zurück zur Übersicht
25.02.2018
665 Klicks
teilen

Markus Friedl gewinnt den Geowettbewerb 2018

Im Schuljahr 2018 beteiligten sich wieder 38 interessierte Schüler des Gymnasiums Freyung am bundesweiten Wettbewerb „Diercke Wissen 2018“, dem erfolgreichsten Schülerwettbewerb Deutschlands mit etwa 230.000 Teilnehmern pro Jahr.

Beim schulinternen Entscheid Ende Januar, zu dem parallel auch die Unterstufenschüler der 5. und 6. Klassen ihren Geographiekönig der Jüngsten suchten, waren alle Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 eingeladen, die zum Teil wirklich schwierigen Fragen zu allen Gebieten des Faches Erdkunde zu lösen. Nach der Korrektur der Bögen ergab sich ein außergewöhnliches Ergebnis: Ein Schüler der 8. Klassen, Markus Friedl aus der 8a, hat es geschafft, alle anderen Geo-Freaks der Schule, auch diejenigen der höheren Klassen, zu schlagen. Er darf somit auch im März die Schule beim Landesentscheid vertreten, wenn die Sieger aller bayerischen Gymnasien gegeneinander antreten. Auch die weiteren in den ersten Rängen vertretenen Teilnehmer erzielten respektable Ergebnisse, die den Vergleich mit den Resultaten mancher Erwachsener nicht zu scheuen brauchen. Zu diesem hervorragenden Ergebnis gratulierten den Gewinnern die Lehrer der Fachschaft Erdkunde und übergaben wie jedes Jahr nicht nur Urkunden sondern auch interessante Sachpreise an die Besten der großen und kleinen Erdkundebegeisterten des Gymnasiums Freyung.

Die Sieger des Hauptwettbewerbs zusammen mit Schulleiterin Barbara Zethner.
Die Sieger des Hauptwettbewerbs zusammen mit Schulleiterin Barbara Zethner.

 

Die Ergebnisse des Wettbewerbs

Hauptwettbewerb Diercke Wissen:

1. Markus Friedl, 8a
2. Samuel Kügler, 10b
3. Maximilian Sammer, 10a
4. Christoph Einberger, 10a
5. Fabian Blöchl, 8c
6. Lucia Schreiner, 7b
7. Samira Zeinhofer, 10c

Juniorenwettbewerb (Klassen 5-6)
1. Samuel Pinsker, 5a
2. Lenn Sammer, 5a
3. Felix Hutterer, 5a


- sb

[PR]

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Gymnasium Freyung
Franz Anleitner



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Kennenlerntage im SchullandheimNach den ersten Schulwochen, in denen viele der Fünftklässler schon Bekanntschaften und auch Freundschaften untereinander geschlossen haben, sollten die neuen Kontakte gestärkt werden.Mehr Anzeigen 05.11.2018Paris, je t’aime! – Eine Schulwoche in FrankreichAnfang Oktober verbrachten 21 Frankeichfans zusammen mit ihren Lehrkräften Eva Ziegler und Elke Unrecht eine Woche in der Partnerschule in Lagny-sur-Marne. Neben dem Unterricht am Collège St. Laurent besuchten sie auch dreimal das benachbarte Paris und bewunderten dessen Sehenswürdigkeiten.Mehr Anzeigen 24.10.2018Freyunger Schülerinnen und Schüler gründen eigenes UnternehmenIm Rahmen von „JUNIOR – Wirtschaft erleben“ hat mittlerweile eine ganze Generation von Schülerinnen und Schülern JUNIOR Unternehmen gegründet und Wirtschaft live erlebt.Mehr Anzeigen 18.10.2018Gymnasien Freyung und Prachatitz setzen Partnerschaft in neuem Rahmen fortDie Schülerinnen und Schüler der 8c des Gymnasiums Freyung folgten sehr gerne der Einladung der Deutschklasse des Prachatitzer Gymnasiums zu einem Besuch in ihrer Schule in der südböhmischen Stadt.Mehr Anzeigen 09.10.2018Freyunger Gymnasiasten nahmen Schottland im SturmTrotz eines Sturms und manch erfrischender Wetterkapriolen nutzte erneut eine Gruppe aus den 10. Klassen des Gymnasiums Freyung die Möglichkeit, eine Woche lang in die schottische Kultur einzutauchen und die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Edinburgh und Umgebung mit eigenen Augen zu sehen.Mehr Anzeigen 07.10.2018Maximilian Sammer vom Gymnasium Freyung überzeugt bei bundesweitem Physik-WettbewerbFast seine ganzen Weihnachtsferien investierte der Gymnasiast Maximilian Sammer in sein Projekt – und dies mit Erfolg! Anfang Februar konnten ihm Schulleiterin OStDin Barbara Zethner und Physiklehrer Stefan Christoph die Urkunde zur gelungenen Teilnahme am 23. Bundesweiten Wettbewerb Physik im Bereich der Fortgeschrittenen überreichen.Mehr Anzeigen 09.02.2017