zurück zur Übersicht

31.03.2022
824 Klicks
teilen

Schlaganfall-Einheit des Bezirksklinikums Mainkofen zweifach ausgezeichnet

Seit es in Deutschland Stroke Units gibt, überleben laut der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe fast doppelt so viele Menschen einen Schlaganfall. Die kontinuierliche Verbesserung der Schlaganfall-Versorgung ist das Ziel – auch am Bezirksklinikum Mainkofen. Bereits Ende letzten Jahres konnte die Schlaganfall-Spezialstation des Neurologischen Zentrums die hohen Qualitätsstandards der Deutschen Schlaganfallgesellschaft (DSG) unter Beweis stellen und wurde erneut als regionale Stroke Unit zertifiziert.

Dieser neurologischen Spezialstation in Mainkofen wurde nun auch über die deutschen Grenzen hinaus eine hohe Versorgungsqualität bescheinigt: Als eine von wenigen Kliniken in Süddeutschland erhielt die Spezialstation auch das Prädikat als Stroke Unit der European Stroke Organisation (ESO). Damit wird der Schlaganfall-Einheit des Neurologischen Zentrums die grenzüberschreitende Einhaltung europäischer Standards bestätigt.

Ein Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall. Hier ist eine möglichst kurze Zeitspanne vom Auftreten der Symptome bis zur Therapieeinleitung entscheidend, um die Folgen für den Patienten möglichst gering zu halten. In Kliniken mit zertifizierten Stroke Units ist das Personal entsprechend geschult und sensibilisiert.

von links: Krankenhausdirektor Uwe Böttcher und der Chefarzt des Neurologischen Zentrums Prof. Dr. Schmidt-Wilcke zeigen die beiden Auszeichnungen der Mainkofener Stroke Unit.
von links: Krankenhausdirektor Uwe Böttcher und der Chefarzt des Neurologischen Zentrums Prof. Dr. Schmidt-Wilcke zeigen die beiden Auszeichnungen der Mainkofener Stroke Unit.


Stroke Units sind Spezialeinheiten zur Schlaganfallbehandlung, die besondere Kriterien erfüllen müssen, wie modernste diagnostische Ausstattung, die Befähigung zur Thrombolyse, also zur medikamentösen Auflösung eines Gefäßverschlusses im Gehirn, und eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch entsprechend qualifiziertes Personal. Das Ärzteteam versorgt die Patienten in der Akutphase bis zur Entlassung oder Verlegung – in enger Abstimmung mit den Fachkräften aus der Pflege und den Therapeuten.

Der Dank von Krankenhausdirektor Uwe Böttcher und Chefarzt Prof. Dr. Schmidt-Wilcke gilt deshalb auch dem gesamten Stroke-Team mit den Oberärzten Dr. Walter Wiesmayer und Privat-Dozent Dr. Joachim Scheßl, Stationsleitung Jasmin Berger und ihren Pflegefachkräften sowie den Logo-, Ergo- und Physiotherapeuten, die als eingespieltes Team alle Hand-in-Hand arbeiten.


- SB


Bezirksklinikum MainkofenMainkofen

Quellenangaben

Bezirksklinikum Mainkofen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Voll im Leben: Welt-MS-Tag am 30. Mai 2022Deggendorf (Mainkofen) Am 30. Mai wird die Aufmerksamkeit auf die weltweit 2,8 Millionen Menschen gelenkt, die mit dieser Autoimmunerkrankung leben müssen. Die Multiple Sklerose ist eine chronische neurologische Erkrankung des zentralen Nervensystems.Mehr Anzeigen 27.05.2022 10:50 UhrErfolgreiche Zertifizierung der Stroke Unit des Bezirksklinikums MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Vor kurzem wurde die Stroke Unit am Bezirksklinikum Mainkofen erneut erfolgreich zertifiziert. Schlaganfallpatienten im Akutstadium steht somit eine moderne Versorgungseinheit mit einem erfahrenen, bestens trainierten Team und modernstem Equipment im Rahmen der apparativen Sofort-Diagnostik am Neurologischen Zentrum zur Verfügung.Mehr Anzeigen 02.02.2022Junge Menschen für das Gesundheitswesen begeisternDeggendorf (Mainkofen) Einfach mal ins Berufsleben schnuppern und den Erfahrungsaustausch mit Leuten aus dem Klinikalltag herstellen: Das war die Zielsetzung von Christian Fenzl, Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Deggendorf, der für seine Studentinnen und Studenten kurz vor Weihnachten einen virtuellen Praxistag unter dem Motto "Unternehmensführung und Organisation im Gesundheitswesen" initiierte und als virtuellen Veranstaltungsort ins Bezirksklinikum Mainkofen einlud.Mehr Anzeigen 13.01.2022„Schick´dich!“, weil bei einem Schlaganfall jede Sekunde zähltDeggendorf (Mainkofen) Bei einem akuten Schlaganfall kommen in Deutschland jährlich ca. 250.000 Menschen aus ihrem gewohnten täglichen Leben plötzlich in eine körperlich und geistig hochdramatische Ausnahmesituation. „Dann sind diese Menschen dringend auf kompetente Hilfe angewiesen,“ sagt Dr. Walter Wiesmayer, erfahrener Oberarzt auf der Stroke-Unit des Neurologischen Zentrums am Bezirksklinikum MainkofenMehr Anzeigen 31.10.2021Welt-MS-Tag – Über die Krankheit mit den 1000 GesichternDeggendorf (Mainkofen) Am 30. Mai findet der Welt-MS-Tag statt. In Mitteleuropa stellt die Multiple Sklerose die häufigste entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems dar. In Deutschland leiden ca. 200.000 Patienten an einer MS.Mehr Anzeigen 29.05.2021Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Scheßl übernimmt die Leitung der neurologischen Intensivstation am Bezirksklinikum MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Mit Privatdozent Dr. Joachim Scheßl konnte das Bezirksklinikum Mainkofen innerhalb kürzester Zeit einen weiteren renommierten Facharzt für das Neurologische Zentrum gewinnen.Mehr Anzeigen 25.03.2021