zurück zur Übersicht

31.10.2022
373 Klicks
Posts |

Der Landkreis Freyung-Grafenau in enger Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus Passau

Arbeitskreis „Frühe Hilfen“ tagt im Landratsamt Freyung-Grafenau / Wichtiges Netzwerk für die Region


Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Freyung-Grafenau der Arbeitskreis „Frühe Hilfen“ statt. Thomas Seidl, Sachgebietsleiter des Amtes für Kinder und Familie, begrüßte die Netzwerkpartner. Es waren zahlreiche Vertreter aus den verschiedenen Fachbereichen anwesend: Kinderklinik Passau, Schwangerenberatung des Landratsamtes Freyung-Grafenau, MAMA Sport Waldkirchen, Familienhilfswerk, VHS, Bunter Kreis Deggendorf, Caritas Frühförderstelle, Caritas Erziehungsberatung und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regen (AELF). Als neue Netzwerkpartner konnten die Kinder- und Jugendpsychiatrie Waldkirchen, die GesundheitsregionPlus, Caritas Flexible Jugendhilfe, der Hospizverein Freyung-Grafenau und das Frauenhaus Passau gewonnen werden. Zudem wurde zu Beginn des Arbeitskreises Frau Magdalena Ragaller als neue Mitarbeiterin in der koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi) vorgestellt.

Hildegard Stolper, 1. Vorsitzende des Frauenhaus Passau, stellte im Rahmen des Treffens die überaus wichtige Einrichtung vor. Das Frauenhaus wurde im Dezember 1992 gegründet. Die Einzugsgebiete für das Frauenhaus Passau sind die Stadt Passau, der Landkreis Passau und der Landkreis Freyung-Grafenau. Es ist eine Zufluchtsstätte für Frauen und deren Kinder, welche körperliche, sexuelle und/oder psychische Gewalt erfahren haben oder von Gewalt bedroht sind. Seit dem Neubau des Frauenhauses im Oktober 2017 gibt es neun Plätze und zwei Notplätze, die immer belegt sind. Ein Erweiterungsbau für weitere fünf Plätze ist geplant.

Hildegard Stolper brachte in Fallbeispielen zum Ausdruck, wie wichtig das Frauenhaus ist: Erst kürzlich wurde Stolper nachts aus dem Bett geläutet. Eine Frau mit ihren zwei Kindern stand vor ihrer Haustür. Die Frau war dem Frauenhaus bereits bekannt, da sie nach dem ersten Aufenthalt im Frauenhaus zum Ehemann zurückgekehrt ist. Der Partner hatte ihr alle Finger gebrochen; jeder stand in eine andere Richtung. Hildegard Stolper packte die Frau und die Kinder ins Auto und fuhr sie ins Klinikum zur Behandlung. Momentan sind neun Frauen und 16 Kinder im Frauenhaus untergebracht, die Kinder sind im Alter von drei Monaten bis 14 Jahren. Auch eine schwangere Frau ist momentan in der Obhut des Frauenhauses: Ihr wurden am ganzen Körper Brandwunden durch Zigaretten zugefügt, und die sechsjährige Tochter wurde sexuell missbraucht und ist traumatisiert. Das Mädchen hat sich anfangs verständlicherweise nur zurückgezogen. Seit sie in psychologischer Betreuung ist, sucht sie die Kontakte zu den anderen Kindern, was sehr erfreulich ist.

Nach Abschluss des Vortrags teilte Hildegard Stolper dem Arbeitskreis mit, dass sie die Zusammenarbeit mit Landrat Sebastian Gruber sehr schätze, da dieser immer ein offenes Ohr für das Frauenhaus habe und sie immer und jederzeit mit seiner Unterstützung rechnen könne.

Am Ende der Veranstaltung fand ein fachlicher Austausch zwischen den verschiedenen Netzwerkpartnern statt. Der nächste Arbeitskreis „Frühe Hilfen“ ist im März 2023 geplant.

 Blicken auf einen fachlich interessanten Arbeitskreis „Frühe Hilfe“ zurück und planen eine weiterhin intensive Zusammenarbeit (v. l.): MagdaBlicken auf einen fachlich interessanten Arbeitskreis „Frühe Hilfe“ zurück und planen eine weiterhin intensive Zusammenarbeit (v. l.): Magda


- NK


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kinderbetreuung am schulfreien Buß- und Bettag angeboten – Zur Nachahmung empfohlenFreyung Auch das Landratsamt Freyung-Grafenau bot im Sinne der Familienfreundlichkeit am schulfreien Buß- und Bettag eine Betreuungsmöglichkeit für die Kinder der Mitarbeiter an.Mehr Anzeigen 26.11.2018Frühe Hilfen - letzter ArbeitskreisFreyung Mitunter bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel stehen frischgewordene Eltern vielen Herausforderungen gegenüber. Für Fragen verschiedenster Problemlagen steht das Familienbüro zur Verfügung.Mehr Anzeigen 08.06.2018Baby- und Kleinkindersprechstunde am 6. JuniGrafenau Das aktuelle Angebot des Landratsamtes Freyung-Grafenau für neugewordene Eltern, die Baby- und Kleinkindersprechstunde nimmt Fahrt auf. Immer mehr interessierte Eltern besuchen die regelmäßig stattfindende Veranstaltung.Mehr Anzeigen 24.05.2018Pflegefamilien im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau auf WissensjagdFreyung In diesem Jahr hat das Kreisjugendamt Freyung-Grafenau den alljährlichen Pflegefamilienausflug im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau durchgeführt.Mehr Anzeigen 02.10.2017Arbeitskreis „Frühe Hilfen“ im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Die zahlreiche Teilnahme an der Veranstaltung zeigt die Notwendigkeit, die einzelnen Institutionen und deren Arbeitsbereich zu kennen und miteinander zu verbinden, um Familien mit Kindern frühestmöglich ein stabiles Netzwerk bieten zu können.Mehr Anzeigen 14.07.2017Buß- und Bettag ist im Landratsamt KindermitbringtagZur Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat das Landratsamt Freyung-Grafenau für die Kinder der dort Beschäftigten am Buß- und Bettag zum wiederholten Male einen Kindermitbringtag angeboten.Mehr Anzeigen 21.11.2016