zurück zur Übersicht

25.01.2021
605 Klicks
Posts |

Bergwacht Wolfstein am Wochenende zweimal gefordert

Die Bergwacht Bereitschaft Wolfstein wurde am Wochenende zu zwei verletzten Wintersportlern gerufen. Am Samstag gegen 11:15 Uhr alarmierte die ILS Passau den Bergwacht Einsatzleiter Nationalparkregion und die Bergwacht Wolfstein nach Kreuzberg. Dort war ein Wintersportler auf einer Wiese gestürzt und hatte sich eine schwere Verletzung am Oberarm zugezogen. Nach Ankunft am Einsatzort entschied der diensthabende Einsatzleiter Florian Ammerl, dass der Patient mittels einem Akja zu Fuß die ca. 250 Meter zum nächsten Feldweg transportiert wird. Nach Erstversorgung durch den Notarzt und Abtransport durch die Bergwacht Einsatzkräfte wurde der Verletzte mit dem bereitstehenden Rettungswagen in das nächste Krankenhaus transportiert. Trotz anhaltendem Schneefall und starkem Wind, der den Einsatz erschwerte, konnte dieser in weniger als 60 Minuten beendet werden.

Am darauffolgenden Sonntag, wieder zur Mittagszeit um 11:45 Uhr, wurde die Einsatzmannschaft und der Einsatzleiter nach Mitterfirmiansreut alarmiert. Am Kißlingerlift, der derzeit nur von Kaderathleten des Bayerischen Skiverbandes genutzt werden darf, hatte sich ein Rennläufer am Knie verletzt. Zwei Bergretter, mit Akja und Notfallrucksack ausgestattet, wurden von der  ebenfalls vor Ort befindlichen Pistenraupe des Zweckverbandes zum Patienten gebracht. Dort erfolgte die Erstversorgung durch die Bergretter und der Abtransport organisiert.

Dieses Wochenende hat gezeigt, dass trotz Corona-Lockdown und eingeschränkten Tourismus es den ehrenamtlichen Rettern der Bergwacht nicht an Arbeit mangelt.


- SB


Bergwacht WolfsteinMauth

Quellenangaben

Bergwacht Wolfstein

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neue Einsatzkräfte für die Bergwacht Bereitschaft Passau/DreisesselPassau Am Samstag, den 22.08.2020 hat im Rahmen der Ausbildung zur aktiven Einsatzkraft der Bergwacht Bayern, die Prüfung zur Sommerrettung 2020 für die Region Bayerwald an der Wagnerspitze im Gebiet des Arbers stattgefunden. Die Bereitschaft Passau/Dreisessel hat an der Prüfung mit 6 Anwärtern teilgenommen.Mehr Anzeigen 28.08.2020Abiturvorbereitung in CoronazeitenGrafenau Fast alles steht still. Gott lob sind die meisten Mitmenschen trotz Freizeit so vernünftig, machen – zumindest bislang - keine „Spaziergänge“ auf die Hausberge und setzen sich damit keinem Verletzungsrisiko im unwegsamen Gelände aus, was dann ja auch ein mögliches Risiko für die Bergretter darstellen würde.Mehr Anzeigen 04.04.2020„Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter, in jedem Gelände!"Grafenau Wo andere in Not sind und Hilfe brauchen, sind sie zur Stelle. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit - sie sind einsatzbereit. Ihre Aufgabe: Helfen und bergen in unwegsamem Gelände, egal ob Mensch oder Tier. Die Rede ist natürlich von der Bergwacht.Mehr Anzeigen 05.12.2019Urlauberin auf dem Weg zum Lusen gestürztGrafenau Die Bergwacht Grafenau wurde durch die Integrierte Leitstelle Passau um 14.38 Uhr wegen einer verletzen Person zwischen Martinsklause und Teufelsloch alarmiert.Mehr Anzeigen 04.09.2018Bergwacht, Nationalpark und LandArztMacherGrafenau Im Rahmen des Projekts „LandArztMacher“, dessen Ziel es ist, angehende oder junge Mediziner für das Leben als Landarzt zu begeistern, fand am Maria Himmelfahrtstag eine umfangreiche gemeinsame Rettungsübung der Bergwachtbereitschaften Grafenau und Wolfstein statt.Mehr Anzeigen 20.08.2018Rettung aus unwegsamem Gelände am DreisesselPassau Zu einem Einsatz auf den Adalbert Stifter Steig im Dreisesselmassiv wurde die Bergwacht Passau/Dreisessel und der Einsatzleiter Bergwacht Unterer Bayerischer Wald am Sonntag alarmiert. Eine Wanderin war bei dem heißen Wetter kollabiert und blieb bewußtlos auf dem Steig liegen.Mehr Anzeigen 14.06.2018