zurück zur Übersicht

09.07.2021
886 Klicks
teilen

Impfaktion im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 11.07.2021 in Grafenau

Das Impfzentrum des Landkreises bietet am kommenden Sonntag, 11.07.2021, einen freien Impftag für alle Kurzentschlossenen im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags in Grafenau an.
Das Impfzentrum weist darauf hin, dass ausschließlich Erstimpfungen durchgeführt werden.

Wer sich spontan für eine Covid-19-Schutzimpfung entscheidet, kann im Zeitraum von 12:00 bis 17:00 Uhr ohne Terminvereinbarung den Impfbus am Stadtplatz besuchen. Allerdings muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Zur Wahl stehen der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer (ab vollendetem 16. Lebensjahr) sowie der Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson (freigegeben erst ab Vollendung des 18. Lebensjahres).

Eine Registrierung im Bayerischen Impfportal ist natürlich wünschenswert, kann aber für eine spontane Entscheidung auch vor Ort nachgeholt werden. Der Zweitimpfungstermin für den mRNA-Impfstoff wird direkt vor Ort vergeben und findet mit einem Abstand von sechs Wochen statt.

Eine Zweitimpfung für den Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson ist nicht erforderlich, hier wird nur eine Impfdose verabreicht.

Landrat Sebastian Gruber (2. v. l.), Versorgungsarzt Dr. Peter Gahbauer (li.), der Mitarbeiter des Landratsamtes Thomas Thurnreiter (2. v. r., Katastrophenschutzbeauftragter im Landratsamt), sowie Winfried (3. v. l.) und Manuel (re.) Stadler vom zuständigen Rettungsdienst Stadler vor dem Impfbus.Landrat Sebastian Gruber (2. v. l.), Versorgungsarzt Dr. Peter Gahbauer (li.), der Mitarbeiter des Landratsamtes Thomas Thurnreiter (2. v. r., Katastrophenschutzbeauftragter im Landratsamt), sowie Winfried (3. v. l.) und Manuel (re.) Stadler vom zuständigen Rettungsdienst Stadler vor dem Impfbus.


Die Aktion richtet sich an alle noch Unentschlossenen, die sich bisher noch für keine Impfung entschieden haben. Bereits geimpfte Personen mit einem bestehenden Termin für die Zweitimpfung können nicht berücksichtigt werden.

Der Einsatz des mRNA-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ohne Vorerkrankungen wird derzeit nicht allgemein empfohlen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung in der Hausarzt- oder Kinderarztpraxis und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen bzw. der Sorgeberechtigten möglich. Die Impfung soll aber vorrangig über die Haus- und Kinderärzte erfolgen und nicht im Rahmen der Sonderimpfaktion.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

SymbolbildDigitaler Impfnachweis im Impfzentrum für aktuelle ImpfungenFreyung Ab sofort können digitale Impfnachweise nach erfolgter Impfung auch in den Impfzentren des Landkreises Freyung-Grafenau ausgestellt werden. Die digitalen Impfnachweise werden demnach im Impfzentrum erzeugt und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation (für die Erst- und Zweitimpfung) mitgegeben.Mehr Anzeigen 14.06.2021Die wichtigsten Fragen zum Thema Impfungen im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Rund um das Thema Impfen ergeben sich immer wieder Fragen und Unklarheiten. Wir haben die wichtigsten und immer wieder gestellten Thematiken rund um das Impfen in unserem Landkreis zusammengestellt.Mehr Anzeigen 05.03.2021 09:05 UhrEinzelfallentscheidungen bei der ImpfpriorisierungFreyung Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat eine Impfkommission eingerichtet. Diese besteht aus fünf Mitgliedern und ihr gehören drei Ärzte, eine Person mit der Befähigung zum Richteramt sowie eine in medizinethischen Fragen ausgewiesene Person an.Mehr Anzeigen 04.03.2021 09:12 UhrÜber 80-Jährige bekommen Post vom LandratsamtFreyung Die ersten Impfstoffe gegen COVID-19 sind zugelassen und die Impfungen gegen das Corona-Virus haben begonnen – allerdings wird der Impfstoff anfangs leider noch nicht für alle reichen. Auf der Basis der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission hat daher der Bund eine Reihenfolge der zu impfenden Personen festgelegt.Mehr Anzeigen 26.01.2021Erste Covid-19-Impfung im Landkreis Freyung-Grafenau - Impfkampagne erfolgreich gestartet!Freyung Hildegard Tietze ist die erste Person im Landkreis, die eine Covid-19-Impfung erhalten hat. Die 92-jährige lebt im Alten- und Pflegeheim St. Josef Neidberg in der Gemeinde Ringelai. Frau Tietze freute sich sehr, dass sie eine der Ersten ist, die den Impfstoff und damit wirksamen Schutz erhält.Mehr Anzeigen 28.12.2020Isolationsbereich im Krankenhaus Grafenau zur Behandlung von Verdachtsfällen um eine Station erweitertGrafenau In den letzten Tagen wurden in den Kliniken Am Goldenen Steig in drei Fällen Patienten bzw. ehemalige Patienten positiv auf COVID-19 getestet. Da sie während ihres Klinikaufenthalts bisher keine Symptome zeigten, wurden sie auch nicht auf der Infektstation im Krankenhaus Grafenau behandelt.Mehr Anzeigen 13.04.2020 13:15 Uhr