zurück zur Übersicht
09.02.2020
1131 Klicks
teilen

Karriere im Landkreis Freyung-Grafenau

Über 200 Schülerinnen und Schüler der Q 11 aller drei Gymnasien im Landkreis waren kürzlich an das Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium nach Grafenau zum Berufsinformationstag des Regionalmanagements Freyung-Grafenau gekommen.

Die Vertreter unterschiedlichster Unternehmen und Einrichtungen aus dem Landkreis trafen auf interessierte Schülerinnen und Schüler der drei Gymnasien im Landkreis Freyung-GrafenauDie Vertreter unterschiedlichster Unternehmen und Einrichtungen aus dem Landkreis trafen auf interessierte Schülerinnen und Schüler der drei Gymnasien im Landkreis Freyung-Grafenau


Mehr als 20 Unternehmen, Betriebe und Einrichtungen haben dabei den Nachmittag genutzt, sich und vor allem die beruflichen Perspektiven zu präsentieren, die sie jungen Menschen mit Abitur und angehenden Akademikern zu bieten haben. Vertreten waren Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, aber auch Institutionen und Einrichtungen wie Landkreis, Finanzamt, Polizei, Bundeswehr, die Abteilung Holz der Berufsschule Waldkirchen, oder die Berufsfachschule für Tourismusmanagement. In Kurzvorträgen haben die Referentinnen und Referenten der Unternehmen und Einrichtungen den Schülerinnen und Schülern Ausbildungswege aber auch langfristige Perspektiven erläutert, um den jungen Freyung-Grafenauern aufzuzeigen, dass die Region hervorragende Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung bietet. Der Schwerpunkt der Regionalmanagement-Veranstaltung lag dabei darauf, den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten konkrete berufliche Möglichkeiten aufzuzeigen, die sich ihnen unmittelbar nach dem Abitur oder auch nach einem Studium praktisch unmittelbar vor der „Haustüre“ ergeben. Ein Thema waren dabei auch das Verbundstudium und das duale Studium. Derartige Modelle bieten den Vorteil, dass so relativ frühzeitig eine enge Bindung zwischen dem jeweiligen regionalen Unternehmen als Arbeitgeber und dem Studierenden als Arbeitnehmer entsteht und damit gleichzeitig auch die Chance steigt, dass der Region gut qualifizierte Fachkräfte erhalten bleiben.

Regionalmanager Stefan Schuster sieht die Veranstaltung für die Landkreis-Gymnasien als einen zentralen Baustein verschiedener Regionalmanagement-Maßnahmen, die dazu beitragen, zum einen die Schülerinnen und Schülern in einer entscheidenden Phase beruflicher Orientierung zu unterstützen, aber gleichzeitig auch einen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Region zu leisten: „Unser Ansatz ist es, jungen Menschen zu zeigen, dass es ein guter Weg ist, in Freyung-Grafenau zu arbeiten und zu leben. Entgegen den nach wie vor herrschenden Klischees vom Bayerischen Wald, der strukturell abgehängt ist und gerade für Abiturienten und Akademiker keine passenden Arbeitsplätze zu bieten hat, treten das Regionalmanagement und seine Projektpartner aus Schule und regionaler Wirtschaft den Gegenbeweis an, dass die Unternehmenslandschaft im Landkreis Freyung-Grafenau attraktiv, vielfältig und leistungsstark ist. Unser Ziel ist es, den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten aus erster Hand darzustellen, dass das Gesamtpaket, das Freyung-Grafenau zu bieten hat, passt. Neben der passenden Ausbildung oder der passenden Arbeitsstelle bietet die Region gerade auch, was die sogenannten „weichen“ Standortfaktoren – also die allgemeine Lebensqualität anbelangt, beste Zukunftschancen. Damit korrespondiert der Berufsinformationstag für die Landkreis-Gymnasien auch mit der Imagekampagne des Landkreises. Unter dem Motto „Mehr als du erwartest…“ möchten wir nachhaltig darlegen, dass Freyung-Grafenau als Lebensraum beste Möglichkeiten bietet.“


Die Berufsinformationsveranstaltung des Regionalmanagements, die unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen …“ steht, ist eines von drei unterschiedlich ausgerichteten Veranstaltungsformaten, die das Regionalmanagement Freyung-Grafenau in Zusammenarbeit mit den Schulen, der Wirtschaft und den jeweiligen Oberstufenkoordinatoren der Gymnasien anbietet. Laut Regionalmanager Schuster sollen den Schülerinnen und Schülern so wertvolle Impulse und Entscheidungshilfen bei der Studien- und Berufswahl geliefert werden. Dabei betont Freyung-Grafenaus Regionalmanager, dass der Titel „Warum in die Ferne schweifen …“ auf keinen Fall zum Ausdruck bringen soll, dass der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus unterbunden werden soll: „Wir unterstützen, dass junge Menschen die Welt kennenlernen und sich weiterbilden und weiterentwickeln. Natürlich wünschen wir uns aber, dass bei den „FRG-lern“ das Bewusstsein für die Wertigkeit der regionalen Wirtschaft und der Region weiter geschärft wird, und dass eine Rückkehr nach Studium oder weiterführender Ausbildung für viele eine gute und ernsthafte Option darstellt.

Der Dank des Regionalmanagements für die gute Zusammenarbeit im Sinne der Gestaltung eines wertigen Bausteins zur Berufsorientierung ging an Schulleiter Christian Schadenfroh, Oberstufenkoordinator Georg Krenn, die Vertreter der Unternehmen und Einrichtungen sowie an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die das Angebot interessiert und aufgeschlossen angenommen haben.

Der Bereich „Sicherung des regionalen Fachkräftebedarfs“ ist ein Handlungsschwerpunkt in der Arbeit des Regionalmanagements Freyung-Grafenau. Die Initiative wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.


- sb


Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

50.000 Euro Sonderförderung jährlich für das RegionalmanagementFreyung Glücklich und zufrieden zeigten sich stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und Regionalmanager Stefan Schuster nach ihrem jüngsten Termin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie in München.Mehr Anzeigen 04.09.2019Regionalmanagement Freyung-Grafenau als gutes Beispiel aus der PraxisFreyung Studierende aus dem Masterstudiengang Geografie der Universität Augsburg haben gemeinsam mit dem für sie zuständigen Professor Dr. Konrad Goppel das Regionalmanagement Freyung-Grafenau besucht und sich im Rahmen einer Exkursion über Projekte des Regionalmanagements und deren praktische Umsetzung informiert.Mehr Anzeigen 29.07.2018Stadt und Landkreis heißen „neue“ Soldaten willkommenFreyung Zu einer festen Einrichtung geworden ist inzwischen der gemeinsame Willkommensempfang von Stadt und Landkreis für die neu an den Standort Freyung versetzten Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten.Mehr Anzeigen 29.07.2018Fit für die ArbeitsweltFreyung Das Gemeinschaftsprojekt von Hans Lindner Stiftung und Regionalmanagement wird nach dem Erfolg im zurückliegenden Schuljahr auch heuer wieder in Freyung-Grafenau angeboten.Mehr Anzeigen 24.03.2018Rekordbeteiligung beim BerufsinformationstagFreyung Mit insgesamt 23 Unternehmen, Betrieben und Einrichtungen haben sich so viele wie noch nie beim Berufsinformationstag des Regionalmanagements FRG für die drei Gymnasien in Freyung-Grafenau beteiligt und präsentiert.Mehr Anzeigen 13.02.2018Berufsorientierung an niederbayerischen Schulen auf dem PrüfstandFreyung Im Freistaat wird das sogenannte Berufswahl-SIEGEL über das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern inzwischen für Schulen aus den Regierungsbezirken Niederbayern und Schwaben angeboten.Mehr Anzeigen 27.01.2018

Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
waidler-hashWAIDLER.COMPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl &bdqup;merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.