zurück zur Übersicht

20.12.2022
481 Klicks
Posts |

Ein „Tischlein deck Dich!“ – besser geht´s nicht!

Gerade in der Zeit nach Corona haben es viele Angebote der Seniorenarbeit nicht leicht: Viel zu lange mussten Treffen ausgesetzt werden, Veranstaltungen waren nur noch unter extremen Auflagen möglich. „Das Miteinander, das die Senioren Tagesbetreuung ausmacht, blieb auf der Strecke“, erinnerte sich Heidi Teufel (Koordinatorin der Caritas SENTAs). „Die Nachfrage dafür läuft jetzt erst wieder langsam an. Es ist daher nötig, dass wir wieder verstärkt über unsere SENTAs im Landkreis informieren.“ Dabei geht der Kreis-Caritasverband in die angrenzenden Gemeinden zu Altennachmittagen und lädt zum kostenlosen SENTA-Schnuppern ein.

Raus und unter Leute kommen!

„Der wichtigste Punkt, über den wir informieren müssen: Die Tagesbetreuungen für Seniorinnen und Senioren haben keinerlei Auswirkung auf das Pflegegeld“, weiß Irene Hilz. Für den SENTA-Standort Mauth zählt die umtriebige Caritas Aufsichtsrätin sozusagen als „Geburtshelferin“. Vor etwa 13 Jahren besuchte Hilz in ihrer Funktion als Regionalpolitikerin den Seniorenclub Finsterau und kam mit einem älteren Herren ins Gespräch: „Den ganzen Tag sitz ich dahoam und wart´. Ja, worauf wart´ ich denn?“, so der Senior. Diese Aussage war für Irene Hilz die Initialzündung: „Wir müssen irgendetwas machen, damit die Leute zumindest einmal in der Woche raus und in Gesellschaft kommen!“ Seither begleitet Irene Hilz die Entwicklung der SENTA Mauth. Ihr Resümee: „Es ist immer lustig hier. Das letzte Mal komm ich vorbei, da sagt eine Besucherin zu mir: ‚Oh, jetzt hätten wir aber bald getanzt!‘ Ich kann die Tagesbetreuung wirklich nur jedem ans Herz legen: Hier wird für Abwechslung gesorgt!“

 

Sind unverbindlich zum Schnuppen in der SENTA-Mauth vorbeigekommen (v.li.): Erika Segl, Anna Schrottenbaum und Therese Blöchl. Dahinter die SENTA-Betreuungskraft Michaela Ranzinger.
Sind unverbindlich zum Schnuppen in der SENTA-Mauth vorbeigekommen (v.li.): Erika Segl, Anna Schrottenbaum und Therese Blöchl. Dahinter die SENTA-Betreuungskraft Michaela Ranzinger.

 

Jeder wie er kann und wie er will

Uschi Ratzesberger leitet in Mauth die Einrichtung und beschreibt den Ablauf eines SENTA-Tages. „Wir fangen so gegen 8 Uhr an. Wer mit uns frühstücken will, ist herzlich willkommen. Aber jeder hat seinen eigenen Rhythmus. Wir holen jeden unserer Besucher von zu Hause ab, wann es ihr oder ihm passt.“ Nach dem Ankommen geht es dann erst einmal in eine kleine Bewegungsrunde: „Aber auch hier entscheidet die persönliche Konstitution und Befindlichkeit. Es geht darum, dass die Motorik wieder ein bisschen angekurbelt wird.“

Anschließend ist das „Köpfchen“ an der Reihe: spielerisch werden in Gedächtnisspielen gemeinsam kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten trainiert. Dazwischen bleibt viel Zeit für Gespräche, Gaudi, Singen und auf ein gutes Essen wird auch viel Wert gelegt: „Wir kochen Mittags immer selbst. Anregungen im Menü werden gern angenommen. Fastenspeisen wechseln sich immer mit Fleischgerichten ab. Auch für den Nachmittagskaffee wird jedes Mal selbst gebacken.“ Nach dem Mittagstisch gibt es dann ca. ein halbes Stündchen „Auszeit“, um die Füße etwas hochlegen zu können.

Im Sommer wird der Außenbereich – also Schulhof oder Holzveranda gern fürs SENTA-Programm herangezogen. Es gibt Ausflüge und die Einbeziehung der Jahresfeste zählen bei uns zum festen Standard: „Ob Kräuterbuschbinden oder Erntedank, oder jetzt - ganz aktuell - unsere SENTA-Weihnachtfeier“, so Ratzesberger.

 

Seniorenclub Philippsreut nimmt die SENTA Mauth ganz genau unter die Lupe.
Seniorenclub Philippsreut nimmt die SENTA Mauth ganz genau unter die Lupe.

 

SENTA-„Schnuppern“ zeigt erste Wirkung

Die „Werbestrategie“ der Caritas Tagesbetreuung scheint Wirkung zu zeigen: die ersten „Neuen“ haben sich schon angemeldet.

Ab Januar ist die Senioren Tagesbetreuung in Mauth wieder jeden Montag und Mittwoch geöffnet. „Ich bin schon viele Jahre allein. Klar, meine Kinder sind in der Nähe, aber die müssen zur Arbeit, müssen ihren eigenen Alltag bewältigen. Hier komme ich her, setz mich an ein ‚Tischlein deck Dich‘, habe Gesellschaft und werde dann ganz entspannt wieder nach Hause gefahren. Geht doch nicht besser, oder?“, freute sich ein neuer SENTA-Gast.

 

Infos: Tel. 08581 9882-109 (Heidi Teufel)


- SB


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Jedem Ende wohnt ein Anfang inneMauth Der Aschermittwoch stellt zugleich das Ende des Faschings dar. „Für unsere Gäste in den Tagesbetreuungen sind diese kirchlichen Feiern von hoher Bedeutung“, erklärte Heidi Teufel.Mehr Anzeigen 12.03.2022Caritas Tagesbetreuungen und Tagespflege für Senioren wieder offenFreyung Mit März öffneten alle Senioreneinrichtungen der Pflege und Betreuung (SENTA) im Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Mehr Anzeigen 11.03.2022Ehrenamt macht glücklichFreyung Volksfeste sind auch in diesem Jahr nicht möglich. Kurzerhand hat sich die Senioren Tagesbetreuung der Caritas entschlossen, das Oktoberfest zu sich in die Räume nach Mauth zu holen.Mehr Anzeigen 07.11.2021SENTAs wieder geöffnetFreyung „Endlich wieder raus!“, freut sich ein SENTA-Gast in der Senioren Tagesbetreuung in Mauth. Zwar war sie sehr dankbar, dass in Zeiten des Lockdowns die 1:1-Senioren Betreuungen im Landkreis vom Kreis-Caritasverband (KCV Freyung-Grafenau) angeboten wurden, „aber zusammen mit den anderen - das ist doch gleich viel besser!“Mehr Anzeigen 24.07.2021Senioren Betreuungen trotz Lockdown 2.0Freyung „Nach der Wiederöffnung zum September bzw. Oktober der Tagesbetreuungen mussten alle drei Caritas Einrichtungen für Senioren wegen der Infektionszahlen wieder geschlossen werden“, bedauerte SENTA-Koordinatorin Heidi Teufel.Mehr Anzeigen 22.11.2020Endlich ist es wieder so weit!Mauth Bisher war der Betrieb der Caritas Senioren Tagesbetreuungen (SENTA) im Landkreis auf Waldkirchen und Grafenau beschränkt. Ab 5. Oktober ist auch in Mauth die SENTA-Tür für die Gäste wieder aufgesperrt.Mehr Anzeigen 25.09.2020