zurück zur Übersicht

07.12.2020
1145 Klicks
teilen

Neurologisches Zentrum am Bezirksklinikum Mainkofen unter neuer Leitung

Das Neurologische Zentrum des Bezirksklinikums Mainkofen steht seit Anfang Dezember unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Tobias Schmidt-Wilcke, der damit den bisherigen Chefarzt Prof. Dr. Erwin Kunesch ablöst, welcher aus altersbedingten Gründen ausscheidet.
„Die Neurologie am Bezirksklinikum Mainkofen wurde trotz seiner langjährigen Geschichte erst von insgesamt drei Chefärzten geleitet. Wir hoffen, dass auch Sie sich am Neurologischen Zentrum wohlfühlen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft mit Ihnen“, begrüßte der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Schreiber den neuen Chefarzt.
In Münster aufgewachsen, studierte Prof. Dr. Tobias Schmidt-Wilcke Medizin und Philosophie an der Philipps-Universität in Marburg. Seine Assistenzarztausbildung absolvierte er in Tübingen und von 2001 bis 2009 in Regensburg, wo er auch habilitierte. Weitere Etappen waren ein Auslandsaufenthalt an der University of Michigan in Ann Arbor in den USA (von 2009 bis 2011) als Research Fellow im Forschungszentrum für „Chronische Schmerzen und Fatigue“, sowie ein Jahr in Tübingen als Oberarzt. Als Universitätsprofessor leitete Prof. Dr. med. Schmidt-Wilcke von 2012 bis 2016 u.a. die Forschungsgruppe „Neuronale Plastizität“ der Ruhr-Universität Bochum. Parallel zu seiner wissenschaftlichen Laufbahn war er als Oberarzt der Neurologie am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum tätig; von 2016 bis 2018 dann zunächst leitender Oberarzt in der Neurologischen Abteilung der St. Mauritius Therapieklinik in Meerbusch, ab Dezember 2019 Chefarzt in der neu gegründeten Neuro II. Der Facharzt für Neurologie mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie, Geriatrie und Rehabilitationswesen ist Vater von vier Kindern und hatte zuletzt seinen Lebensmittelpunkt in Bochum.
In seiner Freizeit widmet sich Prof. Dr. Schmidt-Wilcke der Mitteldistanz, dem Mountainbiking und dem Jonglieren. Prof. Dr. Tobias Schmidt-Wilcke freut sich auf die Rückkehr nach Bayern und auf die neuen Herausforderungen, wie er selbst betont.

Prof. Dr. med. Tobias Schmidt-Wilcke, MA an seiner neuen Wirkungsstätte
Prof. Dr. med. Tobias Schmidt-Wilcke, MA an seiner neuen Wirkungsstätte

Über das Neurologische Zentrum:

Im Neurologischen Zentrum des Bezirksklinikums Mainkofen werden hochspezialisierte diagnostische und therapeutische Verfahren zur stationären und ambulanten Behandlung neurologischer Krankheitsbilder angewandt. Es verfügt über eine eigene zentrale Notaufnahme mit Hubschrauberlandeplatz. Das Neurologische Zentrum umfasst die Fachkliniken für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation sowie ein Zertifiziertes MS-Zentrum, eine Schlaganfall-Einheit, die Neurologische Frührehabilitation einschließlich prolongiertem Weaning, eine interdisziplinäre, multimodale Schmerztherapie sowie Parkinson-Komplexbehandlung.


- SB


Bezirksklinikum MainkofenMainkofen

Quellenangaben

Bezirksklinikum Mainkofen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Voll im Leben: Welt-MS-Tag am 30. Mai 2022Deggendorf (Mainkofen) Am 30. Mai wird die Aufmerksamkeit auf die weltweit 2,8 Millionen Menschen gelenkt, die mit dieser Autoimmunerkrankung leben müssen. Die Multiple Sklerose ist eine chronische neurologische Erkrankung des zentralen Nervensystems.Mehr Anzeigen 27.05.2022 10:50 UhrSchlaganfall-Einheit des Bezirksklinikums Mainkofen zweifach ausgezeichnetDeggendorf (Mainkofen) Seit es in Deutschland Stroke Units gibt, überleben laut der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe fast doppelt so viele Menschen einen Schlaganfall. Die kontinuierliche Verbesserung der Schlaganfall-Versorgung ist das Ziel – auch am Bezirksklinikum Mainkofen.Mehr Anzeigen 31.03.2022Chefapothekerin Dorit Engelke übernimmt die Leitung der Klinikapotheke am Bezirksklinikum MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Zum Jahresanfang verabschiedete sich Chefapotheker Friedrich Schuster in den wohlverdienten Ruhestand und übergab das Zepter an seine Nachfolgerin Dorit Engelke. Die ersten Arbeitswochen von Frau Engelke waren bereits geprägt durch die Corona-Pandemie.Mehr Anzeigen 26.03.2022Erfolgreiche Zertifizierung der Stroke Unit des Bezirksklinikums MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Vor kurzem wurde die Stroke Unit am Bezirksklinikum Mainkofen erneut erfolgreich zertifiziert. Schlaganfallpatienten im Akutstadium steht somit eine moderne Versorgungseinheit mit einem erfahrenen, bestens trainierten Team und modernstem Equipment im Rahmen der apparativen Sofort-Diagnostik am Neurologischen Zentrum zur Verfügung.Mehr Anzeigen 02.02.2022„Schick´dich!“, weil bei einem Schlaganfall jede Sekunde zähltDeggendorf (Mainkofen) Bei einem akuten Schlaganfall kommen in Deutschland jährlich ca. 250.000 Menschen aus ihrem gewohnten täglichen Leben plötzlich in eine körperlich und geistig hochdramatische Ausnahmesituation. „Dann sind diese Menschen dringend auf kompetente Hilfe angewiesen,“ sagt Dr. Walter Wiesmayer, erfahrener Oberarzt auf der Stroke-Unit des Neurologischen Zentrums am Bezirksklinikum MainkofenMehr Anzeigen 31.10.2021Welt-MS-Tag – Über die Krankheit mit den 1000 GesichternDeggendorf (Mainkofen) Am 30. Mai findet der Welt-MS-Tag statt. In Mitteleuropa stellt die Multiple Sklerose die häufigste entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems dar. In Deutschland leiden ca. 200.000 Patienten an einer MS.Mehr Anzeigen 29.05.2021