Symbolbild
zurück zur Übersicht

14.06.2021
1047 Klicks
teilen

Digitaler Impfnachweis im Impfzentrum für aktuelle Impfungen

Ab sofort können digitale Impfnachweise nach erfolgter Impfung auch in den Impfzentren des Landkreises Freyung-Grafenau ausgestellt werden. Die digitalen Impfnachweise werden demnach im Impfzentrum erzeugt und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation (für die Erst- und Zweitimpfung) mitgegeben.

„Für Impflinge, die bereits vor Einführung des digitalen Impfnachweises ihre Zweitimpfung erhalten haben, wird vom Bayerischen Gesundheitsministerium an einem Verfahren für das Online-Impfportal BayIMCO gearbeitet, das es erlaubt online und per Telefon die digitalen Zertifikate, per Post oder E-Mail, zu erhalten“, erklärt der Katastrophenschutz-Beauftragte des Landkreises Thomas Thurnreiter, der für die Impfzentren zuständig ist. Das Verfahren ist in Programmierung und soll bis spätestens Mitte Juli abgeschlossen sein.

„Dies bedeutet, dass die Impfzentren des Landkreises Freyung-Grafenau genau wie alle anderen Impfzentren in Bayern, aber auch die niedergelassenen Ärzte aktuell keine Möglichkeit haben, nachträglich digitale Impfnachweise zur Verfügung zu stellen“, so Thurnreiter.

Zwischenzeitlich können geimpfte Personen ihre digitalen Impfnachweise in Apotheken erhalten. Apotheken sollen nach Meldungen des Bundesgesundheitsministeriums am heutigen Montag damit beginnen gegen Vorlage des gelben Impfpasses (oder den Impfbescheinigungen aus den Impfzentren) digitale Impfnachweise auszustellen.

Dieser Service wird nicht sofort in allen Apotheken angeboten Auf der Internetseite www.mein-apothekenmanager.de kann man nachschauen, welche Apotheken in der Nähe den digitalen Impfnachweis ausstellen. Der Deutsche Apothekerverband (DAV) erwartet, dass die Zahl der ausstellenden Apotheken sehr schnell im vierstelligen Bereich liegen wird. Spätestens ab Mitte Juli sollen dann auch in allen Arztpraxen die digitalen Impfnachweise erzeugt werden können.

In den Impfzentren werden die digitalen Impfnachweise in den Impfzentren als QR-Code ausgedruckt. Der Impfling kann dann den QR-Code abfotografieren und in eine App seiner Wahl einlesen beziehungsweise abspeichern. Die Corona-Warn-App hat mit dem letzten Update eine Funktion erhalten, um dort das Impfzertifikat zu hinterlegen.

Alternativ kann die CovPass-App, des Robert-Koch-Institutes, die ausschließlich dazu dient, Impfnachweise, Testergebnisse oder Genesenenzertifikate zu speichern genutzt werden. Diese App ist in den App-Stores verfügbar.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Noch Plätze frei beim Impfmarathon in der DreifachturnhalleFreyung Die Anmeldungen für den Impfmarathon in der Dreifachturnhalle in Freyung laufen, aber es sind noch immer einige Termine frei. Ab Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember kann dort täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft werden, von bis zu zehn Ärzten gleichzeitig.Mehr Anzeigen 03.12.2021SymbolbildDamit Corona nicht länger unser Leben bestimmtFreyung Für den Einen rettet es den Sommerurlaub, für den Anderen das Leben. Und gleich, aus welchem Grund sich der Einzelne für eine Impfung entscheidet, seine Mitmenschen werden sich für die Solidarität bedanken.Mehr Anzeigen 21.06.2021Impfzentrum in Freyung versorgt erste SeniorenFreyung Mit Beginn des Februars hat das Impfzentrum in Freyung damit begonnen, die ersten Landkreisbewohnerinnen und -bewohner aus der Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen zu versorgen.Mehr Anzeigen 03.02.2021Über 80-Jährige bekommen Post vom LandratsamtFreyung Die ersten Impfstoffe gegen COVID-19 sind zugelassen und die Impfungen gegen das Corona-Virus haben begonnen – allerdings wird der Impfstoff anfangs leider noch nicht für alle reichen. Auf der Basis der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission hat daher der Bund eine Reihenfolge der zu impfenden Personen festgelegt.Mehr Anzeigen 26.01.2021Impfanmeldung in Freyung-Grafenau auch über das zentrale Online-RegistrierungssystemFreyung Aktuell steht auch dem Landratsamt Freyung-Grafenau nur eine begrenzte Menge an Impfstoffdosen zur Verfügung. Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) sollen diese dafür genutzt werden, um die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe und Sterbefälle möglichst schnell zu reduzieren.Mehr Anzeigen 13.01.2021Erste Covid-19-Impfung im Landkreis Freyung-Grafenau - Impfkampagne erfolgreich gestartet!Freyung Hildegard Tietze ist die erste Person im Landkreis, die eine Covid-19-Impfung erhalten hat. Die 92-jährige lebt im Alten- und Pflegeheim St. Josef Neidberg in der Gemeinde Ringelai. Frau Tietze freute sich sehr, dass sie eine der Ersten ist, die den Impfstoff und damit wirksamen Schutz erhält.Mehr Anzeigen 28.12.2020