zurück zur Übersicht
30.11.2019
426 Klicks
teilen

Die wunschzettel.zone ist eröffnet

Wer mit der Caritas in Satu Mare spricht oder selbst die Projekte besucht hat, weiß, dass Not und Armut das Leben der Menschen in Rumänien prägen. Viele im Nordwesten des Landes, bekannt als das Armenhaus Europas, brauchen Hilfe. Die Caritas und das Bistum Satu Mare setzen sich nach Kräften ein. Dabei werden sie über die Projekte der wunschzettel.zone unterstützt. Die Weihnachtsaktion der Caritas-Auslandshilfe, des BDKJ, des Bischöflichen Jugendamtes und der Jugendbüros in der Diözese Passau hat begonnen.

Die Verantwortlichen der Caritas Satu Mare hoffen auf viel Hilfe aus Passau: die Plakate und Flyer der www.wunschzettel.zone wurden in Rumänien vorgestellt. Szilard Nagy, Caritas-Direktor Joan Laurentiu Roman, Eva Hackl (Caritas Satu Mare) und Mario Götz, der die Passauer Hilfen organisiert und koordiniert.Die Verantwortlichen der Caritas Satu Mare hoffen auf viel Hilfe aus Passau: die Plakate und Flyer der www.wunschzettel.zone wurden in Rumänien vorgestellt. Szilard Nagy, Caritas-Direktor Joan Laurentiu Roman, Eva Hackl (Caritas Satu Mare) und Mario Götz, der die Passauer Hilfen organisiert und koordiniert.


Die Caritas-Sozialküche versorgt mit über 100 warmen Mahlzeiten am Tag die ärmste Bevölkerungsschicht. Zwei neue Öfen zum Zubereiten der Speisen müssen angeschafft werden. Mit Hilfstüten aus der Wunschzettel-Zone wird für Lebensmittel gesorgt. Familien erhalten nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr über das Lebensnotwendige. Nur zwei der vielen „Wünsche“ der Caritas, die beim Besuch vor Ort genannt wurden. Wahrlich keine übertrieben große Anliegen. Das neue Projekt „Pflegepatenschaften“ zum Beispiel ermöglicht den Besuch einer Schwester der Caritas-Hauskrankenpflegestation. Im „Haus Perla“ für die Menschen mit Behinderungen steht dringend die Renovierung an, neue Küchenmöbel werden gebraucht. Gewächshäuser zur Selbstversorgung werden angelegt.

Eva Hackl von der Caritas Satu Mare (re.): Mit Gemüse aus Foliengewächshäusern sollen sich Menschen mit Behinderungen im Haus Perla selbst versorgen können. Dort stehen auch Renovierungsarbeiten an. Neue Küchenmöbel werden dringend benötigt.
Eva Hackl von der Caritas Satu Mare (re.): Mit Gemüse aus Foliengewächshäusern sollen sich Menschen mit Behinderungen im Haus Perla selbst versorgen können. Dort stehen auch Renovierungsarbeiten an. Neue Küchenmöbel werden dringend benötigt.


Über 20 Projekte  wollen die Verantwortlichen der Caritas und der Jugend im Bistum Passau finanzieren. Das ist nur mit Hilfe von vielen Spenderinnen und Spendern für die www.wunschzettel.zone möglich. Ob für Kinder, für alte Menschen, für Menschen ohne Obdach. Wer persönlich oder mit einer Gruppe, einem Ortscaritasverein einen oder mehrere Wünsche erfüllen möchte, findet entsprechende Projekte. Einen Überblick gibt es unter www.wunschzettel.zone/projekte

Ältere Menschen hoffen auf Hilfe: das neue Projekt „Pflegepatenschaften“ ermöglicht den Besuch der Schwester der Caritas-Hauskrankenpflegestation!Ältere Menschen hoffen auf Hilfe: das neue Projekt „Pflegepatenschaften“ ermöglicht den Besuch der Schwester der Caritas-Hauskrankenpflegestation!


- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Caritas trauert um Domkapitular Manfred ErtlPassau Der Caritasverband für die Diözese Passau e.V. trauert um Domkapitular Manfred Ertl. Er war von 2002 bis 2011 Vorsitzender des Diözesanverbandes und Bischöflicher Beauftragter. Mit seinem persönlichen Einsatz hat er sich um die Arbeit des katholischen Wohlfahrtsverbandes verdient gemacht.Mehr Anzeigen 27.05.2020Langfristige Hilfe aus Passau für Kinder im rumänischen Satu MarePassau Noch nie wurde für die wunschzettel.zone der Jugend im Bistum Passau und der Caritas so viel gespendet. Im Jahr 2019 kamen für soziale Projekte im rumänischen Bistum Satu Mare 45.363,90 Euro zusammen.Mehr Anzeigen 06.03.2020Bayernweit Caritas-FrühjahrssammlungPassau Die Caritas in der Diözese Passau hilft in schwierigen Lebenssituationen auf vielfältige Weise. Im Vorfeld der Caritas-Frühjahrssammlung rufen die Vorstände des Diözesanverbandes, Michael Endres und Diakon Konrad Niederländer, zu Solidarität auf.Mehr Anzeigen 05.03.2020Referat von Diakon Konrad NiederländerPerlesreut Herr Niederländer erläuterte zunächst die christlich-ethische Ausrichtung der Caritas als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche. „Mit dem katholischen Profil ist die Caritas ein Ort von Kirche in der Welt von heute.“Mehr Anzeigen 20.02.2020Kompetent um Kitas zu leitenPassau 28 Pädagoginnen aus Kindertageseinrichtungen in Pfarreien der Diözese Passau und der Caritas haben den Kurs „Kompetent leiten“ abgeschlossen. Kinder zu bilden, zu erziehen, zu betreuen und die Familien auch im Glauben zu begleiten, sei gesellschaftlich wie kirchlich eine große Aufgabe.Mehr Anzeigen 27.01.2020„wunschzettel.zone“ startet in die „heiße Phase“Passau Ein Nachtexpress, damit Kälteopfer überleben. Kurse, damit junge Roma lernen, ihre Familien zu ernähren. Grundausstattungen, damit Caritas-Mitarbeiterinnen auf entlegenen Dörfern kranke und alte Menschen pflegen können.Mehr Anzeigen 26.11.2018