zurück zur Übersicht

24.02.2021 15:00 Uhr
855 Klicks
teilen

Saharastaub sorgt für trübes Wetter im Bayerwald

Nachdem vor einigen Tagen eine Meldung über die Landung des Marsrovers Perseverance durch die Medien ging, könnte man bei einem Blick aus dem Fenster meinen, dass man nun dort gelandet sei.
Doch die Erklärung für das trübe Licht ist doch etwas unspektakulärer.
Wir sind nicht am Mars, es ist nur der Saharastaub, der derzeit über den Bayerwald fliegt.

Beim Sonnenuntergang über der Stadt Freyung ist der Saharastaub deutlich zu erkennen.Beim Sonnenuntergang über der Stadt Freyung ist der Saharastaub deutlich zu erkennen.


Dass dieser Staub aufgewirbelt wird, ist nichts Besonderes. Schließlich ist die Wüste trocken und meist sehr windig. Nur eine besonders warme Großwetterlage führt dazu, dass wir in Bayern davon etwas mitbekommen.
Ein Wirbelsturm in der Wüste sorgt dafür, dass der Staub in großen Höhen über die Alpen transportiert wird.
Während sich so mancher darüber ärgert, dass die Sonne nicht richtig durchkommt, freut sich die Landwirtschaft. Denn der Sand wirkt als Dünger und führt zu nährstoffreicheren Böden.

Das Naturschauspiel wird noch einige Tage zu sehen sein, bis sich die Wetterlage wieder ändert.


- FA


Stadt FreyungFreyung

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

"Woid Woife" – Der mit den Wildtieren sprichtBodenmais Seit zwei Jahren präsentiert die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald regelmäßig die ‚Botschafter des Bayerischen Waldes’: Charakterköpfe deren Lebensgeschichten eng mit dem Bayerischen Wald verbunden sind. Einer von ihnen ist Wildtierflüsterer Wolfgang Schreil aus Bodenmais.Mehr Anzeigen 31.07.2019Kinderklinik schickt Assistenzärzte in die FlächeRegen Seit Anfang April lernt Michael Neugebauer intensiv den Bayerischen Wald kennen – vielmehr die Stadt Regen. Der junge Assistenzarzt kommt ursprünglich aus Wolfratshausen, südlich von München, und absolviert derzeit in der Kinderklinik Dritter Orden Passau seine Facharztausbildung.Mehr Anzeigen 08.07.2019Kleine Bixl ganz großFrauenau Farbenprächtig leuchten sie aus den Vitrinen. Es gibt kleine, große, runde, geigenförmige. Manche sind geschliffen, umsponnen, graviert, bemalt und mit Mascherl verarbeitet. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt und je ausgefallener, desto besser.Mehr Anzeigen 17.06.2019Der Bayerische Wald als StandortfaktorHaidmühle Als mustergültigen Botschafter Niederbayerns bezeichneten MdL Max Gibis und Landrat Sebastian Gruber das Bettenhaus Mühldorfer im Rahmen einer Besichtigung des Betriebes durch die CSU-Kreisvorstandschaft sowie die CSU-Kreistagsfraktion.Mehr Anzeigen 10.06.2019Bei den Köcks werden seit 25 Jahren aus Scherben Schätze gemachtRiedlhütte Meterhohe Bäume, bunte Blumen, ein Storch auf einem Kamin, ein riesiger Maibaum und dazwischen die heilige Familie und das alles aus buntem Glas. Das gibt es in Riedlhütte bei Glasscherben Köck zu bestaunen. Auf dem rund 1500 Quadratmeter großen Areal haben sich Erhard und Florian Köck einen Wald-Glas-Garten erschaffen, den man nicht so oft finden kann.Mehr Anzeigen 15.05.2019