zurück zur Übersicht

25.05.2022 13:25 Uhr
687 Klicks
teilen

„Die Sektion lebt Gemeinschaft“

Ehrenabend der DAV-Sektion Passau: Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

 

Passau. „Es ist definitiv einer der Höhepunkte in unserem Sektions-Wirken – die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder. Denn Sie alle sind eine tragende Säule unseres Vereins“, dankt Lothar Schramm, Vorsitzender der DAV-Sektion Passau, den anwesenden Mitgliedern gleich eingangs.

 

Insgesamt 33 Freunde der Bergwelt sind bei einem Ehrenabend im Gasthaus Aschenberger in Passau zuletzt für ihre langjährige Treue zur DAV-Sektion Passau ausgezeichnet und geehrt worden. „Es ist alles andere als selbstverständlich, wenn man sich über Jahrzehnte einer Gemeinschaft anschließt. Das ist wertvoll für die Sektion und das Miteinander“, betont Schramm weiter und leitet damit anhaltenden Applaus ein – „ja, das Miteinander hat uns zuletzt sehr gefehlt.“

 

Mitglieder für 25, 40, 50, 60 und 80 Jahre Mitgliedschaft geehrt

„Mit diesem Namen muss man ja fast zum DAV“, lacht der Vorsitzende als er Hermann vom Berg aus Neuburg am Inn die Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht. Außerdem wurden für ihre 25-jährige Treue Johanna Anetzberger und Edeltraud Oberneder geehrt.

 

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden Johann Schropp, Albert Heider, Gisela und Günther Rinesch, sowie Hugo Blaschek geehrt. „Ihr Engagement geht zurück in die interessanten 80er Jahre. 1982, da war unter anderem das EM-Finale, in dem Deutschland gegen Italien verloren hat“, stellt Schramm immer wieder den zeitlichen Bezug zu den runden Jubiläen her.

Es geht weiter zurück ins Jahr 1972: „Das Jahr der Olympischen Spiele in München, bei denen der Bergsport und das Klettern noch völlig außen vor waren“, weiß Schramm. Damals haben sich Rosemarie Zöls, Siegfried Winklbauer, Wolfgang Wimmer, Monika Spitzenberger, Anna Elisabeth Scheuer, Helga Sattler, Familie Schade mit Peter, Erika, Jörg und Ralf, Helmut Meister, Reinhold Hasenöhrl, Helga und Hans Heindl sowie Max Ascher dafür entschieden, der DAV-Sektion beizutreten – das ist mittlerweile 50 Jahre her.

 

„Vor 60 Jahren – im Jahr 1962 – haben Sie sich dafür entschlossen zum DAV zu gehen und sind uns bis heute treu geblieben“, dankt Schramm weiteren Jubilaren für ihre 60-jährige Mitgliedschaft: Oswald Spitzenberger, Leopold Schramm, Rudolf Schmid, Wilfried Schirmag, Hans-Peter Pech, Christa Moser, Annemarie Hesse, Helmut Denk und Ilonka Drexler.

 

Das Highlight hatte sich Lothar Schramm jedoch bis zuletzt aufgehoben. Mit 17 Jahren zum DAV gekommen – im Jahr 1942 – und mittlerweile stolze 97 Jahre alt: Dr. Walter Neumann ist seit 80 Jahren Mitglied der Sektion Passau. „Die Berge und das Skifahren haben immer eine große Rolle in meinen Leben gespielt“, erzählt im Jahr 1925 geborene Passauer. „Mein Vater war höherer Beamter am Finanzamt Passau und von Jugend auf Bergsteiger und Skifahrer. Er war ebenfalls Mitglied der DAV-Sektion Passau, nach meiner Erinnerung viele Jahre Schriftführer. Und er hat seine Begeisterung für die Berge an uns Kinder übertragen.“ Anfang der 50er Jahre ist Dr. Neumann aus beruflichen Gründen nach München gezogen – die enge Beziehung zur Sektion hat sich damit zwar reduziert, die Liebe zu den Bergen jedoch nie. So war Walter Neumann zuletzt vor drei Jahren – mit 94 Jahren – noch beim Skifahren.

„Die Liebe zur Natur und den Bergen – das verbindet uns alle. Ihnen allen meinen herzlichen Dank für Ihre Treue, denn die Sektion lebt von der Gemeinschaft“, schließt der Vorsitzende der DAV-Sektion Passau den Abend.

v.l. Werner Kavcic, Dr. Walter Neumann und Sektions-Vorsitzender Lothar Schramm.


- JS


Sektion Passau des DAV e.V.Passau

Quellenangaben

Foto: starke medien, Stefanie Starke

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte