zurück zur Übersicht

11.10.2021
1055 Klicks
teilen

Smartphone-Parken in Passau: 17 Prozent parken digital

Seit Juli 2020 können Autofahrer in Passau ihre Parkscheine mit der Parkster App lösen. Inzwischen nutzen bereits durchschnittlich 17 Prozent diesen digitalen Parkschein. Parkster bedankte sich für die enge Zusammenarbeit und zeichnete Passau als „Handy-Parken Top-Stadt 2021“ aus.

„Ich freue mich sehr über die wachsende Nachfrage für den digitalen Parkschein. Das entlastet unsere Verwaltung spürbar, denn je mehr Menschen bargeldlos parken, desto seltener müssen die Münzkassetten der Automaten geleert werden“, sagte Oberbürgermeister Jürgen Dupper. „Gerade in Zeiten von Corona hat das Smartphone-Parken zudem den Vorteil, dass kontaktlos ohne Gang zum Parkautomaten ein Parkschein gelöst werden kann.“

„Es freut mich sehr, dass das Handy-Parken in Passau so gut ankommt. Der Trend ist positiv, und ich bin zuversichtlich, dass die Akzeptanz in den kommenden Monaten weiter zunehmen wird“, sagt Patrik Lundberg, Geschäftsführer der Parkster GmbH. „Mit der Auszeichnung als ‚Handy-Parken Top-Stadt 2021’ möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Verantwortlichen der Stadt für das herausragende Engagement bedanken.“

Das digitale Parken ist in Passau seit Juli 2020 möglich. Im Februar dieses Jahres kamen weitere Parkplätze der Stadtwerke Passau GmbH hinzu, darunter das Parkhaus Innstadt. Alle Parkplätze, auf denen Parkster verfügbar ist, erkennen Autofahrer an der grünen Parkster Beschilderung. Autofahrer in der Region um Passau können in vielen Orten auf die Parkster App zurückgreifen, unter anderem in Grafenau, Regen und Pocking.

Zwei Urkunden für das Überschreiten der Nutzerquote von 10 und 15 Prozent nimmt Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) vom Geschäftsführer der Parkster GmbH Patrik Lundberg entgegen.
Zwei Urkunden für das Überschreiten der Nutzerquote von 10 und 15 Prozent nimmt Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) vom Geschäftsführer der Parkster GmbH Patrik Lundberg entgegen.


Der Autofahrer benötigt für das Lösen eines digitalen Parkscheins die App „Parkster“ auf seinem Smartphone. Die kostenlose App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store erhältlich. Für den Parkvorgang gibt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in der App auf seinem Smartphone ein. Taktung und Tarif entsprechen dem Parkschein am Parkautomaten. Der Autofahrer kann mit seinem Handy die Parkzeit digital im Rahmen der Höchstparkdauer verlängern. Kehrt er früher zu seinem Fahrzeug zurück, beendet er den digitalen Parkschein vorzeitig und spart so unnötige Parkgebühren. Bezahlt wird auf Rechnung oder mit Kreditkarte.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Smartphone-Parken in Passau ab sofort möglichPassau Autofahrer in Passau können ab sofort auf allen stadteigenen gebührenpflichtigen Parkflächen die Parkgebühren auch via Smartphone entrichten. Oberbürgermeister Jürgen Dupper machte sich auf dem Parkplatz unter der Schanzlbrücke ein Bild von der Neuerung.Mehr Anzeigen 21.07.2020Asiatisches Sommerfest im St.-Johannis-SpitalPassau Das traditionelle Sommerfest im Seniorenheim der St. Johannis-Spital-Stift Passau Stiftung wurde heuer im Garten des Heimes „asiatisch“ gefeiert.Mehr Anzeigen 22.08.2019Besichtigung „Neustifter Feld“Passau Vor kurzem informierte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor Ort bei Richard Bergander, Geschäftsführer der Bergander Bau GmbH, über den Stand der Baumaßnahme „Neustifter Feld“.Mehr Anzeigen 22.07.2019Oberbürgermeister Jürgen Dupper präsentiert neue Veste Oberhaus-AppPassau Die neue Veste Oberhaus-App für Smartphones in deutscher und englischer Sprache steht zum kostenlosen Download bereit. Sie ist der ideale Begleiter zur Erkundung der Burganlage mit ihrem Freigelände und verspricht faszinierende Einblicke in alte Gebäude, geschichtsträchtige Plätze sowie das Leben und den Alltag auf der Burg.Mehr Anzeigen 21.07.2019Behindertengerechter Zugang für Altes RathausPassau Die Stadt Passau hat zur barrierefreien Erschließung des Alten Rathauses weitere Maßnahmen umgesetzt. Der Haupteingang ist nun für Rollstuhlfahrer passierbar. Außerdem können sie und gehbehinderte Menschen ab sofort den Großen Rathaussaal ohne Hindernisse erreichen.Mehr Anzeigen 20.07.2019Oberbürgermeister Jürgen Dupper empfängt bayerische WirtschaftsfördererPassau Zwei Mal pro Jahr treffen sich die Wirtschaftsförderer der kreisfreien Städte in Bayern, um sich auszutauschen. Zur diesjährigen Frühjahrstagung kamen die Teilnehmer nach Passau, wo sie von Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Großen Rathaussaal empfangen wurden.Mehr Anzeigen 08.07.2019