zurück zur Übersicht
24.01.2020
144 Klicks
teilen

„Berg heil und viele tolle Touren“

„Ich war schon immer viel draußen in der Natur – Mountainbiken oder Skifahren – und jetzt möchte ich gerne noch mehr ins Wandern einsteigen. Da lag eine Mitgliedschaft beim DAV auf der Hand“, begründet Stefan Simet seinen Beitritt zur DAV-Sektion Passau. Der 46-jährige Thyrnauer ist viel mit Freunden unterwegs und hatte schon länger spekuliert dem Alpenverein beizutreten – und nun scheint seine Entscheidung genau zum richtigen Zeitpunkt gefallen zu sein: Stefan Simet ist das 7.000ste Mitglied in der Sektion Passau und wurde daher nun höchstpersönlich und offiziell von dem 1.Vorsitzenden Prof. Dr. Walter Schweitzer und Schatzmeister sowie Geschäftsführer Bernhard Pappenberger begrüßt. „Wir sind sehr stolz, dass wir nun die 7.000er-Grenze geknackt haben. Und Ihre Entscheidung zeigt, dass man beim DAV in jedem Alter richtig aufgehoben ist“, so Schweitzer.

Simet hat sich bereits für den ersten DAV-Kurs angemeldet: „Der Skitouren-Grundkurs. Die Ausrüstung habe ich mir schon gekauft – jetzt kann’s losgehen“, freut sich das frischgebackene DAV-Mitglied. Ihm liegt vor allem die genaue Einweisung in das neue Hobby am Herzen. „Neben dem umfangreichen Kursangebot hat man über den DAV natürlich auch Zugang zu Infomaterial, man ist zusätzlich versichert, wenn man in den Bergen unterwegs ist und auch die Vergünstigungen bei den Hüttenübernachtungen sind nicht außer Acht zu lassen“, so Simet zu den Gründen für seine Mitgliedschaft in einem Verein, der sich ausdrücklich  auch dem aktiven Klimaschutz verschrieben hat. „Die stetig wachsende Mitgliederzahl zeigt uns, dass der DAV mit seinen Themen am Nerv der Zeit liegt“, ist Schweitzer überzeugt. In den letzten zehn Jahren habe sich die Mitgliederzahl in der Sektion nahezu verdoppelt.

Sektions-Geschäftsführer Bernhard Pappenberger (l.) und der 1. Vorsitzende Prof. Dr. Walter Schweitzer heißen das 7.000ste Mitglied der DAV-Sektion Passau, Stefan Simet, willkommen.Sektions-Geschäftsführer Bernhard Pappenberger (l.) und der 1. Vorsitzende Prof. Dr. Walter Schweitzer heißen das 7.000ste Mitglied der DAV-Sektion Passau, Stefan Simet, willkommen.


Als Willkommensgeschenk hat die DAV-Spitze dem 7.000sten Mitglied eine Freikarte für eine Hüttenübernachtung auf einer der Sektionshütten, wahlweise auch den Besuch der Sektionshöhle, überreicht sowie entsprechendes Tourenmaterial – „damit Sie auch den richtigen Weg auf unsere Hütten finden“, lacht Bernhard Pappenberger abschließend und gibt Stefan Simet noch ein herzliches „Berg heil“ mit auf den Weg.


- sb



Quellenangaben

Stefanie Starke



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Auf dem höchsten Gipfel NordafrikasPassau Nach dem großen Erfolg der ersten Sektionsreise im September 2018 in die rumänischen Karpaten organisierte die DAV-Sektion Passau für das Jahr 2019 eine besondere Fortsetzung. Mit dem DAV Summit Club ging es für 8 Tage zum Hüttentrekking nach Marokko, um dort den höchsten Punkt Nordafrikas zu erklimmen: Den Jebel Toubkal (4167m).Mehr Anzeigen 30.10.2019Unsere beliebtesten Dorfwirtshäuser (2): Zitzlhütte, ElmbergGrafenau (Elmberg) Eigentlich wollte sich Hans Zitzl im Jahr 1976 nur seine kleine eigene Hütte bauen. Gleich neben dem Wohnhaus und dem Stall. Sich sein persönliches Refugium schaffen, in dem er seinen Hobbys nachgehen konnte: dem Musizieren, dem Witze erzählen und vor allem dem geselligen Beisammensein mit Freunden.Mehr Anzeigen 29.01.2019Übergabe der Papierskulptur „Goldhaubenträgerin“Passau Dritte Bürgermeisterin Erika Träger nahm dieser Tage die Papierskulptur „Goldhaubenträgerin“ der Künstlerin Regine Staudt in Empfang. Bereits im Oktober 2018 wurden im Rahmen einer Ausstellung verschiedene Papierobjekte der Künstlerin im Kulturmodell Bräugasse gezeigt.Mehr Anzeigen 16.01.2019Spiele, Spiele und noch mehr SpielePassau „Es ist immer eine besondere Freude, wenn sich Kinder und Jugendliche für Kinder einsetzen“, so die Pflegekräfte der Station 4 der Kinderklinik Dritter Orden Passau. Dankend nahmen Agnes Betz und Helena Hutschenreuter die 250 Euro Spende sowie die zahlreichen Spiele der Schülervertreter der Paul-Friedl Mittelschule in Riedlhütte entgegen.Mehr Anzeigen 14.01.2019Digitalisierung an den SchulenPassau Die Stadt Passau sieht in der Verbesserung der IT-Infrastruktur und -Ausstattung an den Schulen der Stadt eine wesentliche Zukunftsaufgabe. Im vergangenen Jahr wurden die Weichen für die digitale Zukunft an den Schulen gestellt.Mehr Anzeigen 13.01.2019Kreativwerkstatt in der EuropabüchereiPassau In den Weihnachtsferien bot die Europabücherei als Ferienprogramm die Kreativwerkstatt „Scherenschnitte“ an. Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren waren eingeladen, sich einen Nachmittag lang mit der Kunst des Silhouettentheaters zu befassen.Mehr Anzeigen 12.01.2019