zurück zur Übersicht
07.02.2020
570 Klicks
teilen

Weltcup-Ort trotzt den Wetterkapriolen

„Wenn nirgends etwas geht, bei uns geht`s immer“, lautet seit vielen Jahren das Motto der Verantwortlichen des SV Finsterau. Doch beim IPC-Weltcup im Biathlon und Langlauf werden die Sorgenfalten der Organisatoren immer tiefer. Das Wetter schlägt Kapriolen und fordert die vielen Helferinnen und Helfer bis an ihre Grenzen. Und doch ist man im „Schneeloch des Bayerischen Waldes“ optimistisch, dass die Wettkämpfe fair über die Bühne gebracht werden können.

Regen, Nebel und starker Wind stellen Athleten und Organisatoren vor große Herausforderungen.Regen, Nebel und starker Wind stellen Athleten und Organisatoren vor große Herausforderungen.


Was das Wetter und diverse Wettkämpfe anbelangt, sind die Finsterauer heuer wie viele andere Veranstalter leidgeprüft. Während allerdings wenige Kilometer südlich nur noch Schneeflecken daran erinnern, dass eigentlich Hochwinter ist, kann man das im Bayerwalddorf zumindest erahnen. Aber auch hier, in 1000 Meter Höhe, sind bei weitem nicht die gewohnten Schneemassen vorhanden. „Die Art und Weise wie das Wetter in wenigen Stunden wechselt, ist schon ungewöhnlich“, gibt Bürgermeister Ernst Kandlbinder zu. „Doch schon im Jahr 2016 hatten wir mit ähnlichen Problemen zu kämpfen". Diese Erfahrung nützt den Ehrenamtlichen natürlich in der jetzigen Situation. Wenn man dann noch auf so eine motivierte „Mannschaft“ zurückgreifen kann, muss man sich als Veranstalter glücklich schätzen. Oder, wie es der Olympiasieger und mehrfache Weltmeister im Biathlon Martin Fleig treffend sagt: „Ihr seid spitze und einfach narrisch“. Ein Lob aus berufenem Munde.

Die über 200 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind das Kapital des SV Finsterau. Ob in der gesamten Organisation, der Wettkampfleitung, im Fahrdienst, Sanitätsdienst, der Verpflegung, am Schießstand oder auf der Loipe, überall sind die Teamplayer zu finden. „Da gibt es kein Nein. Alle sind mit Begeisterung dabei und helfen in ihrer Funktion von früh bis abends oft weit über das normale Maß hinaus“, lobt Ernst Kandlbinder. Jeder arbeitet auf seinem Platz, in seiner Position eigenständig und in dem Bestreben, den Sportlern, Betreuern, Offiziellen und Gästen jeden Wunsch zu erfüllen, ihnen zu zeigen, dass sie herzlich willkommen sind. In der familiären Atmosphäre fühlen sie sich wohl. So bleibt der IPC-Weltcup in Finsterau mit Sicherheit in guter Erinnerung. „Diese positive Stimmung, das Wir-Gefühl ist nicht mit Geld zu bezahlen“, bekräftigt der Bürgermeister. Das überträgt sich auf die Athletinnen und Athleten und sorgt auch bei ihnen trotz der witterungsbedingten Probleme für eine positive Grundstimmung.

Die Damen hinter dem Tresen haben tagtäglich alle Hände voll zu tun.
Die Damen hinter dem Tresen haben tagtäglich alle Hände voll zu tun.


Der beliebteste Anlaufpunkt für Athleten und Gäste ist der gemütliche WM-Stadl. Hier treffen sich Jung und Alt, Offizielle, Sponsoren, Helfer sowie Ehrengäste und kommen bei schmackhaftem Essen, Brotzeiten, Kaffee und Kuchen mit den Sportlerinnen und Sportlern aus 21 Nationen ins Gespräch. Turm in der Schlacht im stets gut- bis vollbesetzten Stadl sind Helga Eder und ihre Helferinnen an der Ausgabe, in der Küche und vom Spüldienst. Eine Hand greift in die andere. Nur so können täglich bis zu 500 Essen, dazu Schnitzel-, Leberkäs- und Wurstsemmel an die Frau, den Mann, gebracht werden. „Very fine food“, bedankt sich ein Engländer bei den „nice girls from the kitchen“. Über 1000 Haferl Kaffee gehen täglich über den Tresen, schätzt Helga Eder. Dazu schmecken besonders die bei allen begehrten leckeren Torten und Kuchen. Sie werden täglich frisch von vielen Frauen in der Gemeinde gebacken und geliefert.

Der WM-Stadl ist der beliebteste Treffpunkt bei Athleten und Gästen.Der WM-Stadl ist der beliebteste Treffpunkt bei Athleten und Gästen.


Feierlich wird es, wenn nach der jeweiligen Wettkampfklasse vor Ort und vor zahlreichem Publikum die Siegerehrungen durchgeführt werden. Die Erstplatzierten erhalten aus der Hand eines Hauptsponsors hochwertige, handgefertigte Glasmedaillen und natürlich FILU, den Finsterauer Luchs, das Maskottchen des Weltcups. Das kuschelige Stofftier ist auch ein beliebtes Souvenir.

Allen Problemen zum Trotz bleiben Wettkampfleiter Karl Eder und seine Frau und Stellvertreterin Sylvia optimistisch.Allen Problemen zum Trotz bleiben Wettkampfleiter Karl Eder und seine Frau und Stellvertreterin Sylvia optimistisch.


Noch bis Samstag, 8. Februar ist das Bayerwalddorf der Gastgeber für die besten Sportler mit Handicap aus aller Welt. Das Programm findet sich unter www.weltcup-finsterau.com. Die Besucher werden kostenlos von den gekennzeichneten Parkplätzen im Ortszentrum mit einem Shuttle-Service zu den Wettkampfstätten transportiert.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Fotos: Jens Schörnich

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Finsterau steht in den StartlöchernMauth (Finsterau) Alle Vorbereitungen für den IPC-Weltcup in Finsterau sind abgeschlossen. Nach den zuletzt so heiß ersehnten Schneefällen sind dank der unermüdlichen Streckenarbeiter jetzt auch die Wettkampfloipen in einem guten Zustand.Mehr Anzeigen 25.01.2020Bayerwalddorf fiebert dem IPC-Weltcup entgegenMauth (Finsterau) Die Vorbereitungen für den IPC-Weltcup der nordischen Skisportler mit Behinderung sind abgeschlossen. Jetzt fehlt nur noch der Schnee. In dem 1000 Meter hoch gelegenen Bayerwalddorf Finsterau ist zwar Langlauf möglich und die Strecken sind präpariert, für einen Wettkampf reicht es jedoch nicht.Mehr Anzeigen 12.01.2020Biathlonweltmeisterin freut sich auf den StartMauth (Finsterau) In gut zwei Monaten ist es soweit. Am 1. Februar 2020 startet mit dem IPC-Weltcup im Skilanglauf und im Biathlon der wohl größte sportliche Wettkampf der Region.Mehr Anzeigen 22.11.2019

Die Welt zu Gast bei FreundenMauth (Finsterau) Der kleine Ort Finsterau (Gemeinde Mauth) im Bayerischen Wald hat unter den besten paralympischen Wintersportlern so etwas wie Kultstatus erreicht. Als Gastgeber für Weltcupveranstaltungen und sogar Weltmeisterschaften hat sich der Ort nahe der tschechischen Grenze aufgrund seiner Professionalität aber auch seiner großartigen Willkommenskultur weltweit in der Szene einen hervorragenden Ruf erarbeitet.Mehr Anzeigen 27.10.2019Menschen mit Handicap besuchen IPC-WettkampftagFreyung Am Dienstag besuchten verschiedene Einrichtungen für Menschen mit Handicap mit ca. 250 Personen von Klein bis Groß die IPC-Weltmeisterschaften in Mauth/Finsterau. Dank einer großzügigen Spende der Firmengruppe Herbert Kern aus Schönberg konnte der Landkreis die Einrichtungen auch in diesem Jahr wieder zum Besuch dieser Wettkampfveranstaltung einladen.Mehr Anzeigen 20.02.2017Nordischer Ski-Weltcup in FinsterauMauth (Finsterau) Vom 21. bis 28. Februar 2016 steht in Finsterau ein Langlauf- und Biathlon-Weltcup an. Veranstalter sind das Internationale Paralympische Committee (IPC) und der SV Finsterau, Veranstaltungsort das Skistadion.Mehr Anzeigen 28.12.2015


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.