zurück zur Übersicht

02.02.2021
1056 Klicks
Posts |

Bergwacht Wolfstein am Wochenende erneut gefordert

Wie schon am vergangenen Wochenende war die Bergwacht Wolfstein auch an diesem Sonntag wieder gefordert. Um 14:11 Uhr wurde der Einsatzleiter Nationalparkregion Andreas Tallowitz zusammen mit der Bergwacht Wolfstein nach Raimundsreut alarmiert. Auf der dortigen Bayerwaldloipe war eine Langläuferin schwer gestürzt. Diese war ca. 500 Meter von der nächsten Zufahrtsstraße entfernt, sodass die Bergretter zu Fuß zum Einsatzort gelangen konnten. Nach Erstversorgung durch die Bergretter wurde ein ebenfalls alarmierter Notarzt zur Verletzten gebracht, der diese weiter behandelte. Für den Abtransport wurde die Wintersportlerin in einer Vakuummatratze gelagert, sodass diese möglichst schmerzfrei mit dem Akja zum bereits wartenden Rettungswagen transportiert werden konnte.

Dies war bereits der dritte Einsatz der Bergwacht Wolfstein innerhalb der vergangenen acht Tage.


- SB


Bergwacht WolfsteinMauth

Quellenangaben

Bergwacht Wolfstein

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Notfall am Winterweg vom LusenGrafenau Am Samstag wurden um 18.13 Uhr der diensthabende Einsatzleiter des Einsatzleitbereichs Nationalpark, Tobias Reichel sowie die Mannschaft der Bergwacht Grafenau von der Integrierten Leitstelle zu einem Notfall auf dem Winterweg zum Lusen alarmiert.Mehr Anzeigen 26.02.2021Bergwachteinsatz auf der Langlaufloipe Duschlberg im DreisesselgebietPassau Um 11.16 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Passau den Einsatzleiter Unterer Bayerischer Wald und die Bergwacht Passau/Dreisessel zu einem Einsatz auf der Langlaufloipe nähe Duschlberg. Ein 69-jähriger einheimischer Langläufer war auf der Loipe kollabiert.Mehr Anzeigen 01.02.2021Schwerer Unfall in der SteinklammSpiegelau Das schöne Wetter lockte am Sonntag viele ins Freie, so auch eine 39-jährige aus Oberbayern, die in der Steinklamm bei Spiegelau zum Klettern wollte. Doch bereits kurz nach dem Einstieg in den Felsen verlor sie den Halt, rutsche ca. 1,5 Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei sehr schwer am Sprunggelenk.Mehr Anzeigen 22.09.2020Abiturvorbereitung in CoronazeitenGrafenau Fast alles steht still. Gott lob sind die meisten Mitmenschen trotz Freizeit so vernünftig, machen – zumindest bislang - keine „Spaziergänge“ auf die Hausberge und setzen sich damit keinem Verletzungsrisiko im unwegsamen Gelände aus, was dann ja auch ein mögliches Risiko für die Bergretter darstellen würde.Mehr Anzeigen 04.04.2020„Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter, in jedem Gelände!"Grafenau Wo andere in Not sind und Hilfe brauchen, sind sie zur Stelle. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit - sie sind einsatzbereit. Ihre Aufgabe: Helfen und bergen in unwegsamem Gelände, egal ob Mensch oder Tier. Die Rede ist natürlich von der Bergwacht.Mehr Anzeigen 05.12.2019Urlauberin auf dem Weg zum Lusen gestürztGrafenau Die Bergwacht Grafenau wurde durch die Integrierte Leitstelle Passau um 14.38 Uhr wegen einer verletzen Person zwischen Martinsklause und Teufelsloch alarmiert.Mehr Anzeigen 04.09.2018