zurück zur Übersicht

28.06.2022
663 Klicks
teilen

Ringelai blüht auf

Bereits letztes Jahr wurde im Rahmen des Biodiversitätsprojektes „Blühendes Ilzer Land“ in den Gemeinden Röhrnbach, Eppenschlag, Ringelai, Perlesreut, Hutthurm, Schöfweg und Grafenau auf insgesamt einem Hektar Fläche mehrjähriges Regio-Saatgut angesät. In der Gemeinde Ringelai legte das Nachhaltigkeitsteam um Monika Eder, Johannes Späth und Matthias Drexler in diesem Rahmen auf den kommunalen Flächen verschiedene standardisierte Verfahren für artenreiche Blühflächen als Probeflächen an. Die ersten Erfolge lassen sich jetzt zum Beispiel bei der Verkehrsinsel in der Ortsmitte von Wasching sehen: Auf den 190 Quadratmetern blühen ca. 30 verschiedene Arten und verschiedenste Käfer-, Bienen- und Schmetterlingsarten tummeln sich auf der Fläche. Diese war ursprünglich eine artenarme Fettwiese, auf der hauptsächlich Klee, Gräser und ein paar Margariten wuchsen. Um gute Wuchsbedingungen für Kräuter und extensive Arten zu schaffen, wurden im vergangenen Jahr zunächst 30 Zentimeter Humus entfernt und mit einer Mischung aus Schotter und unkrautfreiem Kompost aufgefüllt. Zusätzlich zu einer zertifizierten Kräutermischung mit 78 Arten wurden auch Stauden zur Erstbegrünung angepflanzt und es wurde darauf geachtet, dass möglichst während der gesamten Vegetationsperiode eine Blütenpracht vorherrscht, sodass die kleine Wiese für Insekten und andere Tiere nun zur zuverlässigen Nahrungsquelle und zum Lebensraum geworden ist. Bei der Flächenansaat konnte sich das Ringelaier Nachhaltigkeitsteam über die tatkräftige Unterstützung von interessierten Dorfbewohnern freuen. Die Anlage von naturnahen Blühwiesen wirkt im Gegensatz zu einjährigen Blühmischungen langfristig durch den extensiven Pflegeaufwand auch kostensparend, was vor allem für den Bauhof eine Erleichterung darstellen soll. Die Anlage weiterer mehrjähriger Blühflächen mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Ringelai ist für nächstes Frühjahr vorgesehen. „Blühflächen werten den Ortsbereich optisch auf und stellen einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität dar. Das wollen wir weiterhin unterstützen“, bekräftigt Frau Dr. Carolin Pecho, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Ringelai.

v.l.: Matthias Drexler (Nachhaltigkeits-Beauftragter Gemeinde Ringelai), Lena Schandra (stellv. Geschäftsführerin ILE Ilzer Land), Katharina Hobelsberger (Öko-Modellregion Ilzer Land), Dr. Carolin Pecho (1. Bürgermeisterin Gemeinde Ringelai)
v.l.: Matthias Drexler (Nachhaltigkeits-Beauftragter Gemeinde Ringelai), Lena Schandra (stellv. Geschäftsführerin ILE Ilzer Land), Katharina Hobelsberger (Öko-Modellregion Ilzer Land), Dr. Carolin Pecho (1. Bürgermeisterin Gemeinde Ringelai)


- SB


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ilzer Land Gemeinderätinnen erkunden RingelaiRingelai Bereits im April fand das erste Gemeinderätinnen-Treffen der ILE Ilzer Land in Hutthurm statt. Erstmals von den Marktgemeinderätinnen aus Hutthurm initiiert, finden die Treffen nun regelmäßig in jeweils einer anderen Gemeinde im Ilzer Land statt.Mehr Anzeigen 21.09.2022Erstes Treffen der Smart-City-BeauftragtenRingelai Das Projektteam „Smart City“ lud die Smart-City-Beauftragten der teilnehmenden Gemeinden zu einem ersten persönlichen Kennenlernen in das Rathaus in Ringelai.Mehr Anzeigen 29.06.2022Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018Digitale Zukunft im Ilzer LandGrafenau „Das alles gibt es bei uns, das macht unseren Landstrich lebenswert.“ So formuliert die ILE Ilzer Land das Ziel des Projekts, mit dem sie sich um die Fördergelder des Bundes im Projekt Land.Digital erfolgreich beworben hat.Mehr Anzeigen 12.10.2018Achtsamkeit und Natur für eine gesunde Stress-BalancePerlesreut Die ILE Ilzer Land veranstaltete in der Bauhütte einen Infoabend zur Stress-Studie, die in Kooperation zwischen der Universitätsklinik Oldenburg und Silvia Braumandl von GrenZENlos Naturseminare im Raum Oldenburg und nun auch im Ilzer Land im Jahr 2018 stattfinden wird.Mehr Anzeigen 18.11.2017Anpassung der Außendarstellung der ILE Ilzer Land an gewachsene StrukturenRingelai Um im Wettbewerb von Bürgern, Besuchern und Entscheidungsträgern der Wirtschaft als Wohn-, Besuchs- und Unternehmensstandort besser wahrgenommen zu werden, lässt die ILE Ilzer Land daher ihre Corporate Identity (CI) und ihr Corporate Design (CD) unter die Lupe nehmen.Mehr Anzeigen 25.08.2017