Mehr Bank geht nicht - Am Kadernberg können jetzt „Riesen-Pausen“ eingelegt werden

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
03.05.2024
Schönberg

Am Kadernberg können jetzt „Riesen-Pausen“ eingelegt werden

 

Nichts auf die lange Bank schieben, dachte sich Gemeinderat Günter Klampfl. Das Regionalbudget der ILE Ilzer Land bot die Chance, eine fixe Idee zu realisieren: Eine XXL-Ratsch-Sitzgelegenheit.

 

Bei einer Ratsklausur der vergangenen Jahre bot das Rahmenprogramm eine kleine touristische Erkundungswanderung in Österreich an. Dabei entdeckten die neugierigen Schönberger das Vorbild ihrer eigenen XXL-Bank. So lang, dass ein knappes Dutzend drauf passt, so groß, dass sie sofort ins Auge sticht und so urgemütlich, dass man gerne mehr Zeit als für eine kurze Rast verbringen möchte.

 

 Einen besonderen Anziehungspunkt mehr hat der Kadernberg nun mit einem XXL-Objekt in Bank-Form. Den kommunalen Belastungstest machte ein Team aus Bauhof, Touristikfachfrauen, Rat und Bürgermeister mit (v.r.) Miriam Ertl, Benedikt Mautner, Martin Pichler, Günter Greipl, Günter Klampfl, Veronika Egger und Jürgen Murr.
Einen besonderen Anziehungspunkt mehr hat der Kadernberg nun mit einem XXL-Objekt in Bank-Form. Den kommunalen Belastungstest machte ein Team aus Bauhof, Touristikfachfrauen, Rat und Bürgermeister mit (v.r.) Miriam Ertl, Benedikt Mautner, Martin Pichler, Günter Greipl, Günter Klampfl, Veronika Egger und Jürgen Murr.

 

Obwohl; genau genommen ist das Werk, das konstruktiv aus der Werkstatt des Metallspezialisten Horst Jäger stammt und vom Schönberger Bauhof am Kadernberg aufgestellt wurde, keine offizielle Bank. Bewusst gibt es keine Aufstiegshilfe bis auf etwa einen Meter Sitzhöhe. Denn so ist sie ein Objekt, das nur der erklimmen kann, der sich selbst dafür entscheidet, das eigene Risiko einzugehen, seine Kinder zu beaufsichtigen und einen Absturz so auf die eigene Kappe zu nehmen, als wäre er vielleicht auf einen natürlichen Felsen hochgekraxelt. „Sankt Bürokratius“ sei es als Schutzheiligen des gesunden Menschenverstandes gedankt, dass es bisweilen so kompliziert sein muss, bis dann doch der Blick in Richtung Nordosten auf Grafenauer Stadtgemeinde und die Bergkämme dahinter schweifen kann. Auf fünf Meter Breite und einem Meter Sitztiefe samt entsprechender Lehne darf der Mutige dort oben laut Projektbeschreibung essen, rasten, schauen, schlafen oder sogar musizieren, warten, lesen, ratschen oder im Extremfall der menschlichen sozialen Interaktion sogar knutschen. Aber auch da fordert das Regelwerk: Alles auf eigene Verantwortung!


- KM


Markt SchönbergFirmenpartner-BronzeWAIDLER Partner BronzeSchönberg

Quellenangaben

Markt Schönberg

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

JU Bayern fordert mehr Selbstbestimmung und EigenverantwortungFreyung Ganz im Zeichen der grundlegenden inhaltlichen Ausrichtung stand die 72. Landesversammlung der Jungen Union Bayern, im Zuge derer sich die Nachwuchsorganisation der CSU – dem Beispiel der Mutterpartei folgend – ein neues Grundsatzprogramm gab.Mehr Anzeigen 16.10.2022Manfred Eibl bleibt Vorsitzender der ILE Ilzer LandGrafenau Die Vorstandswahlen beim Ilzer Land e.V. standen am 6. Oktober an: In seiner Ausrichtung ist sich der Verein auch hier mehr als einig. Anhand des Tätigkeitsberichts sei zu sehen, wie viel Vereinsarbeit nötig sei, um einen Verein zu führen, so der Vorsitzende Manfred Eibl.Mehr Anzeigen 19.11.2017Schwerpunkte in der Senioren- und Behindertenarbeit gesetztGrafenau Bei der Unterstützung für Senioren und Menschen mit Handicap gehen die zwölf Gemeinden des Ilzer Landes schon lange einen gemeinsamen Weg. Im Grafenauer Bürgersaal trafen sich die Beauftragten der Mitgliedsgemeinden nun, um die Schwerpunkte für das kommende Jahr festzulegen.Mehr Anzeigen 19.11.2017Achtsamkeit und Natur für eine gesunde Stress-BalancePerlesreut Die ILE Ilzer Land veranstaltete in der Bauhütte einen Infoabend zur Stress-Studie, die in Kooperation zwischen der Universitätsklinik Oldenburg und Silvia Braumandl von GrenZENlos Naturseminare im Raum Oldenburg und nun auch im Ilzer Land im Jahr 2018 stattfinden wird.Mehr Anzeigen 18.11.2017Werbegemeinschaften im Ilzer Land bereit für gemeinsame ProjektePerlesreut Aus Schönberg, Grafenau, Röhrnbach und Perlesreut waren die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften im Ilzer Land der Einladung der Verantwortlichen des Handlungsfeldes Innenentwicklung in die Bauhütte nach Perlesreut gefolgt.Mehr Anzeigen 09.11.2017Die ILE Ilzer Land blickt gestärkt in die ZukunftPerlesreut Die ILE Ilzer Land hat mit Valeska von Karpowitz seit dem 01. Februar 2017 eine Geschäftsleiterin. Ihr Büro im Erdgeschoss der Bauhütte in Perlesreut teilt sie sich mit der Projektmanagerin der Öko-Modellregion, Corinna Ullrich.Mehr Anzeigen 23.03.2017