zurück zur Übersicht
18.09.2020
171 Klicks
teilen

Video-Rundgang durch das Servicezentrum Falkenstein

Von der Anbringung der Beschilderung auf den Wanderwegen über die Versorgung des Roten Höhenvieh auf den Schachten bis hin zur Überprüfung der Spielplätze - die Aufgaben der Mitarbeiter im Servicezentrum Falkenstein sind vielfältig. Welche Tätigkeiten genau in dem Betriebshof in Kreuzstraßl bei Ludwigsthal anfallen, ist bei einem rund zehnminütigen Videorundgang zu sehen. Die Premiere findet am Samstag, 19. September, um 10 Uhr auf Facebook (www.facebook.com/nationalpark.bayerischer.wald) und auf YouTube (www.youtube.com/nationalparkbayerischerwald) statt. In der digitalen Führung, die ein kleiner Ersatz für den eigentlich im September 2020 geplanten Tag der offenen Tür ist, erklären sechs Nationalparkmitarbeiter ihre Arbeitsbereiche.

Nicht nur für die Tiere im Tier-Freigelände, sondern auch für das Rote Höhenvieh auf den Schachten sind die Mitarbeiter des Servicezentrums Falkenstein zuständig.Nicht nur für die Tiere im Tier-Freigelände, sondern auch für das Rote Höhenvieh auf den Schachten sind die Mitarbeiter des Servicezentrums Falkenstein zuständig.


- sb


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Das letzte Refugium der KreuzotterLindberg (Ludwigsthal) Mit leisen, vorsichtigen Schritten bewegen sich etwa 25 Leute weit verstreut durch das hohe Gras und lassen konzentriert ihre Blicke über den Boden schweifen.Mehr Anzeigen 11.05.2019Lehrer nehmen den Biber unter die LupeLindberg (Zwieslerwaldhaus) Mehr über den Biber im Nationalpark Bayerischer Wald wollten 32 Lehrer der Mittelschulen Zwiesel und Bodenmais erfahren und nutzten die vom Nationalpark angebotene Fortbildung zu diesem Thema. Zusammen mit Thomas Michler, pädagogischer Mitarbeiter in der Umweltbildung, und Waldführerin Regina Kölbl machte sich die Gruppe auf, um in der Nähe von Zwieselerwaldhaus zwei Biberreviere zu besichtigen.Mehr Anzeigen 09.05.2019Wilde Chance für den BerufseinstiegLindberg (Zwieslerwaldhaus) Eine Woche Natur erleben und sich auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten – mit diesem Gedanken kamen in der Karwoche 52 Studierende aus ganz Deutschland in den Nationalpark Bayerischer Wald.Mehr Anzeigen 27.04.2019Ein Kalender für den guten ZweckGrafenau Dass sich das Team vom Lusenschutzhaus jedes Jahr darum annimmt, die besten Motive rund um ihren Berg in einen bildgewaltigen Kalender zu packen, ist schon feste Tradition. Ebenso traditionell wird der komplette Erlös Jahr für Jahr gespendet.Mehr Anzeigen 20.04.2019Nationalpark-Experten beim WaldbadenSpiegelau Es ist einer der aktuellen Trends im Outdoor-Bereich: Waldbaden. Und da dazu auch immer mehr Anfragen im Bayerischen Wald landen, haben Ferienregion und Nationalpark beschlossen, sich dazu kompetenten Input zu holen.Mehr Anzeigen 17.04.2019Ruckowitzschachten ist wieder beweidetLindberg (Zwieslerwaldhaus) In den nächsten Monaten ist für das Rote Höhenvieh des Nationalparks nun wieder Höhenluft angesagt. Bereits in der vierten Saison sorgt die aktuell achtköpfige Herde für eine größere Artenvielfalt auf dem Ruckowitzschachten.Mehr Anzeigen 04.07.2017