zurück zur Übersicht
06.03.2020
393 Klicks
teilen

Langfristige Hilfe aus Passau für Kinder im rumänischen Satu Mare

Noch nie wurde für die wunschzettel.zone der Jugend im Bistum Passau und der Caritas so viel gespendet. Im Jahr 2019 kamen für soziale Projekte im rumänischen Bistum Satu Mare 45.363,90 Euro zusammen. Birgit Klein und Mario Götz, die Verantwortlichen des Gemeinschaftsprojekts sagen jetzt allen Unterstützern „ein großes Danke“.

Fast tausend Lebensmittelpakete als „Weihnachts-Tüten“ und 16 Projekte wurden über die Aktion finanziert. Besonders Familien mit Kindern erhalten Hilfe. Die Renovierungsarbeiten im Haus der Freundschaft sind bereits in vollem Gange. Drei Bäder können durch die Hilfe aus Passau endlich komplett neu ausgestattet werden. Über 60 Kinder aus ärmsten Familienverhältnissen haben damit die Möglichkeit, dort zu duschen, zu baden oder ihre Wäsche zu waschen. Fließend Wasser oder Strom haben nur die wenigsten zuhause bei den Eltern. Auch die 20 Jahre alten und defekten Öfen der Caritas-Sozialküche Satu Mare können ersetzt werden. Hier wird täglich für 150 Menschen ein warmes Essen zubereitet; oftmals die einzige Mahlzeit des Tages für Menschen am Rande der Wohlstandsgesellschaft.

Die wunschzettel.zone ist eine erfolgreiche Aktion. Kinder in Satu Mare sind dankbar für die Hilfen aus Passau.Die wunschzettel.zone ist eine erfolgreiche Aktion. Kinder in Satu Mare sind dankbar für die Hilfen aus Passau.


Die Spendenmittel sind bei den Partnern in Satu Mare angekommen. Die Hilfsgüter werden von der Caritas und dem Bistum Satu Mare vor Ort eingekauft, um die ansässige Wirtschaft zu stärken. Die Projekte – als dringende Anliegen und „Wünsche“  formuliert - werden mit den Verantwortlichen in Passau mit Belegen und Fotos genau abgerechnet. Bei zwei geplanten Fahrten in Jahr 2020 wird die Verwendung der Gelder direkt vor Ort kontrolliert. Im Herbst wird wieder eine Jugendfahrt stattfinden. Junge Leute aus dem Bistum Passau können sich selbst ein Bild der Lage vor Ort machen. Das Bischöfliche Jugendamt Passau wird zusammen mit dem Jugendbüro Pfarrkirchen neue Ideen mitbringen, um die Menschen in Satu Mare weiter zu unterstützen. Seit 20 Jahren besteht diese enge Freundschaft der beiden Diözesen. Selbst 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs benötigt die Region im Nordwesten Rumäniens dringend Hilfe aus Passau. 

Genaue Beschreibungen der Hilfen finden Interessierte auf www.wunschzettel.zone


- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Caritas trauert um Domkapitular Manfred ErtlPassau Der Caritasverband für die Diözese Passau e.V. trauert um Domkapitular Manfred Ertl. Er war von 2002 bis 2011 Vorsitzender des Diözesanverbandes und Bischöflicher Beauftragter. Mit seinem persönlichen Einsatz hat er sich um die Arbeit des katholischen Wohlfahrtsverbandes verdient gemacht.Mehr Anzeigen 27.05.2020Helfen mit gebrauchten BriefmarkenPassau Alte Briefmarken sind zu schade für den Papierkorb. Denn mit gebrauchten Postwertzeichen kann man bei der Caritas Gutes tun. „Wir haben Verwendung dafür, wenn die Marken unbeschädigt und vom Umschlag großzügig ausgeschnitten sind“, erklärt Irene Fuchs vom Caritasverband für die Diözese Passau e.V.Mehr Anzeigen 25.01.2020Die wunschzettel.zone ist eröffnetPassau Wer mit der Caritas in Satu Mare spricht oder selbst die Projekte besucht hat, weiß, dass Not und Armut das Leben der Menschen in Rumänien prägen. Viele im Nordwesten des Landes, bekannt als das Armenhaus Europas, brauchen Hilfe.Mehr Anzeigen 30.11.2019„wunschzettel.zone“ startet in die „heiße Phase“Passau Ein Nachtexpress, damit Kälteopfer überleben. Kurse, damit junge Roma lernen, ihre Familien zu ernähren. Grundausstattungen, damit Caritas-Mitarbeiterinnen auf entlegenen Dörfern kranke und alte Menschen pflegen können.Mehr Anzeigen 26.11.2018In Bayern Herbstsammlung der Caritas „Gemeinsam für Menschen in Not“Passau „Gemeinsam für Menschen in Not“ steht über der Herbstsammlung der Caritas. Die Vorstände Michael Endres und Diakon Konrad Niederländer weisen zum Caritas-Sonntag am 23. September auf den steigenden Hilfsbedarf hin.Mehr Anzeigen 22.09.2018Neuer Caritasdirektor aus Satu Mare in PassauPassau Ioan Laurențiu Roman ist der neue Caritasdirektor im Bistum Satu Mare. Der Priester wurde von Bischof Eugen Schönberger zum 1. Juli ernannt. Seine erste Station auf der Auslandsreise zu den Partnern der Caritas war vor wenigen Tagen Passau.Mehr Anzeigen 28.07.2018