zurück zur Übersicht

03.02.2021
1814 Klicks
teilen

Impfzentrum in Freyung versorgt erste Senioren

Mit Beginn des Februars hat das Impfzentrum in Freyung damit begonnen, die ersten Landkreisbewohnerinnen und -bewohner aus der Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen zu versorgen.
Am Montag und Dienstag haben je 48 Seniorinnen und Senioren ihre Erstimpfung am Standort in der Passauer Straße erhalten.
Der jetzt geimpfte Personenkreis stammt aus den ersten, Ende Dezember eingegangenen 150 Anmeldungen, gemäß Priorisierung. Die Impfärzte, die im Zentrum in Freyung im Einsatz sind, kommen alle direkt aus dem Landkreis und werden durch Bedienstete aus der Verwaltung des Landratsamtes sowie medizinischen Fachangestellte unterstützt.
Landrat Sebastian Gruber zeigte sich angesichts der Tatsache, dass das Impfzentrum nun in den Regelbetrieb startete zuversichtlich: „Priorität hat jetzt, dass gerade die Personengruppen mit dem größten Schutzbedarf vorrangig geimpft werden. Dass wir nicht alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises gleichzeitig versorgen können, muss jedem klar sein. Wir stehen hier vor einer herausfordernden Aufgabe. Insgesamt stimmt es mich als Landrat von Freyung-Grafenau aber sehr zuversichtlich, dass wir jetzt mit der Arbeit am Impfzentrum haben beginnen können“.

Die Assistentinnen des Impfzentrums bereiten die Injektionen vor.
Die Assistentinnen des Impfzentrums bereiten die Injektionen vor.


Die Abläufe am Impfzentrum in Freyung haben sich, nach Aussage der Verantwortlichen, gut eingespielt. Nach dem Eintreffen im Impfzentrum übernimmt ein Sicherheitsdienst die Kontrolle des Impftermins und überprüft die Körpertemperatur. Anschließend wartet die zuständige Verwaltungskraft auf die Patientin oder den Patienten. Hier werden die persönlichen Daten erfasst. Weiter geht es zum Arzt, der in einem Aufklärungsgespräch über die Wirkung oder auch mögliche Nebenwirkungen aufklärt.
Dann wird geimpft. Nach einer Nachbetrachtung, zwischen 10 und 30 Minuten, wobei der Patient auf eventuell auftretende Nebenwirkungen kontrolliert wird, kann sich die oder der Geimpfte dann auf den Heimweg machen. 21 bis spätestens 42 Tage nach der Erstimpfung erhält dann der Impfwillige seinen Termin für die Zweitimpfung.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

SymbolbildDigitaler Impfnachweis im Impfzentrum für aktuelle ImpfungenFreyung Ab sofort können digitale Impfnachweise nach erfolgter Impfung auch in den Impfzentren des Landkreises Freyung-Grafenau ausgestellt werden. Die digitalen Impfnachweise werden demnach im Impfzentrum erzeugt und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation (für die Erst- und Zweitimpfung) mitgegeben.Mehr Anzeigen 14.06.2021Der Landkreis Freyung-Grafenau knackt die Marke von 40.000 Corona-ImpfungenFreyung Am Freitag ist im Landkreis Freyung-Grafenau die insgesamt vierzigtausendste Impfung gegen das Corona-Virus verabreicht worden. Mit Stephanie Graf, die Mitarbeiterin am Impfzentrum Freyung ist und ihre zweite Impfung erhalten hat, wurde die 40.000er-Marke überschritten.Mehr Anzeigen 15.05.2021Die wichtigsten Fragen zum Thema Impfungen im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Rund um das Thema Impfen ergeben sich immer wieder Fragen und Unklarheiten. Wir haben die wichtigsten und immer wieder gestellten Thematiken rund um das Impfen in unserem Landkreis zusammengestellt.Mehr Anzeigen 05.03.2021 09:05 UhrEinzelfallentscheidungen bei der ImpfpriorisierungFreyung Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat eine Impfkommission eingerichtet. Diese besteht aus fünf Mitgliedern und ihr gehören drei Ärzte, eine Person mit der Befähigung zum Richteramt sowie eine in medizinethischen Fragen ausgewiesene Person an.Mehr Anzeigen 04.03.2021 09:12 UhrÜber 80-Jährige bekommen Post vom LandratsamtFreyung Die ersten Impfstoffe gegen COVID-19 sind zugelassen und die Impfungen gegen das Corona-Virus haben begonnen – allerdings wird der Impfstoff anfangs leider noch nicht für alle reichen. Auf der Basis der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission hat daher der Bund eine Reihenfolge der zu impfenden Personen festgelegt.Mehr Anzeigen 26.01.2021Impfanmeldung in Freyung-Grafenau auch über das zentrale Online-RegistrierungssystemFreyung Aktuell steht auch dem Landratsamt Freyung-Grafenau nur eine begrenzte Menge an Impfstoffdosen zur Verfügung. Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sollen diese dafür genutzt werden, um die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe und Sterbefälle möglichst schnell zu reduzieren.Mehr Anzeigen 13.01.2021