zurück zur Übersicht

29.06.2022
516 Klicks
teilen

Erstes Treffen der Smart-City-Beauftragten

Das Projektteam „Smart City“ lud die Smart-City-Beauftragten der teilnehmenden Gemeinden zu einem ersten persönlichen Kennenlernen in das Rathaus in Ringelai. Insgesamt elf smarten Gemeinden gibt es in der ILE Ilzer Land und alle verfolgen sie ein Ziel: Hand in Hand soll es in eine hybride – also digitale und analoge – Zukunft gehen. Damit die Zusammenarbeit gelingt, setzen sich zukünftig die Beauftragten für den gemeinsamen Austausch unter den Gemeinden und mit dem Projektteam ein.

Im Rahmen des ersten Treffens standen neben dem gegenseitigen Kennenlernen die konkreten Aufgaben der Smart-City-Beauftragten im Fokus. Projektleiterin Lena Schandra betont die wertvolle Rolle der Ansprechpartner/-innen für das Gelingen des Modellprojekts. Denn sie sind „der heiße Draht“ in und aus dem Rathaus – sie sind in den Gemeinden gut vernetzt und haben den notwendigen Überblick über das Gemeinde-Geschehen. „Die Smart-City-Beauftragten sind wichtige Sprachrohre sowohl für die Kommunen als auch für unser Projektteam“, so Schandra. Darüber hinaus bot die Veranstaltung Platz zur Besprechung der aktuell anlaufenden Maßnahmen für Smart City. Insbesondere ging die Projektleitung auf die geplanten digitalen Anschlagtafeln für die teilnehmenden Gemeinden im Ilzer Land sowie die Bürgerbeteiligungsplattform CONSUL ein.

Die Smart-City-Beauftragten im Ilzer Land treffen sich zu einem ersten persönlichen Kennenlernen und setzen sich zukünftig in allen Gemeinden für das Gelingen des Modellprojekts „Smart City“ ein.
Die Smart-City-Beauftragten im Ilzer Land treffen sich zu einem ersten persönlichen Kennenlernen und setzen sich zukünftig in allen Gemeinden für das Gelingen des Modellprojekts „Smart City“ ein.


- SB


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Erste Ideen für die „Smart-City-Strategie“ nehmen Form anPerlesreut Als Modellprojekt „Smart City“ müssen die teilnehmenden Gemeinden in der ILE Ilzer Land noch in diesem Jahr die Strategie für ihre Region entwickeln – bevor es anschließend für vier Jahre in die Umsetzung geht.Mehr Anzeigen 05.08.2022Beratung auf dem Weg zum smarten LandThurmansbang Die ILE Ilzer Land begrüßte das Expertenteam der Koordinations- und Transferstelle (KTS) des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in der Maierei in Thurmansbang zu einem ganztägigen Smart-City-Beratungstreffen.Mehr Anzeigen 23.07.2022Wie sieht die smarte Zukunft im Ilzer Land aus?Ringelai Wie sieht die smarte Zukunft im Ilzer Land aus? Unter dem Motto „Vorbeikommen, Ideen teilen, Ausprobieren“ tourte im Zeitraum vom 29. Juni bis 02. Juli der atene KOM-Infobus durch die Region, um gemeinsam mit den Bürger/-innen eine Antwort auf diese Frage zu finden.Mehr Anzeigen 07.07.2022Ringelai blüht aufRingelai Bereits letztes Jahr wurde im Rahmen des Biodiversitätsprojektes „Blühendes Ilzer Land“ in den Gemeinden Röhrnbach, Eppenschlag, Ringelai, Perlesreut, Hutthurm, Schöfweg und Grafenau auf insgesamt einem Hektar Fläche mehrjähriges Regio-Saatgut angesät.Mehr Anzeigen 28.06.2022Hand in Hand in eine hybride ZukunftNiederalteich Kürzlich fand der offizielle Startworkshop der „Hybriden ILE“ Ilzer Land für das millionenschwere Förderprogramm „Smart City“ des BMI statt – Ziel ist eine möglichst rasche Umsetzung kleinerer Projekte.Mehr Anzeigen 13.11.2021Ilzer Land: Fahrplan für Smart City stehtPerlesreut Das Vorbereitungsteam für das Förderprogramm Smart City legte in zwei Sitzungen die Schritte für das erste von 5 Förderjahren fest. Man will keine Zeit verlieren und so schnell wie möglich Maßnahmen umsetzen.Mehr Anzeigen 23.08.2021