zurück zur Übersicht

31.07.2021
634 Klicks
Posts |

Projekte der Grafenauer Gymnasiasten zum Nationalpark-Jubiläum

Dass die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Nationalparks im vergangenen Jahr ins Wasser gefallen sind, war auch für die Partner-Schulen des Schutzgebiets traurig. Viele hatten sich besondere Aktionen einfallen lassen, wie das Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium in Grafenau. Zum Abschluss des Schuljahres hatten die Schüler nun die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen.

Ein besonders aufwendiges Geschenk hatten sich die Zehntklässler des Sozialkundekurses unter der Leitung von Lehrerin Yvonne Kirschner überlegt. Mit einem Film zeigten sie nicht nur, was der Nationalpark alles zu bieten hat. Anhand von historischen Fotos wird auch die Historie des Schutzgebietes aufgearbeitet und eine kleine Geschichte aus dem Alltag der Schüler erzählt. Die beiden Hauptdarstellerinnen Hannah Wagner und Katharina Carlsberg haben zunächst nicht so richtig Lust, dass der Wandertag schon wieder in den Nationalpark geht. Letztendlich ändern sie jedoch ihre Meinung, als sie der neuen Schülerin Veronika Schuster erklären, was man im Schutzgebiet alles erleben kann. Am Ende steht für sie fest: „Wir sind stolz auf unseren Nationalpark.“

Diese Einstellung hatten auch die Schüler der fünften Klasse unter der Leitung von Lehrerin Michaela Sänger. Gleich zu Beginn ihrer Schullaufbahn am Gymnasium hatten sie sich ganz genau mit dem Nationalpark beschäftigt und zwei Spiele – ein Brettspiel und ein Memorie – gebastelt. Die Schüler Lena Friedrich, Victoria Süß, Alexander Fürst, Lukas Koch und Ben Besendorfer stellten die Werke stellvertretend für ihre Mitschüler vor.

Präsentierten ihr Projekte zum 50. Geburtstag des Nationalparks: Veronika Schuster (ab 2.v.r.), Hannah Wagner, Katharina Carlsberg, Alexander Fürst, (ab. 2.v.l.), Ben Besendorfer, Victoria Süß, Lukas Koch und Lena Friedrich. Mit dabei waren die Lehrer Michaela Sänger und Christian Duschl (l.) sowie Nationalpark-Mitarbeiter Thomas Michler.
Präsentierten ihr Projekte zum 50. Geburtstag des Nationalparks: Veronika Schuster (ab 2.v.r.), Hannah Wagner, Katharina Carlsberg, Alexander Fürst, (ab. 2.v.l.), Ben Besendorfer, Victoria Süß, Lukas Koch und Lena Friedrich. Mit dabei waren die Lehrer Michaela Sänger und Christian Duschl (l.) sowie Nationalpark-Mitarbeiter Thomas Michler.


Nationalpark-Pädagoge Thomas Michler war von den Ergebnissen begeistert. Besonders der Film, der in einer kleinen Premiere im Bio-Saal gezeigt wurde, hatte es ihm angetan. „Das habt ihr wirklich sehr professionell gemacht. Es freut mich, dass der Nationalpark bei den Gymnasiasten in Grafenau eine so große Rolle spielt und sich die Schüler gerne mit den Inhalten beschäftigen.“ Auch Christian Duschl, am Gymnasium der verantwortliche Kontaktlehrer zum Nationalpark, war begeistert vom Engagement der Schüler. „Die verschiedenen Gruppen haben die Projekte, die mit viel Aufwand verbunden waren, ganz hervorragend umgesetzt.“ Der Film ist auf dem YouTube-Kanal des Nationalparks Bayerischer Wald zu sehen.

Beteiligt hat sich die Schule auch am Zeitungspatenprojekt der Passauer Neuen Presse. Die Klasse 8b erhielt ein Jahr lang vom Nationalpark täglich eine Zeitung gesponsert. „Es sollte eine große Bereicherung für unseren Deutschunterricht sein“, sagte Lehrerin Elke Schlenz. Höhepunkt wäre gewesen, eigene Artikel zum Thema „Der Nationalpark und wir“ zu verfassen und dann auch in der lokalen Presse veröffentlichen zu können. Aufgrund des Distanzunterrichts konnten alle Projekte, die sich die Schüler überlegt hatten, leider nicht umgesetzt werden. Wenn möglich, soll dies im neuen Schuljahr nachgeholt werden.


- SB


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bei den Kippen-Kasten sind die Raucher gefragtGrafenau „Müll aus, Natur an“ heißt die Anti-Müll-Kampagne des Nationalparks Bayerischer Wald, die seit Anfang dieses Jahres läuft. In einer ersten Aktion wurden Hundebesitzer dafür sensibilisiert, Hundekotbeutel nicht in der Natur zu entsorgen. Die zweite Aktion richtet sich nun an Raucher.Mehr Anzeigen 04.10.2018Top-Schiedsrichter liveGrafenau Ganz ohne Laptop und Beamer, dafür völlig frei und entspannt, aber auch engagiert, absolut sicher und sehr fachkompetent – so präsentierte sich der Passauer Fußball-Referee Michael Emmer aus Thurmannsbang den (fast) erwachsenen Mädchen und Jungen des Additums Sporttheorie der 12. Jahrgangsstufe am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium.Mehr Anzeigen 06.04.2017Auf Expedition durch das LLGGrafenau Die neue Schule entdecken mit Forschergeist, kindlicher Spielfreude, Bewegungsdrang und einer großen Portion Neugierde – das wurde den zahlreichen Viertklässlern aus dem Grafenauer Land und ihren Eltern beim Tag der offenen Tür am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium geboten.Mehr Anzeigen 16.03.2017Das LLG Grafenau kürt David Jungbauer zum LesekönigBeim traditionellen Vorlesewettbewerb wurde auch dieses Jahr wieder der Lesekönig unter den Sechstklässlern am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium gesucht. Drei Schülerinnen und ein Schüler hatten sich bereits in der ersten Runde als Klassensieger qualifiziert und waren somit in den „Leseadel“ aufgestiegen.Mehr Anzeigen 09.01.2017Ein Herz für bedürftige Senioren der RegionAm letzten Schultag vor Weihnachten verwandelt sich alljährlich die Aula des Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasiums in einen quirligen Basar. Auch in diesem Jahr lockten rund um den vom Elternbeirat gespendeten Christbaum Schokobrunnen, phantasievolles Gebäck, Kinderpunsch, Salatbuffet und vieles mehr.Mehr Anzeigen 09.01.2017„Woche des Buches“ am Landgraf-Leuchtenberg-GymnasiumGrafenau Die Woche des Buches hat auch in diesem Jahr unsere Schüler am LLG Grafenau fasziniert und gezeigt, dass Lesen eine wunderbare Alternative zu PC und Smartphone ist. Die Schüler konnten während der Deutschstunde nach Herzenslust in Büchern schmökern.Mehr Anzeigen 14.12.2016