zurück zur Übersicht
25.06.2018
678 Klicks
teilen

Oberbürgermeister besucht neue MMK-Direktorin

Seit Mai hat das Museum Moderner Kunst Wörlen in der Bräugasse 17 mit Dr. Marion Bornscheuer eine neue Direktorin. Zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch kam nun Oberbürgermeister Jürgen Dupper zu einem Besuch vorbei.
„Das MMK ist sehr wichtig für das kulturelle Leben in Passau, die Verantwortlichen bringen regelmäßig bedeutende Kunst in unsere Stadt. Das haben wir dem Gründer Hanns Egon Wörlen und den Förderern, aber vor allem auch den Direktorinnen und Direktoren zu verdanken, die das Museum im Laufe der Jahre zu dem gemacht haben, was es heute ist. Seitens der Stadt Passau werden wir uns auch weiterhin gerne dafür engagieren. Frau Dr. Bornscheuer wünsche ich für die anstehenden Projekte viel Erfolg“, so das Stadtoberhaupt.
Im Gespräch gab Dr. Bornscheuer interessante Einblicke in ihre berufliche Vita und ihre Planungen für das MMK. Die gebürtige Münchnerin absolvierte ihr Studium der Kunstgeschichte, Romanischen Philologie sowie Neueren und Neuesten Geschichte in Freiburg im Breisgau. Parallel dazu absolvierte sie Praktika am Louvre und am Centre Pompidou in Paris, wo sie sich auch im Rahmen ihrer Doktorandenstipendien mehrere Monate aufhielt. Als promovierte Kunsthistorikerin volontierte sie an der Staatsgalerie Stuttgart und arbeitete nebenbei als Kuratorin am Grafik-Kabinett Becknang. Ab 2008 war sie für die Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum – Zentrum Internationaler Skulptur in Duisburg tätig. Sie betreute als Kustodin erst die Gemälde- und Graphiksammlung und später die Sammlungen für Alte Kunst und Klassische Moderne. Im Januar 2018 wurde sie zur Direktorin am Museum Moderner Kunst Wörlen und zur Geschäftsführerin der Trägergesellschaft berufen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) und Kulturreferent Dr. Bernhard Forster beim Besuch der neuen MMK-Direktorin Dr. Marion Bornscheuer.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (rechts) und Kulturreferent Dr. Bernhard Forster beim Besuch der neuen MMK-Direktorin Dr. Marion Bornscheuer.


Ihre Hauptaufgaben sieht Dr. Marion Bornscheuer in der Sicherstellung der Finanzierung und der Erschließung neuer Besucherkreise. Hinsichtlich der künstlerischen Ausrichtung zeigt sie sich offen. Bildhauerei hat sie dabei ebenso im Blick wie Malerei und Fotografie. Auf jeden Fall will sie weniger bekannte Künstler ebenso präsentieren wie international renommierte. Die Vernissage zu ihrer ersten Ausstellung findet am 20. Juli statt. Titel: „Freunde zeigen ihren Theuerjahr – Zum 105. Geburtstag des Bildhauers Heinz Theuerjahr“.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

OB Dupper verabschiedet langjährigen Stadtarchäologen Dr. Jörg-Peter NiemeierPassau Die Stadtarchäologie in Passau ist untrennbar mit dem Namen Dr. Jörg-Peter Niemeier verbunden. Nach 30-jähriger Dienstzeit tritt er nun mit Wirkung zum 1. Januar 2019 in den Ruhestand ein.Mehr Anzeigen 31.12.2018Erzähltheater mit Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Ronald McDonald HausPassau Für eine ganz besondere Abwechslung sorgte kürzlich Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Ronald McDonald Haus. Auf Einladung von Leiterin Theresa Humer besuchte er die Einrichtung und präsentierte den dort untergebrachten Kindern und ihren Eltern sowie einer Abordnung aus der benachbarten Uni-Kinderkrippe „Krümelkiste“ die Geschichte „Die kleine Maus sucht einen Freund“ von Eric Carle als Kamishibai.Mehr Anzeigen 04.12.2018Stadt Passau rüstet Sportanlagen mit Defibrillatoren ausPassau Defibrillatoren können im Ernstfall Leben retten. Aus diesem Grunde hat die Stadt Passau insgesamt 23 Geräte angeschafft, um die eigenen Sportanlagen entsprechend auszustatten.Mehr Anzeigen 03.12.2018Studierende erarbeiten beim 5. „Passauer Schwitztag“ rund 1.800 EuroPassau Die beiden Hochschulgruppen „Aktion Augen Auf e. V.“ und „Leo-Club Dreiflüssestadt Passau“ organisierten im Juni bereits zum fünften Mal den „Passauer Schwitztag“. Dieses Jahr kommt der Gesamterlös von rund 1.800 Euro der Lebenshilfe Passau zugute.Mehr Anzeigen 02.12.2018Bayerische Ehrenamtskarte künftig auch in der Stadt Passau erhältlichPassau Die Stadt Passau schließt sich einer Initiative des Freistaats Bayern an und führt im ersten Quartal 2019 die Bayerische Ehrenamtskarte ein. Sie soll ein „Dankeschön“ an alle ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger sein, die sich in sozialen, kulturellen, sportlichen und politischen Bereichen in besonderem Maße für das Gemeinwohl engagieren.Mehr Anzeigen 28.11.2018OB Jürgen Dupper empfängt Grubweger Grundschüler zum Vorlesetag 2018Passau Aus Anlass des bundesweiten Vorlesetags empfing Oberbürgermeister Jürgen Dupper die Klassen 2a und 2b der Grundschule Grubweg mit ihren Lehrerinnen Franziska Sesselmann und Manuela Krallinger im Kleinen Rathaussaal.Mehr Anzeigen 24.11.2018