zurück zur Übersicht

09.10.2022
270 Klicks
Posts |

Ludwig Berger erhält das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt

Jahrzehntelanges Engagement in der SG Hubertus Böhmzwiesel und in der Kirchenverwaltung gewürdigt

Aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Markus Söder erhielt Ludwig Berger aus Waldkirchen im Kaisersaal der Münchner Residenz das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Berger wurde damit für sein jahrzehntelanges Engagement in der Schützengesellschaft Hubertus Böhmzwiesel und als Kirchenpfleger in der Pfarrei Böhmzwiesel gewürdigt. Mit zur Verleihung nach München waren stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und der Waldkirchener Stadtrat Simon Stockinger gekommen. Stockinger hatte Berger für die Auszeichnung vorgeschlagen. „Ohne das Ehrenamt könnte unsere Gesellschaft nicht funktionieren“, erklärte Weinberger nach der Verleihung. „Es ist deshalb nur recht und billig, wenn wir Menschen wie Ludwig Berger, die sich jahrzehntelang in den Dienst der Gemeinschaft stellen, auch die entsprechende Ehrung und Anerkennung zukommen lassen.“


In der Ehrungsbegründung für Ludwig Berger heißt es unter anderem: Ludwig Berger ist seit 1983 aktives Mitglied der Schützengesellschaft Hubertus Böhmzwiesel. In den langen Jahren seiner Mitgliedschaft leistet er bis heute hervorragende ehrenamtliche Vereinsarbeit. Seit 1990 ist er bis jetzt ohne Unterbrechung 1. Schützenmeister und gilt als unermüdlicher "Motor" für Umbauten, Erweiterungen und Sanierungen am Schützenheim. Als Chef-Organisator ist er nach wie vor verantwortlich für zahlreiche Schieß- und Vereinsveranstaltungen, Vereinsgottesdienste und die Ausrichtung von Stadtmeisterschaften der Waldkirchener Schützenvereine. Den Verein führt er äußerst kameradschaftlich und ist stets bemüht um ein gutes Miteinander auch mit den anderem Böhmzwieseler Vereinen. Seit 2013 ist er außerdem ehrenamtlich in der Kirchenverwaltung Böhmzwiesel tätig. Während seiner Amtszeit wurde 2014 die Kirche in Böhmzwiesel innen kernsaniert. Stunden und Tage war Ludwig Berger intensiv mit "Kopf und Hand" an der Innensanierung beteiligt. In seiner Funktion als Kirchenpfleger übernahm er zusätzlich noch im Jahre 2020 (bis heute) gemeinsam mit der Vorstandschaft, dem Pfarrer und dem Verwalter die finanzielle und organisatorische Verwaltung der Pfarrei Böhmzwiesel.

Für sein jahrzehntelanges Engagement in der Schützengesellschaft Hubertus Böhmzwiesel und als Kirchenpfleger in der Pfarrei Böhmzwiesel erhielt Ludwig Berger (2. v. l.) aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Markus Söder (r.) das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und der Waldkirchener Stadtrat Simon Stockinger - er hatte Berger für die Auszeichnung vorgeschlagen - waren zur Unterstützung mitgekommen.
Für sein jahrzehntelanges Engagement in der Schützengesellschaft Hubertus Böhmzwiesel und als Kirchenpfleger in der Pfarrei Böhmzwiesel erhielt Ludwig Berger (2. v. l.) aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Markus Söder (r.) das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und der Waldkirchener Stadtrat Simon Stockinger - er hatte Berger für die Auszeichnung vorgeschlagen - waren zur Unterstützung mitgekommen.


Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ist ein sichtbares äußeres Zeichen des öffentlichen Dankes für langjährige hervorragende Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Der Ministerpräsident verleiht es an Personen, die sich durch langjährige, mindestens 15-jährige aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.


- NK


Landkreis Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landkreis Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Ederer und BoxleitnerFreyung Für außerordentliches ehrenamtliches Engagement in ihren jeweiligen Gemeinden und das seit über 20 bzw. 40 Jahren erhielten Annemarie Ederer (Stadt Grafenau) und Ludwig Boxleitner (Gemeinde Hohenau) aus den Händen von Landrat Sebastian Gruber das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern.Mehr Anzeigen 18.10.2020Neue Jagdberater für die Untere Jagdbehörde am Landratsamt FRGFreyung Zu Beginn des neuen Jagdjahres am 01.04.2018 wurden durch Landrat Sebastian Gruber neue Kreisjagdberater für die Untere Jagdbehörde bestellt.Mehr Anzeigen 28.05.2018Landrat Gruber unterstützt ehrenamtliche Arbeit der SeniorenclubsFreyung Treffen von Seniorenclubs ermöglichen den Mitgliedern Geselligkeit und Austausch mit Gleichgesinnten. Landrat Gruber war es daher ein persönliches Anliegen, Irritationen zwischen Gewerbeamt und Seniorenclubs schnell auszuräumen.Mehr Anzeigen 28.04.2018Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen MinisterpräsidentenFreyung Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verlieh Landrat Sebastian Gruber das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern an Ingrid Linhard und Michael Glashauser.Mehr Anzeigen 19.02.2018Landrat ehrt Ehrenamtliche in der SeniorenarbeitFreyung In der vergangenen Woche lud Landrat Sebastian Gruber die Vorsitzenden der Seniorenclubs im Landkreis Freyung-Grafenau zu einem gemeinsamen Gespräch bei Kaffee und Kuchen ein.Mehr Anzeigen 30.09.2017Landrat ehrt FeldgeschworeneFreyung Landrat Sebastian Gruber hat in Anerkennung ihrer verdienstvollen ehrenamtlichen Tätigkeit im Auftrag des Bayer. Staatsministers an drei Feldgeschworene Ehrenurkunden überreicht.Mehr Anzeigen 23.07.2017