zurück zur Übersicht
16.07.2018
408 Klicks
teilen

Bodenmaiser Schüler besangen die Fledermaus

Dingolfing/Regen. Beim ersten Niederbayerischen Naturschutztag in Dingolfing haben die Regierung von Niederbayern, die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege, der Bezirk Niederbayern sowie die Landkreise und kreisfreien Städte Niederbayerns gemeinsam die Vielfalt der niederbayerischen Natur und Kultur einen ganzen Tag lang in den Mittelpunkt gestellt.

Auch das Arberland war bei der Veranstaltung vertreten. Der stellvertretende Landrat Erich Muhr vertrat den Landkreis und Rosmarie Wagenstaller von der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Regen präsentierte ihre Arbeit gemeinsam mit ihrem Partner, dem Naturpark Bayerischer Wald, vertreten durch den Vorsitzenden Heinrich Schmidt. Beide Institutionen kümmern sich mit großem Engagement um die Erhaltung des niederbayerischen Naturerbes mit all seinen Lebensräumen und Tier- und Pflanzenarten im Landkreis Regen. Als Besonderheit wurden die alten Bergwerksstollen wie Silberberg und Rotkot in den Fokus gestellt. Hier finden insbesondere viele verschiedene Fledermausarten sowohl Winterquartiere als auch Fortpflanzungsstätten. Auch im kulturellen Bereich der Veranstaltung trug der Landkreis Regen zum Gelingen bei. Die dritte Klasse der Grundschule Bodenmais sang unter Leitung von Karin Besendorfer das Lied von Fredy, der Fledermaus, die im Silberberg wohnt und mit Echoortung immer wieder nach Hause findet. Schulleiter Richard Lang verfolgte den Beitrag seiner Schützlinge im Publikum.

Die Schulkinder aus Bodenmais traten beim Niederbayerischen Naturschutztag mit einem Fledermauslied auf und bekamen viel Applaus.
Die Schulkinder aus Bodenmais traten beim Niederbayerischen Naturschutztag mit einem Fledermauslied auf und bekamen viel Applaus.


Rund 350 geladene Gäste verfolgten das bunte Programm und auch Regierungspräsident Rainer Haselbeck war sehr zufrieden: „Der erste Niederbayerische Naturschutztag zeigt eindrucksvoll, wie viele Vereine, Verbände, Institutionen, Behörden sowie engagierte Bürger und Grundbewirtschafter unsere kostbare Natur schützen. Das ist ein großer Beitrag zu einer lebenswerten Heimat. Sie alle sind wichtige, unverzichtbare Partner.“ Nur miteinander könne die Bewahrung unseres Naturerbes gelingen, so Haselbeck weiter. Das Programm reichte von Akrobatik über Gesang und Tanz bis zur Zauberei. Bei einem pointierten Schlussakkord des Niederbayernbotschafters Django Asül klang der erste Niederbayerische Naturschutztag aus.


- sb

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

An einer gemeinsamen Zukunft arbeitenRegens Landrätin und die Budweiser Kreishauptfrau trafen sich im Hotel Bodenmaiser Hof zu einem ersten Gespräch und stellten fest, dass es zwischen den beiden Regionen viele Gemeinsamkeiten gibt.Mehr Anzeigen 21.05.2018Einstimmige Zustimmung für den KreishaushaltGleich zwei Premieren gab es am Donnerstag, den 26. April in Teisnach. Der Kreistag des Landkreises Regen tagte zum ersten Mal im Campus, und Landrätin Rita Röhrl durfte erstmals ihren Haushalt vorstellen.Mehr Anzeigen 01.05.2018Lesepaten machen Lust aufs LesenLesen gibt einen Einblick in andere Kulturen und lässt den Leser auf die Welt schauen. Weil Lesen gerade für Kinder wichtig ist, wollen die Verantwortlichen an der Kirchdorfer Grundschule die Freude am Lesen stärken.Mehr Anzeigen 29.04.2018Mit ihrer Leistung gehören Sie zur absoluten SpitzeIn Viechtach wurden im Rahmen einer Feierstunde die IHK-Prüfungsbesten aus dem Raum Regen geehrt. Dazu hatte die IHK in die Schulungsräume des Rehau Werkes 5 eingeladen und alle ausgezeichneten Absolventen nahmen dort die Auszeichnung entgegen.Mehr Anzeigen 28.04.2018Wichtige Ansprechpartner für die Untere JagdbehördeZum 1. April wurden der Jagdbeirat und zwei Jagdberater im Landkreis Regen neu bestellt. Landrätin Rita Röhrl überreichte kürzlich die entsprechenden Bestellungsurkunden.Mehr Anzeigen 27.04.2018Pilsener Bezirkshauptmann zu erstem Besuch im Landkreis RegenZum ersten Mal seit mehreren Jahren war wieder ein Pilsener Bezirkshauptmann im Landkreis Regen zu politischen Gesprächen zu Gast. Regens Landrätin Rita Röhrl traf sich mit Josef Bernard im Bodenmaiser Hotel Mooshof.Mehr Anzeigen 21.04.2018