zurück zur Übersicht

25.03.2021
1721 Klicks
teilen

Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Scheßl übernimmt die Leitung der neurologischen Intensivstation am Bezirksklinikum Mainkofen

Mit Privatdozent Dr. Joachim Scheßl konnte das Bezirksklinikum Mainkofen innerhalb kürzester Zeit einen weiteren renommierten Facharzt für das Neurologische Zentrum gewinnen. Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßte den geschätzten Kollegen innerhalb des Teams und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Privatdozent Dr. Scheßl ist in Vilshofen aufgewachsen. Seine Laufbahn startete der Niederbayer an der Universität Regensburg mit dem Studium der Humanmedizin und seiner Promotion. Die ersten Stationen als Assistenzarzt führten den Mediziner an das Universitätsklinikum in Freiburg und die Uniklinik der Ludwig-Maximilian-Universität in München, wo er schließlich auch habilitierte. Anschließend wechselte er an das Städtische Klinikum in Karlsruhe und somit erst mal weg aus Bayern. Als Oberarzt konnte der Facharzt für Neurologie, Intensiv- und Notfallmedizin auf der Intensivstation sein Wissen zum Wohle der Patientinnen und Patienten einbringen. Priv.-Doz. Dr. Scheßl forschte drei Jahre in Philadelphia (USA) als Postdoctoral Fellow an seltenen neuromuskulären Erkrankungen.

Privatdozent Dr. Joachim Scheßl, der neue Leiter der neurologischen IntensivstationPrivatdozent Dr. Joachim Scheßl, der neue Leiter der neurologischen Intensivstation


Vor seinem Wechsel an das Bezirksklinikum Mainkofen leitete Priv.-Doz. Dr. Scheßl zuletzt als Oberarzt die neurologische Intensivstation am Klinikum in Karlsruhe.

„Ich freue mich auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Team am Neurologischen Zentrum. Hier in der Region ein Therapieangebot auf höchstem Niveau für die betroffenen Patientinnen und Patienten vorzuhalten, ist mein absolutes Ziel, liegen doch hier in der Region meine Wurzeln. Als Arzt kann ich so einen Beitrag zur Weiterentwicklung des medizinischen Angebots leisten. Gerade die Akutversorgung – vor allem der Intensivstation mit Prolongiertem Weaning – liegt mir ganz besonders am Herzen.“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl über seine Motivation als Leiter der Intensivstation nach Mainkofen und so nach Niederbayern zurückzukehren.

(von links): Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßt den neuen Leiter der Intensivstation Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl in den neuen Räumlichkeiten(von links): Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke begrüßt den neuen Leiter der Intensivstation Priv.-Doz. Dr. Joachim Scheßl in den neuen Räumlichkeiten


Prof. Dr. Schmidt-Wilcke freut sich über die Verstärkung des Ärzteteams durch den geschätzten Kollegen, genauso wie der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Schreiber. „Schön, dass wir einen so renommierten Facharzt wieder nach Niederbayern holen konnten,“ so das Renommee des Ärztlichen Direktors.


- SB


Bezirksklinikum MainkofenMainkofen

Quellenangaben

Bezirksklinikum Mainkofen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Schlaganfall-Einheit des Bezirksklinikums Mainkofen zweifach ausgezeichnetDeggendorf (Mainkofen) Seit es in Deutschland Stroke Units gibt, überleben laut der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe fast doppelt so viele Menschen einen Schlaganfall. Die kontinuierliche Verbesserung der Schlaganfall-Versorgung ist das Ziel – auch am Bezirksklinikum Mainkofen.Mehr Anzeigen 31.03.2022„Schick´dich!“, weil bei einem Schlaganfall jede Sekunde zähltDeggendorf (Mainkofen) Bei einem akuten Schlaganfall kommen in Deutschland jährlich ca. 250.000 Menschen aus ihrem gewohnten täglichen Leben plötzlich in eine körperlich und geistig hochdramatische Ausnahmesituation. „Dann sind diese Menschen dringend auf kompetente Hilfe angewiesen,“ sagt Dr. Walter Wiesmayer, erfahrener Oberarzt auf der Stroke-Unit des Neurologischen Zentrums am Bezirksklinikum MainkofenMehr Anzeigen 31.10.2021Bezirksklinikum Mainkofen: Mit der Maus gehen die Türen aufDeggendorf (Mainkofen) Die Sendung mit der Maus begeistert jeden Sonntag Alt und Jung und feiert in diesem Jahr sogar ihr 50jähriges Jubiläum. Und jedes Jahr am 3. Oktober ruft die Maus zum Maus-Türöffner-Tag und hofft auf zahlreiche Beteiligung. Nur im letzten Jahr musste pandemiebedingt eine Pause eingelegt werden.Mehr Anzeigen 07.10.2021Tag der Epilepsie am 5. OktoberDeggendorf (Mainkofen) Privatdozent Dr. Joachim Scheßl, Leiter der Neurologischen Intensivstation des Bezirksklinikums Mainkofen und Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke informieren anlässlich des Tags der Epilepsie über die Krankheit.Mehr Anzeigen 06.10.2021Ein weiterer Schritt zum digitalen KrankenhausDeggendorf (Mainkofen) Sowohl das Bezirksklinikum Mainkofen wie auch das Bezirkskrankenhaus Passau arbeiten bereits seit längerem an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der digitalen Ausstattung.Mehr Anzeigen 15.03.2021Tierische Therapiebegleiter am Bezirkskrankenhaus PassauPassau Im Bezirkskrankenhaus Passau wurde eine neue tiergestützte Therapieform mit Achatschnecken auf der beschützt geführten, akutpsychiatrischen Station eingeführt.Mehr Anzeigen 21.12.2020