Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 05.08.2017 von Stephanie Bildl | 470 Klicksteilen auf

Bairisch, kultig, bunt

Mit einem bunten Programm verabschiedete sich die Schulfamilie des LLG vom alten Schuljahr. Bairisch und kultig wollte man feiern und so prägten Dirndl, Bundhosen und Karohemden das Bild der zahlreich erschienenen Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde des Gymnasiums. Die SMV hatte gemeinsam mit Betreuungslehrerinnen und Schulleitung ein attraktives Programm zusammengestellt, bei dem sich niemand langweilen sollte.

Ein sportliches Event leitete das Fest ein: Unter Leitung von Oberstufenschülern wurde ein Fußball- und Beachvolleyball-Turnier ausgetragen, bei dem alle Teilnehmer dem zunehmenden Regen auf dem Schwaimberg trotzten und eisern um jeden Punkt kämpften.

Auch heftiger Regen konnte den Volleyballern nicht den Spaß am Spiel verderben
Auch heftiger Regen konnte den Volleballern nicht den Spaß am Spiel verderben

Währenddessen wurden bereits die jüngsten Besucher im trockenen Schulhaus von den Tutoren aus den 10. Klassen betreut. Bei Geschicklichkeitsspielen mit den Pedalos oder Papierfliegern ging es genauso vergnüglich zu wie beim Würstl-Schnappen. Großer Andrang herrschte im Schminkraum, wo sich harmlose Kinder in gefährliche Tiger oder süße Kätzchen verwandelten.

Bunt gemischt war der Teilnehmerkreis bei dem von Gerd Rainer organisierten Schafkopfturnier. Hier setzten sich die erfahrenen Kartler gegen den Nachwuchs durch und dritter Bürgermeister Eibl wurde für seinen Sieg mit einem Brotzeitkorb belohnt.

Große Konzentration beim Schafkopfturnier
Große Konzentration beim Schafkopfturnier

Jung und Alt ließen sich mitreißen von der Theatergruppe der Klasse 6b, die ihr Publikum unter Leitung von Andrea Brem in die römische Welt der Antike entführte. Damit jeder dem Spektakel folgen konnte, präsentierte die Schüler ihr Stück zunächst in lateinischer und anschließend auch in bayerischer Sprache.

Beim Hauptteil des Programms  konnte man – als regional-kulturellen Leckerbissen – wieder einmal Kreisheimatpfleger Karlheinz Reimeier erleben, der in gewohnt unterhaltsamer Manier sein Publikum mit lustigen und  hintersinnigen Geschichten aus dem Bayerischen Wald zum Schmunzeln brachte. Gemeinsam mit Julian Vater am Akkordeon animierte er die Zuhörer sogar zum Mitsingen  alter bairischer Lieder. Auch das Publikum war höchst aktiv – es lauschte nicht nur den gebotenen Beiträgen, sondern nutzte eifrig das bunte Miteinander in der Schulfamilie zum geselligen bayerischen Ratsch.

Karlheinz Reimeier
Karlheinz Reimeier

Bairisch und kultig bedeutet für das LLG natürlich keineswegs hinterwäldlerisch oder engstirnig! – Nein, bunt sollte das Schulfest sein!

Ein bunter Reigen an besinnlichen, erheiternden, hintersinnigen, sportlichen und intellektuellen Programmpunkten sorgte für Unterhaltung. In bunt gemischten Spielrunden hatten  Jung und Alt, Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der Schule gemeinsam Spaß. Eine bunte Vielfalt an bayerischen Liedern (Julian Vater, Andreas König, Pascal Sigl) und internationalen Popsongs (Veronika Nothaft) sorgten für die musikalische Umrahmung. Auf dem Tanzboden herrschte ebenfalls reges Treiben, denn die feschen Mädels der Tanzgruppe unter Leitung von Angelika Greiner zeigten, dass am LLG sowohl traditionell bayerische als auch poppige Tanzeinlagen auf dem Programm stehen.

Bayerische Musik mit Andreas König (v.l.), Julian Vater und Pascal Sigl
Bayerische Musik mit Andreas König (v.l.), Julian Vater und Pascal Sigl

Unterstrichen wurde die bunte Vielfalt durch einen Infostand der SOR-Gruppe (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage) mit dem Verkauf ihrer symbolträchtigen Buttons mit bunten bayerischen Rauten.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Passend zum Motto gab es zum Beispiel Leberkas, Obatzdn und Erdäpflkas. Nur auf die kühle Halbe musste man wegen des am LLG seit Jahren praktizierten Prinzips des alkoholfreien Feierns im Sinne der Vorbildwirkung für die Jugend verzichten. Die Klasse 6b sorgte bereits zum wiederholten Male in vorbildlicher Weise mit selbst gebackenen Muffins und Kuchen für süßen Gaumenschmaus.

Tanzen weckt Begeisterung
Tanzen weckt Begeisterung

Als letztes Highlight traf die Tanzgruppe genau den richtigen Ton. Zu schwungvoll fröhlichen Tanzschritten erklang der Song „We are Family!“

Tatsächlich zeigte sich wieder einmal, wie gut die Gemeinschaft der Schulfamilie funktioniert, denn Eltern, Lehrer und Schüler standen Seite an Seite beim Essens- und Getränkeverkauf. So konnten die Schülersprecher Laura Kaatz, Valentina Preßler und Julian Vater und ihre Helfer am Ende stolz sein auf ihre gründliche Planungsarbeit. Das Fest, das sie für die Schulfamilie organisiert hatten, war ein voller Erfolg. Dieser Meinung waren insbesondere diejenigen Gäste, die erst zu später Stunde den Schwaimberg verließen.

Die Schülersprecherinnen Laura Kaatz (re) und Valentina Preßler
Die Schülersprecherinnen Laura Kaatz (re) und Valentina Preßler


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Seit fünf Jahrzehnten eröffnet das LLG Grafenau Kindern aus Grafenau und den umliegenden Gemeinden vielfältige Bildungschancen. Als naturwissenschaftlich-technologisches, wirtschaftswissenschaftliches und sprachliches Gymnasium fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren individuellen Interessen und Begabungen.
Ort:Rachelweg 18
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 (0) 8552 / 96 62 - 0
E-Mail:
Website:www.llg-grafenau.de


Quellenangaben

Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau
Bericht: Ellen Kronschnabl
Fotos: Heribert Harant




Kommentare



⇑ nach oben