zurück zur Übersicht

30.09.2022
486 Klicks
Posts |

Unterstützung für Unternehmen auf dem Weg zur Transformation

Wie können Unternehmen Innovation und Transformation gestalten? Dieser Frage gingen die Teilnehmenden der Veranstaltung „Transformation gestalten – Begleitungsmöglichkeiten“ in der Bauhütte Perlesreut auf den Grund. Werner Weny, 1. Vorsitzender des Ilzer Landes, begrüßte dazu die Anwesenden und insbesondere die Referenten Michael Haderer, Key Account Manager bei der Thomas Krenn AG, Robin Hesch, Technologiemanager Enterprise Europe Network bei Bayern Innovativ, Tina Johnscher, Koordinatorin der Themenplattform Digital Production & Engineering bei Bayern Innovativ, sowie Elke Büttner, Leiterin Innovationsgutschein bei Bayern Innovativ. Als weiteren Gast begrüßte Weny MdL Manfred Eibl, der diese Veranstaltung durch seine Kontakte zur Bayern Innovativ ermöglicht hat.

„Mit Transformation sind wir auch im Ilzer Land als Smart-City-Modellregion konfrontiert. Transformationen durchdringen folglich alle Ebenen und Bereiche. Konnten wir vor Jahren gefühlt noch einigermaßen mit Veränderungen Schritt halten, haben sich dringend erforderliche Veränderungen rasant zu umfassenden Transformationszwängen verstärkt. Der Satz von Heraklit vor 2500 Jahren ‚Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung‘ stimmt zwar nach wie vor, wird aber der aktuellen Dynamik nicht mehr gerecht. Vieles ist im Umbruch. Die Faktoren, wie der Krieg in der Ukraine, Defizite bei der Digitalisierung, Energieprobleme, Klimawandel, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, usw. sind bekannt. Aber gehen wir die erforderlichen Transformationen auch wirklich an oder halten wir immer noch an gemächlichen Veränderungen fest?“, so die einleitenden Worte des Vorsitzenden Weny zu Beginn der Veranstaltung.

Im Hinblick auf die Transformation stehen aktuell auch viele Unternehmen vor großen Herausforderungen. Neben der weiterhin drängenden und immer wichtiger werdenden digitalen Transformation muss auch eine Transformation zu einem ökologisch nachhaltigen Wirtschaftssystem erfolgen. Den richtigen Weg zur doppelten Transformation zu finden, ist nicht immer leicht. Die Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer (Bayern Innovativ) wurde 1995 gemeinsam durch Vertretende der bayerischen Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft etabliert, um Unternehmen entlang des Innovationsprozesses zu unterstützen. Dank der Kontaktvermittlung durch MdL Manfred Eibl durfte die ILE Ilzer Land Bayern Innovativ auch in Perlesreut begrüßen.

Nach der Begrüßung durch Werner Weny folgte ein wertvoller Gastbeitrag von Michael Haderer, Vertreter der Thomas Krenn AG, zum Thema „Retrofitting: Nachhaltige Digitalisierung in der Industrie“. Dabei ging er auch auf sehr interessante Beispiele aus der unternehmerischen Praxis ein. Anschließend stellte Bayern Innovativ die Digitalisierungs- und Nachhaltigkeits-Checks des Enterprise Europe Network (EEN) vor und zeigte Möglichkeiten zur Transformationsunterstützung für KMU am Beispiel der Bayerischen Automobilindustrie sowie Fördermöglichkeiten für Innovationen im Rahmen der Technologieförderung in Bayern auf.

Der 1. Vorsitzende des Ilzer Landes Werner Weny (1.v.r.) und MdL Manfred Eibl (1.v.l.) überreichten den Referenten Michael Haderer (Thomas Krenn AG, 2.v.l.), Tina Johnscher (Bayern Innovativ, 3.v.l.), Elke Büttner (Bayern Innovativ, 3.v.r.) sowie Robin Hesch (Bayern Innovativ, 2.v.r.) ein kleines Geschenk.
Der 1. Vorsitzende des Ilzer Landes Werner Weny (1.v.r.) und MdL Manfred Eibl (1.v.l.) überreichten den Referenten Michael Haderer (Thomas Krenn AG, 2.v.l.), Tina Johnscher (Bayern Innovativ, 3.v.l.), Elke Büttner (Bayern Innovativ, 3.v.r.) sowie Robin Hesch (Bayern Innovativ, 2.v.r.) ein kleines Geschenk.


Im Rahmen des Digitalisierungs- Checks wird durch Bayern Innovativ eine umfassende Einschätzung des Stands der digitalen Transformation im Unternehmen vorgenommen und ein detaillierter Benchmarking-Bericht erstellt. Auf der Grundlage des Berichts werden Stärken und Verbesserungspotenziale identifiziert und auch konkrete Schritte zur Verbesserung erarbeitet. Im Zuge des Nachhaltigkeits-Checks formuliert Bayern Innovativ auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit (ökonomisch, ökologisch und sozial) und den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der UN ebenso ein Benchmarking-Bericht, der wiederum Stärken und Verbesserungspotenziale sowie einen Aktionsplan zur Verbesserung aufzeigt.

Bayern Innovativ unterstützt Unternehmen daneben auch auf dem Weg zur Transformation – von der Ideenfindung bis zur Vermarktung. Zur Transformationsunterstützung werden durch Bayern Innovativ unter anderem folgende Möglichkeiten angeboten: Transformations-Checks, themenbezogene Branchen- und Technologienetzwerke sowie Kontakte zu rund 40.000 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft in Bayern und der Welt, Best-Practices im Rahmen von kostenlosen Veranstaltungsreihen, Technologie- und Wissenstransfer, Identifizierung passender Fördermöglichkeiten, wie beispielsweise die Förderprogramme BayTOU, BayTP+ oder Innovationsgutschein. Zudem begleitet Bayern Innovativ Unternehmen auch durch das Förderantragsverfahren.

„Herzlichen Dank an die Referenten für die interessanten Vorträge. Viele Unternehmen in unserer Region wissen noch nicht, welche vielseitigen Unterstützungsmöglichkeiten Bayern Innovativ bietet. Daher werden wir die aufschlussreichen Informationen gerne im Unternehmernetzwerk des Ilzer Landes streuen“, so MdL Eibl zum Abschluss der Veranstaltung.


- SB


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neues Layout und neue Inhalte für den Senioren-NotfallpassPerlesreut Der bewährte Notfallpass des Netzwerks der Senioren- und Behindertenbeauftragten im Ilzer Land, der seit 2017 in vielen Brieftaschen von Senioren und Menschen mit Behinderung steckt, wurde in Kooperation mit dem Landkreis Freyung-Grafenau neu entworfen.Mehr Anzeigen 28.03.20223D-Touren für Bauwillige im Ilzer LandPerlesreut Bauwillige oder Eigentümer von Leerständen oder sanierungsbedürftigen Objekten stehen oft vor der Herausforderung, am Anfang von Umbaumaßnahmen oder der Planung eines Neubaus neben zahlreichen Ideen und Anforderungen auch noch die regionalen Rahmenbedingungen des umgebenden Ortes mit in Ihre Überlegungen einzubeziehen.Mehr Anzeigen 27.01.2022Verwirklichen Sie Ihre Idee: Finanzielle Unterstützung für Vereine, Privatpersonen und KleinstunternehmerPerlesreut ILE Ilzer Land und Öko-Modellregion Ilzer Land stellen insgesamt 150.000 Euro für Kleinprojekte mit Gesamtausgaben zwischen 500 und 20.000 Euro zur Verfügung.Mehr Anzeigen 15.01.2022Erstes digitales Treffen mit interessierten IT-Paten im Ilzer LandPerlesreut Das geplante Projekt des Seniorennetzwerks der ILE Ilzer Land, ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen, nimmt Fahrt auf – Weitere IT-Paten gesuchtMehr Anzeigen 18.12.2021Studierende der Universität Wien zu Besuch in PerlesreutPerlesreut Was ist eine „ILE“? Warum ist Innenentwicklung so wichtig? Wie hat sich der Ortskern von Perlesreut entwickelt? Was macht das Ilzer Land? Diese und viele weitere Fragen wurden während des Besuchs von Geografie-Studenten der Universität Wien in Perlesreut beantwortet.Mehr Anzeigen 29.09.2021Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018