zurück zur Übersicht

12.08.2021
510 Klicks
teilen

"Nordisches Zentrum Breitenberg ein wahres Schmuckstück“

Bei einem Ortstermin in der Gemeinde Breitenberg haben sich die CSU-Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler und Max Gibis auch ein Bild vom neuen Multifunktionsgebäude gemacht. Die Eröffnung fand in Zeiten der Corona-Pandemie statt und wurde daher nicht groß gefeiert. „Das holen wir jetzt in kleinen Schritten nach“, berichtet Breitenbergs Bürgermeister Adolf Barth bei einem gemeinsamen Gang durch die Halle mit den beiden Abgeordneten sowie Margit Uhrmann, der Vizepräsidentin des Bayerischen Skiverbands und Robert Gruber, Vorsitzender des WSV-DJK Rastbüchl. „Das Gebäude ist ein wahres Schmuckstück“, nimmt MdL Waschler gleich vorweg und bezieht sich dabei sowohl auf das äußere Erscheinungsbild als auch aus die Nutzungsfähigkeit aus sportlicher und touristischer Sicht. „Damit wird Breitenberg seinem Ruf bestens gerecht, ein wichtiger Stützpunkt samt vernünftiger Infrastruktur für den Skisport zu sein. Das wird dem kompletten südbayerischen Wald guttun und die Region sportlich enorm aufwerten“, ist auch MdL Gibis in seiner Funktion als Präsident des Skiverbands Bayerwald überzeugt. Die Gesamtausgaben für das Bauwerk belaufen sich derzeit auf etwa 640.000 Euro.

: (v.r.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Bürgermeister Adolf Barth, Vizepräsidentin Margit Uhrmann, WSV-DJK Rastbüchl-Vorsitzender Robert Gruber und MdL Max Gibis.(v.r.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Bürgermeister Adolf Barth, Vizepräsidentin Margit Uhrmann, WSV-DJK Rastbüchl-Vorsitzender Robert Gruber und MdL Max Gibis.


„Davon trägt der Landkreis Passau rund 400.000 Euro, das Amt für Ländliche Entwicklung (ILE) 192.000 Euro und der WSV Rastbüchl 20.000 Euro“, erklärt der Bürgermeister und bedankt sich in diesem Zusammenhang auch für die Unterstützung durch den Freistaat Bayern, der letztlich die Mittel über die sogenannte ILE bereitstellt. „Das Multifunktionsgebäude im Langlaufzentrum Jägerbild ist auch für den Nachwuchsleistungssport ein großer Gewinn“,

will MdL Waschler weiterhin betonen und trifft dabei den Nerv von Margit Uhrmann, der Vizepräsidentin des Bayerischen Skiverbands: „Die Kinder und Jugendlichen können sich über hervorragende Trainingsbedingungen freuen, zudem ermöglicht das Gebäude nun auch die Durchführung nationaler und internationaler Wettkämpfe im Langlauf und in der Nordischen Kombination.“ Dieses Haus solle jedoch nicht nur dem Leistungssport dienen, sondern als Begegnungsstätte fungieren. Leistungs- und Breitensportler sollen hier eine sportliche Heimat finden.Mit der angegliederten Rollerbahn und dem Schaukelwanderweg für Familien sei nun ein rundes Bild, eingebettet in wunderbarer Natur entstanden. „Hier kann man Breitenberg nur gratulieren und in jeder Hinsicht das Beste für die Zukunft wünschen“, so die Abgeordneten abschließend.


- NG



Quellenangaben

Abgeordnetenbüro Prof. Dr. Gerhard Waschler und Max Gibis

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mehr Impfstoff, mehr Tests und Ausrichtung des Härtefallfonds für die GrenzregionPassau „Eine besondere Region erfordert eben besondere Maßnahmen!“, ist der CSU-Abgeordnete Prof. Dr. Gerhard Waschler überzeugt. Daher setzt er sich (Stimmkreis Passau-Ost) auch gemeinsam mit seinen Landtagskollegen und CSU-Abgeordneten aus den benachbarten Stimmkreisen, Walter Taubeneder (Passau-West) und Max Gibis (Regen/Freyung-Grafenau), für eine besondere Berücksichtigung der Grenzregion ein.Mehr Anzeigen 09.03.2021„Was ist los im Wald?“Neureichenau Seit nunmehr 5 Jahren ist Gudula Lermer zuständig für den Forstbetrieb Neureichenau der Bayerischen Staatsforsten. Damit kennt sie die heimischen Wälder in- und auswendig – mit dem erschreckenden Fazit: Der Wald hat sich stark verändert.Mehr Anzeigen 20.07.2020Neuer Bürgermeister ist „alter Hase“ in der KommunalpolitikSonnen Auch wenn er das Amt des Bürgermeisters der Ge-meinde Sonnen noch ganz frisch innehält – in Sachen Kommunalpolitik kennt sich Klaus Weidinger aus. Auch, weil er zuletzt als zweiter Bürgermeister der Gemeinde tätig war und damit die Anliegen und Vorhaben allesamt auf dem Schirm hat.Mehr Anzeigen 29.06.2020Mobilfunk und Infrastruktur erhalten und verbessernGrainet Ihre Reihe von gemeinsamen Antrittsbesuchen bei den neugewählten Bürgermeistern im östlichen Landkreis Freyung-Grafenau setzten die Landtagsabgeordneten Max Gibis und Prof. Dr. Gerhard Waschler unlängst mit einem Besuch in Grainet fort.Mehr Anzeigen 16.06.2020Probleme angehen – und das Gute noch besser machenFreyung Probleme klar benennen und angehen, die positiven Entwicklungen herausstellen, aber Gutes durchaus noch besser machen – diese Aufgaben haben sich regionale Vertreter aus Wirtschaft und Politik aus der Sitzung des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau vergangene Woche in der Sparkasse Freyung mitgenommen.Mehr Anzeigen 10.05.2019Max Gibis zu GastPassau Zu einem Arbeitsmarktgespräch besuchte Max Gibis, Mitglied des Landtags, die Agentur für Arbeit Passau.Mehr Anzeigen 11.02.2019