zurück zur Übersicht
03.12.2017
806 Klicks
teilen

Beleuchtung für Max-Denkmal am Domplatz

Bei der Eröffnung des Passauer Christkindlmarktes hatte Oberbürgermeister Jürgen Dupper diesmal eine ganz besondere Überraschung im Gepäck. Auf sein Kommando wurde in diesem Rahmen eine eigene Beleuchtung für das Max-Denkmal in Betrieb genommen. Damit erstrahlt das Zentrum des Domplatzes ab sofort in ganz besonderem Glanz.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Die Attraktivitätssteigerung des Alt- und Innenstadtbereichs liegt mir besonders am Herzen. Daher haben wir bereits 2009 das Innenstadtentwicklungskonzept 2030 auf den Weg gebracht, das unter anderem einen Maßnahmenkatalog in Sachen Beleuchtung vorsieht. Es freut mich sehr, dass wir nach der Realisierung der neuen Außenbeleuchtung des Doms nun das zentrale Max-Denkmal ins rechte Licht setzen können.“


Die Zielsetzung lag in einer dezenten Aufhellung der Mitte des Domplatzes, wodurch auch das Denkmal von König Maximilian Joseph I. besser zur Geltung kommen sollte. Da diverse Leuchtmittel aus Gründen der Nutzbarkeit des Platzes ausschieden, wurde in Zusammenarbeit von Stadtgestaltung, Stadtwerken und einem Lichtplaner ein Konzept entwickelt, das den gewünschten Effekt bei möglichst geringem Aufwand bietet. Demnach wird durch vier Gobo-Projektoren (Graphical optical blackout), die im Prinzip wie Diaprojektoren funktionieren, eine scharfkantige Begrenzung des Lichts auf das Denkmal erreicht. Diese Konzentration auf das zu beleuchtende Objekt bewirkt eine Reduzierung des Strombedarfs und der damit verbundenen Kosten bei gleichzeitiger Vermeidung von Lichtverschmutzung und Fußgängerblendung.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Passauer Christkindlmarkt – Das wird gebotenPassau Seit dem 27.11.2019 ist es wieder soweit und tausende Einheimische sowie Touristen füllen den Passauer Christkindlmarkt am Dom. Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal einiges geboten. Nicht nur Fans von Glühwein und Bratwurst kommen auf ihre Kosten, denn neben den unzähligen Speiseständen gibt es auch Buden mit Lederwaren, Textilien, Gewürzen, Schmuck oder Holzwaren.Mehr Anzeigen 29.11.2019Beleuchtung an der Innpromenade: Maßnahmenstart für den zweiten AbschnittPassau Die Innpromenade erhält in einem weiteren Abschnitt eine Beleuchtung. Im Auftrag der Stadt Passau werden derzeit zwischen der Eisenbahnbrücke und dem Adalbert-Stifter-Gymnasium Stromleitungen verlegt und Lampen aufgestellt.Mehr Anzeigen 01.05.2019Beleuchtung an der Innpromenade: 1. Abschnitt ist fertigPassau Die Stadt Passau hat der Bürgerschaft einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Die Einrichtung einer Beleuchtung an der Innpromenade ist in einem ersten Abschnitt kürzlich abgeschlossen worden, so dass diese nach der letzten technischen Abstimmung nun pünktlich zur dunklen Jahreszeit in Betrieb genommen werden konnte.Mehr Anzeigen 28.10.2018Oberbürgermeister besucht neue MMK-DirektorinPassau Seit Mai hat das Museum Moderner Kunst Wörlen mit Dr. Marion Bornscheuer eine neue Direktorin. Zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch kam nun Oberbürgermeister Jürgen Dupper zu einem Besuch vorbei.Mehr Anzeigen 25.06.2018150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018Verweilfläche statt Wertstoffinsel: Stadt verschönert Ortszentrum in Schalding rechts der DonauPassau An der Schaldinger Straße stadteinwärts, kurz nach der Abzweigung Birgmeierweg hat die Stadt Passau eine neue Verweilfläche eingerichtet. OB Dupper begutachtete die Maßnahme bei einem Ortstermin.Mehr Anzeigen 20.06.2018