zurück zur Übersicht
29.11.2019
383 Klicks
teilen

Passauer Christkindlmarkt – Das wird geboten

Seit dem 27.11.2019 ist es wieder soweit und tausende Einheimische sowie Touristen füllen den Passauer Christkindlmarkt am Dom. Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal einiges geboten. Nicht nur Fans von Glühwein und Bratwurst kommen auf ihre Kosten, denn neben den unzähligen Speiseständen gibt es auch Buden mit Lederwaren, Textilien, Gewürzen, Schmuck oder Holzwaren.

Mitten in der Passauer Altstadt öffnet der Passauer Christkindlmarkt vor dem Stephansdom jährlich von Ende November bis kurz vor Weihnachten seine Pforten. Zwischen Bäumen mit Lichterketten, dem Duft von Punsch und leckerem Essen, hat jeder von 10.00 – 20.00 Uhr die Möglichkeit, sich Zeit für Freunde und Familie zu nehmen. Von Freitag bis Samstag dürfen die Besucher den Charme des Weihnachtsmarkts sogar noch eine Stunde länger genießen. Auch für musikalische Begleitung und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist gesorgt.

Programm

Donnerstag, 28. November

  • 18:00 Uhr Kathi Gruber präsentiert: Volksmusik zum Advent

Freitag, 29. November

  • 18:00 Uhr Stadtkapelle Passau

Samstag, 30. November

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 16:00 Uhr Ensembles der Landkreismusikschule
  • 18:30 Uhr Bläserquartett der Stadtkapelle Hauzenberg

Sonntag, 1. Dezember

  • 16:00 Uhr Draiocht Foraoise

Montag, 2. Dezember

  • 18:00 Uhr Ensebles der Musikschule der Stadt Passau

Dienstag, 3. Dezember

  • 15:15 Uhr Babsi Dorsch liest winterliche Geschichten für Kinder
  • 17:00 Uhr Eisschnitzer Christian Staber

Mittwoch, 4. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 15:15 Uhr Romelis Puppenbühne
  • 18:00 Uhr Knopf-Tasten-Blos-Musi

Donnerstag, 5. Dezember

  • 14:30 Uhr Nikolausbesuch am Christkindlmarkt
  • 18:00 Uhr Kathi Gruber präsentiert: Volksmusik zum Advent

Freitag, 6. Dezember

  • 18:00 Zwoa Achterl bitte

Samstag, 7. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 14:00 Uhr Flügelhornduo
  • 16:00 Uhr Groove Project
  • 18:30 Uhr Landkreismusikschule

Sonntag, 8. Dezember

  • 15:00 Uhr Chorensemble Allegria
  • 17:00 Uhr Weihnachtskonzert der Regensburger Domspatzen im Hohen Dom
  • 18:00 Uhr Uli+Ich/Baby Palace

Montag, 9. Dezember

  • 18:00 Uhr Passauer Studentenchor

Dienstag, 10. Dezember

  • 15:15 Babsi Dorsch liest winterliche Geschichten für Kinder
  • 18:00 Uhr Ingrid Irrlicht: Roxane

Mittwoch, 11. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 15:15 Uhr Romelis Puppenbühne
  • 18:00 Uhr Jugendblasorchester Bad Griesbach

Donnerstag, 12. Dezember

  • 18:30 Uhr Thalberger Heandltrommler

Freitag, 13. Dezember

  • 18:00 Uhr Leo-Big-Band

Samstag, 14. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 14:00 Uhr Tanzschule Some simple Steps
  • 16:00 Uhr Mistletoe and Ivy
  • 18:30 Uhr Big Band der Schule Freudenhain

Sonntag, 15. Dezember

  • 14:00 Uhr Tanzschule Some simple Steps
  • 17:00 Uhr Regenbogen Kids

Montag, 16. Dezember

  • 18:00 Uhr Ensembles der Landkreismusikschule

Dienstag, 17. Dezember

  • 15:15 Uhr Babsi Dorsch liest winterliche Geschichten für Kinder
  • 18:00 Uhr Ingrid Irrlicht: Lucinda

Mittwoch, 18. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 15:15 Uhr Romelis Puppenbühne
  • 18:00 Uhr Hausinger Bléch

Donnerstag, 19. Dezember

  • 18:00 Uhr Uni Big Band

Freitag, 20. Dezember

  • 16:00 Uhr Ensembles der Landkreismusikschule
  • 19:00 Uhr Old Folks

Samstag, 21. Dezember

  • 12:00 Uhr Mittagskonzert im Dom St. Stephan
  • 16:00 Uhr Johannesbläser Vilshofen
  • 18:30 Uhr Martin & Michaela

Sonntag, 22. Dezember

  • 16:00 Uhr 4fun

Montag, 23. Dezember

  • 16:00 Uhr Creaktiv International: Next Generation
  • 18:30 Uhr Posaunenchor der evang. Kirchengemeinde

Erbaut von Konrad VordermeierErbaut von Konrad Vordermeier 

 

Für einen Besuch von außerhalb bleibt nur noch die Frage nach einer Parkmöglichkeit. Hierfür empfehlen wir die Parkhäuser am Schanzl, an der Stadtgalerie oder die Zentralgarage Passau in der Nikolastraße. Alternativ kann man in den Parallelstraßen zur Donau noch sein Glück auf einen freien Parkplatz versuchen. Sollten sie aber auch ein oder zwei Tassen Glühwein genießen wollen, können sie auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Der CityBus zum Beispiel fährt für nur einen Euro vom Parkhaus Bahnhofstraße direkt zum Christkindlmarkt.


- mr


Stadt PassauStadt | Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Charity-Weihnachtsmarkt an der Universität PassauPassau Wie bereits im letzten Jahr, gab es auch diesen Winter wieder einen kleinen Weihnachtsmarkt an der Universität Passau. Das besondere daran: Alle Einnahmen der Teilnehmenden wurden, beziehungsweise werden, an gemeinnützige Gruppen gespendet.Mehr Anzeigen 11.12.2019Oberbürgermeister Jürgen Dupper begrüßt 13 „Neulinge“Passau Für 13 junge Frauen und Männer hat zum 1. September 2018 die Berufsausbildung bei der Stadt Passau begonnen. Am ersten Arbeitstag wünschte Oberbürgermeister Jürgen Dupper den „Neulingen“ einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.Mehr Anzeigen 07.09.2018OB Jürgen Dupper begrüßt die neue Leiterin des Ronald McDonald HausesPassau Seit Mitte Mai leitet Theresa Humer das im Juni 2015 eröffnete Ronald McDonald Haus und Oase Passau in der Bischof-Altmann-Straße. Nun stattete sie Oberbürgermeister Jürgen Dupper ihren Antrittsbesuch ab.Mehr Anzeigen 29.08.2018Schrottgasse: Parkausweis A gilt nun auch samstagsPassau Ab sofort können Bewohner mit Parkausweis A ihr Fahrzeug in der Schrottgasse im Bereich des eingeschränkten Halteverbots auch samstags ganztägig abstellen.Mehr Anzeigen 20.01.2018Beleuchtung für Max-Denkmal am DomplatzPassau Bei der Eröffnung des Passauer Christkindlmarktes hatte Oberbürgermeister Jürgen Dupper diesmal eine ganz besondere Überraschung im Gepäck. Auf sein Kommando wurde in diesem Rahmen eine eigene Beleuchtung für das Max-Denkmal in Betrieb genommen.Mehr Anzeigen 03.12.2017Lichterzauber im Advent„Komm, wir gehen auf´n Weihnachtsmarkt“. „Ah geh, net scho wieder, do gibt´s doch nur Glühwein ausm Aldi und vui z´vui Leut.“. „Na, i woas do wos besonderes…“. So ungefähr ist unsere Diskussion am Abend des dritten Advents abgelaufen.Mehr Anzeigen 13.12.2016