zurück zur Übersicht

26.07.2020
758 Klicks
Posts |

Bezirk gibt grünes Licht für „Volksmusik macht Schule“

In seiner Sitzung am Dienstag in Mainkofen gab der Bezirksausschuss grünes Licht für eine neues Projekt, das an der Volksmusikakademie in Bayern umgesetzt werden soll.

Der Bezirk will das Projekt „Volksmusik macht Schule“ in Kooperation mit der Volksmusikakademie in Bayern der Stadt Freyung durchführen und beantragt dazu eine Förderung des Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat (StMFH) aus dem Programm „Grundsätze zur Förderung von Projekten regionaler Identität im Freistaat Bayern“. Damit soll die regionale Kulturarbeit des Bezirks mit dem Schwerpunkt Volksmusikpflege unterstützt werden.

Projektziel ist, das Verständnis für die Volksmusik Niederbayerns und der angrenzenden Regionen zu fördern und einen niedrigschwelligen Zugang zur Volksmusik zu schaffen. Die Schüler lernen aktiv musikalische Besonderheiten Niederbayerns, Unterschiede und Gemeinsamkeiten traditioneller Musik anderer Regionen sowie Grundkenntnisse zu brauchtumsbezogener Musik im Jahresverlauf. Die Kurse werden vor Ort in den Schulen in ganz Niederbayern und – sobald es die Rahmenbedingungen zulassen – in der Volksmusikakademie in Freyung stattfinden.

Der Konzertsaal in der Volksmusikakademie.Der Konzertsaal in der Volksmusikakademie.


Mit der Durchführung des Projektes beauftragt der Bezirk die Volksmusikakademie der Stadt Freyung, mit der ohnehin seit 2019 eine Kooperationsvereinbarung besteht. Zur Projektdurchführung stellt die Volksmusikakademie eine musikpädagogische Fachkraft sowie zu deren Unterstützung eine Assistenzkraft für Verwaltungsangelegenheiten an. In welchem Umfang und ab wann die Fachkräfte angestellt werden, richtet sich nach der Genehmigung im Förderverfahren. Die jährlichen Ausgaben belaufen sich nach dem vorläufigen Finanzierungsplan auf höchstens 170.000 Euro, 90 Prozent davon trägt der Freistaat Bayern. Die Ausgaben der Stadt Freyung erstattet der Bezirk, allerdings wird die Differenz zwischen der Zuwendung des Freistaates Bayern an den Bezirk und den Ausgaben vom jährlichen Zuschuss des Bezirk an die Volksmusikakademie abgezogen, so dass für den Bezirk durch das Projekt keine Kosten entstehen. Das Projekt beginnt am 1. September 2020 und endet am 31. Dezember 2022.


- SB


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Der Mensch ist erst dann tot, wenn niemand mehr an ihn denktDeggendorf (Mainkofen) „Der Mensch ist erst dann tot, wenn niemand mehr an ihn denkt." Mit diesem Zitat von Bertolt Brecht eröffnete Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich am Mittwoch die Gedenkstunde zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus im Bezirksklinikum Mainkofen.Mehr Anzeigen 01.11.2020Von Pappenheim bis Freyung: Akzente für die VolksmusikFreyung Vor wenigen Tagen führte der Fachbereich Volksmusik des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e. V. eine mehrtägige Klausurtagung im „Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Pappenheim“ durch.Mehr Anzeigen 28.09.2020Lindbergmühle züchtet künftig mehr gefährdete FischartenDeggendorf (Mainkofen) Der Bezirksausschuss stimmte am Dienstag dafür, einen Teich im Fischereilichen Lehr- und Beispielbetrieb in Lindbergmühle zu reaktivieren und dort künftig noch mehr gefährdete Fischarten wie Elritze oder Barbe zu züchten.Mehr Anzeigen 27.07.2020Neustart bei der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirkskrankenhaus LandshutDeggendorf (Mainkofen) Dr. Tanja Hochegger übernimmt am 1. Juli 2020 die chefärztliche Leitung der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) am Bezirkskrankenhaus Landshut. Die 1975 im österreichischen Amstetten geborene Medizinerin wechselt von der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg an der Donau an die Isar.Mehr Anzeigen 13.05.2020Schüler entwickeln Führungskonzept zur GedenkstätteDeggendorf (Mainkofen) „Orte der Erinnerung sind im Alltag für jeden Menschen wichtig. Ganz besondere Bedeutung kommt Orten des Erinnerns aber dann zu, wenn sich dort so schreckliche Verbrechen wie unter dem Nationalsozialismus ereignet haben.Mehr Anzeigen 22.01.2020Denkmäler können Geschichten erzählenDeggendorf (Mainkofen) Denkmäler können Geschichten erzählen und wer es einem historischen Haus ermöglicht, dies auch künftig zu tun, der erweist der Gesellschaft große Dienste. Deshalb wird seit 2002 der Denkmalpreis des Bezirks Niederbayern verliehen. Am Sonntag war es im Festsaal des Bezirksklinikums Mainkofen wieder soweit, diesmal jedoch mit einer Premiere, denn erstmals wurde heuer auch ein Ehren-Denkmalpreis überreicht.Mehr Anzeigen 13.09.2019