zurück zur Übersicht

31.08.2022
364 Klicks
teilen

Junge Studenten informieren die Landkreisbewohner zu Hause über die Rotkreuz-Arbeit im Landkreis Freyung-Grafenau

Das Bayerische Rote Kreuz im Landkreis Freyung-Grafenau wirbt wieder um Fördermitglieder. „Diese Beiträge benötigen wir, um den vielfältigen Aufgaben unserer Hilfsorganisation gerecht zu werden“, sagt der Kreisgeschäftsführer Josef Aigner. Junge Studenten informieren unsere Landkreisbewohner zu Hause über die Rotkreuz-Arbeit im Landkreis Freyung-Grafenau.

Das Rote Kreuz möchte helfen – und braucht dazu Ihre Hilfe! Da die Beiträge der Fördermitglieder ein wichtiges Standbein in der Finanzierung der Rot-Kreuz-Landschaft darstellen, führt das BRK im Landkreis Freyung-Grafenau dieses Jahr wieder eine Aktion zur Gewinnung neuer Fördermitglieder durch.

So führt das Rote Kreuz für unsere älteren Landkreisbewohner regelmäßig Altennachmittage durch, steht als kompetenter Ansprechpartner kostenlos für Fragen aus dem Sozialbereich zur Verfügung, bildet im Jugendrotkreuz sowie den Bereitschaften kostenfrei zukünftige Rot-Kreuz-Helfer aus und stellt die Helfer vor Ort mit ehrenamtlichen Kräften sowie die Schnell-Einsatz-Gruppen. Zudem übernimmt das Rote Kreuz im Landkreis einen Großteil der für den Katastrophenschutz nötigen Aufgaben, oft sogar über das geforderte Maß hinaus, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Dass dies bestens funktioniert zeigte sich bereits bei der Schneekatastrophe im Jahr 2006 sowie bei den letzten Hochwasserkatastrophen.
Auch der mittlerweile im ganzen Landkreis bekannte Kriseninterventionsdienst (KID) wird ausschließlich aus Spendengeldern finanziert. Des Weiteren wird im Bereich der Jugendarbeit derzeit verstärkt in den Aufbau von Schulsanitätsdiensten sowie örtlichen Jugendrotkreuzgruppen investiert. Um den vielfältigen, immer anspruchsvoller werdenden Aufgaben als Wohlfahrtsverband ordnungsgemäß nachkommen zu können, ist das Rote Kreuz mehr denn je auf die finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen.

BRK Werbeteam mit Herrn Florian Lentner (Leiter Fahrdienst/Soziale Dienste) und Herrn Josef Aigner (Kreisgeschäftsführer)
BRK Werbeteam mit Herrn Florian Lentner (Leiter Fahrdienst/Soziale Dienste) und Herrn Josef Aigner (Kreisgeschäftsführer)


Das Wesen einer Fördermitgliedschaft besteht darin, dass das Mitglied dem Roten Kreuz jährlich einen selbst festzulegenden Betrag zum Einzug überlässt. Der BRK-Kreisverband erhält damit finanzielle Planungssicherheit für das nächste Jahr. Aus diesem Grund hat sich das BRK im Landkreis entschlossen, ein Werbeteam mit jungen Studenten zu beauftragen, um in höflicher und seriöser Form um Mitglieder zu werben. Die beauftragte Firma ist sehr häufig für das Rote Kreuz in Bayern tätig. Um letztlich die Seriosität zu garantieren, sind alle Werber mit einem Lichtbildausweis des BRK-Kreisverbandes Freyung-Grafenau und Rot-Kreuz-Dienstkleidung ausgestattet. Die nächsten Wochen werden die Werber im Landkreis Freyung-Grafenau von Tür zu Tür gehen, das Gespräch mit den Menschen suchen und den BRK Kreisverband Freyung-Grafenau vorstellen. Neben der Sicherung der Rot-Kreuz-Arbeit für die Zukunft profitiert das geworbene Mitglied auch persönlich. Jedes Fördermitglied ist über das Rote Kreuz weltweit bei Krankheit oder Unfall rückholversichert und erhält eine Ermäßigung bei Erste-Hilfe-Kursen.

Daher der Aufruf: „Mitglied werden lohnt sich!“ Mitarbeiter des BRK geben unter der Telefonnummer 08551 9144-0 gerne weitere Auskünfte über diese Aktion.

Der BRK Kreisverband Freyung-Grafenau bedankt sich schon jetzt für jede Unterstützung.


- SB


Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Freyung-Grafenau
Freyung


Quellenangaben

BRK Kreisverband Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Erste Sitzung der BRK-Kreisvorstandschaft nach dem Ende des Corona-K-Falls im neuen Waldkirchner Rot-Kreuz-HausWaldkirchen Der BRK-Kreisvorsitzende Ludwig Lankl konnte in dieser Woche zahlreiche Mitglieder der BRK-Kreisvorstandschaft zur ersten Präsenzsitzung seit Beginn der Corona-Pandemie im Waldkirchner Rot-Kreuz-Haus begrüßen.Mehr Anzeigen 26.06.2022Mobile Tests von Kontaktpersonen im Auftrag des Gesundheitsamtes Freyung-GrafenauFreyung Die Corona-Fallzahlen im Landkreis Freyung-Grafenau sind aktuell noch im unteren Bereich angesiedelt, dennoch ist die staatliche Gesundheitsbehörde bemüht, frühzeitig weitere Infizierungen bei Kontaktpersonen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu treffen.Mehr Anzeigen 25.03.2020 15:13 UhrEhrenzeichen für langjährigen EinsatzFreyung Für Ihren Einsatz für die Gesellschaft und Ihre Nächsten hat der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann 97 Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau das Ehrenzeichen für Ihren langjährigen Dienst in den Reihen des Bayerischen Roten Kreuzes verliehen.Mehr Anzeigen 18.09.2019Jahrzehntelang im Dienst für den NächstenFreyung Für Ihren Einsatz für die Gesellschaft und Ihre Nächsten hat der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann 97 Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau das Ehrenzeichen für Ihren langjährigen Dienst in den Reihen des Bayerischen Roten Kreuzes verliehen.Mehr Anzeigen 15.08.2019BRK-Kreisverband ehrt langjährige Mitarbeiter im Rahmen der JahresabschlussfeierFreyung Karl Matschiner, der 1. stellv. BRK-Kreisvorsitzende hatte zusammen mit Günther Karl, dem stellv. Kreisgeschäftsführer und Leiter Rettungsdienst die Ehre, vier Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Freyung-Grafenau für Ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszuzeichnen.Mehr Anzeigen 21.12.2018BRK-Kreisverband zu Besuch bei den österreichischen NachbarnFreyung Anfang Juli besuchte eine Delegation der BRK-Kreisvorstandschaft Freyung-Grafenau unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Ludwig Lankl den oberösterreichischen Rot-Kreuz Bezirksverband Rohrbach.Mehr Anzeigen 11.07.2017