zurück zur Übersicht

06.11.2021
986 Klicks
teilen

Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen erhält 2.000 Euro

Zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände: Die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen setzt sich für Menschen ein, die sich in der niederbayerischen Natur und im offenen Gelände in Gefahr befinden.
Bereits mehr als 31 Einsätze gab es in diesem Jahr. Das Kerndienstgebiet der Bereitschaft erstreckt sich von Wegscheid im Osten bis Witzmannsberg im Westen und vom Stadtgebiet Hauzenberg im Süden bis Waldkirchen. Die Landkreise Freyung-Grafenau und Passau sind also gleichermaßen Tel des Einsatzgebietes.
Aus diesem Grund hat die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen von den Sparkassen Passau und Freyung-Grafenau jeweils 1.000 Euro als Unterstützung für notwendige Ausrüstung erhalten.

41 Menschen setzen sich tagtäglich für die Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen ein. "Wir machen viel Jugendarbeit, um Nachwuchs zu gewinnen", erklärte Rainer Schätzl, stellvertretender Bereitschaftsleiter, am Rande der Spendenübergabe. "Mit dem Geld können wir unsere Arbeit noch viel besser machen", betonte Schätzl. Die Einsätze der regionalen Bergwacht sind wahrlich eine große Herausforderung für Geist und Körper. Manchmal geht es nur darum, vermisste Wanderer aufzuspüren, doch wenn Menschen mit schwersten Verletzungen geborgen werden müssen, so wie dieses Jahr bereits geschehen, sind Stärke und Zusammenhalt besonders gefragt. "Der Absturz des Motorseglers ging einigen von uns an die Substanz", musste Bereitschaftsleiter Roland Biebl zugeben. Doch solche Herausforderungen zeigten wiederum, wie wichtig die Bergwacht in solchen Krisensitzuationen sei.

Gemeinsam mit der Bergwacht freuen sich die Landräte Sebastian Gruber (3. von links) und Raimund Kneidinger (2. v. rechts) über die Spende. Glücklich darüber sind auch der stellvertretende Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Franz Brunner, der stellvertretende Bereitschaftsleiter der Bergwacht, Rainer Schätzl, Sparkassenvertreterin Kerstin Weishäupl, Sparkassenvertreter Thomas Süß, Bereitschaftsleiter Roland Biebl und Rainer Fürlinger von der Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen.Gemeinsam mit der Bergwacht freuen sich die Landräte Sebastian Gruber (3. von links) und Raimund Kneidinger (2. v. rechts) über die Spende. Glücklich darüber sind auch der stellvertretende Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Franz Brunner, der stellvertretende Bereitschaftsleiter der Bergwacht, Rainer Schätzl, Sparkassenvertreterin Kerstin Weishäupl, Sparkassenvertreter Thomas Süß, Bereitschaftsleiter Roland Biebl und Rainer Fürlinger von der Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen.


Sebastian Gruber, Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, lobte die landkreisübergreifende Zusammenarbeit und das Engagement der Einsatzkräfte: "Die Bergwacht arbeitet mit sehr viel Herzblut und herausragendem Engagement. Noch dazu passiert sehr viel Jugend- und Nachwuchsarbeit." Auch der Passauer Landrat Raimund Kneidinger lobte die Wichtigkeit der Bergwacht Hauzenberg-Waldkirchen. "Die Donauleiten-Einsätze sind nicht zu unterschätzen", sagte Kneidinger mit Blick auf die vielseitigen Einsatzgebiete. Die Spendenübergabe erfolgte durch Kerstin Weishäupl (Sparkasse Freyung-Grafenau) und Thomas Süß (Sparkasse Passau).


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ausbildung wird bei der Bergwacht groß geschriebenPassau Nach einem harten Jahr der coronabedingten Einschränkungen konnte der Ausbildungsbetrieb bei der Bergwacht wieder fast volle Fahrt aufnehmen. „Wir hatten einen ziemlich großen Stau an Ausbildungen, Kursen und Übungen“, so Bereitschaftsleiter Stean berger.Mehr Anzeigen 03.11.2021Schwerer Unfall in der SteinklammSpiegelau Das schöne Wetter lockte am Sonntag viele ins Freie, so auch eine 39-jährige aus Oberbayern, die in der Steinklamm bei Spiegelau zum Klettern wollte. Doch bereits kurz nach dem Einstieg in den Felsen verlor sie den Halt, rutsche ca. 1,5 Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei sehr schwer am Sprunggelenk.Mehr Anzeigen 22.09.2020Staatsminister Sibler: „Respekt vor hoher ehrenamtlicher Leistung“Passau Es war eine wahrlich hochkarätige Gästeliste, die einen Besuch an der Bergrettungswache der örtlichen Bergwacht am Fuße des Dreisessels gemacht hatte.Mehr Anzeigen 30.07.2020Rachel fordert schon wieder ein OpferSpiegelau Am Samstag stieg eine junge Frau aus der Gegend vom Rachelgipfel zum Waldschmidthaus ab. Dabei rutsche sie auf einem nassen Stein aus und knickte beim Abstützen mit dem Knöchel des anderen Beines um.Mehr Anzeigen 22.08.2019Urlauberin auf dem Weg zum Lusen gestürztGrafenau Die Bergwacht Grafenau wurde durch die Integrierte Leitstelle Passau um 14.38 Uhr wegen einer verletzen Person zwischen Martinsklause und Teufelsloch alarmiert.Mehr Anzeigen 04.09.2018Übergabe Seilbahnrettungsset an Bergwacht WolfsteinFreyung Die Bergwacht Wolfstein ist Garant für schnelle Hilfe im unwegsamen Gelände von den östlichen Lusenhängen bis zum Haidel. Gemäß ihrem Leitsatz stehen sie bei Unfällen abseits von Straßen und Wegen jederzeit bereit, um zu retten, zu bergen und zu versorgen.Mehr Anzeigen 13.01.2018