung-Grafenau gemeinsam Schulungsangebote für den Tourismus entwickelt. Denn: Weiterbildung ist in der Tourismusbranche zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar.Mehr Anzeigen 06.10.2018Sonderfahrt der vhs zum Internationalen MusikfestivalFreyung Im Rahmen der Partnerschaft des Landkreises Freyung-Grafenau mit der südböhmischen Stadt bietet die Volkshochschule eine Sonderfahrt zu einem Internationalen Musikfestival an.Mehr Anzeigen 12.06.2018Silver Surfer – Sicher online im AlterGrafenau Die Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau startet ab April mit einer neu konzipierten Seminarreihe, die sich speziell an ältere Internetnutzer richtet.Mehr Anzeigen 09.04.2018vhs-Dozententreffen 2017 in der „Bauhütte“ PerlesreutPerlesreut Das jährliche Dozententreffen der Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau fand dieses Mal in der „Bauhütte“ Perlesreut statt. Auf der Tagesordnung standen aktuelle Informationen rund um den vhs-Kursbetrieb, ein Vortrag eines Geflüchteten zum Deutschlernen aus Schülersicht sowie eine Führung durch die Bauhütte, die Bürgermeister Manfred Eibl selbst übernahm.Mehr Anzeigen 27.07.2017