zurück zur Übersicht
22.11.2019
207 Klicks
teilen

Biathlonweltmeisterin freut sich auf den Start

In gut zwei Monaten ist es soweit. Am 1. Februar 2020 startet mit dem IPC-Weltcup im Skilanglauf und im Biathlon der wohl größte sportliche Wettkampf der Region. Der versierte Ausrichter SV Finsterau ist bereit. Das Team mit seinen unzähligen Helferinnen und Helfern aus der ganzen Gemeinde freut sich auf das Großereignis. Die weltbesten Sportlerinnen und Sportler mit Handicap geben sich ein Stelldichein und kämpfen um Medaillen und Weltcup-Punkte.

Mit am Start sind die 25-jährige, sehbehinderte bayerische Sportlerin Clara Klug und ihr Guide Martin Härtl. Das Duo ist eines der Aushängeschilder des deutschen Nordic Paraskiteams. Die fast komplett erblindete Sportlerin holte 2018 in Pyeongchang bei ihrem paralympischen Debüt zweimal Bronze und krönte ihre Leistung bei den Weltmeisterschaften 2019 im kanadischen Prince George mit drei WM-Titeln im Biathlon.

Biathlonweltmeisterin Clara Klug und ihr Guide Martin HärtlBiathlonweltmeisterin Clara Klug und ihr Guide Martin Härtl


Wir erreichten das erfolgreiche Team beim Höhentraining im italienischen Livigno. Nach einer langwierigen Erkältung und einer kleinen OP bereiten sie sich gezielt auf die Weltcupsaison vor. „Wir wollen eine ordentliche Saison laufen und uns dann bei der Biathlon-WM bestmöglich präsentieren. Es wird allerdings schwer, die Erfolge der vergangenen Saison - 3-facher WM-Titel und Gesamtweltcupsieger im Para Biathlon - zu wiederholen. Wir werden natürlich alles geben, um wieder ‚Edelmetall‘ nach Bayern zu bringen“, sind beide zuversichtlich. Ganz besonders freut sich das eingespielte Erfolgsduo auf die Wettkämpfe in Finsterau. „Da standen wir das erste Mal auf einem Weltmeistertreppchen. Das vergisst man nicht. Die unglaublich gute Stimmung, der Einsatz der ganzen Gemeinde und die großartige Organisation hat uns 2017 sehr gut gefallen“, freuen sie sich schon jetzt auf den Heim-Weltcup im Bayerischen Wald.

Ihnen ist aber auch klar: Die Trauben, sprich Medaillen und Weltcuppunkte, hängen in diesem Jahr besonders hoch. Zum einen wächst die Dichte in der Weltspitze, zum anderen dürfen in dieser Saison auch die Russen nach ihrer Dopingsperre wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. „Es wird eine völlig neue Ausgangssituation sein. Mehr Konkurrenz heißt aber auch Motivation pur und spannendere Wettkämpfe“, geben sich Clara Klug und Martin Härtl trotzdem optimistisch.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt | Freyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: FINOC



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Max Weidner startet in die Weltcup-SaisonMauth (Finsterau) Ein Ausrufezeichen hat Max Weidner mit seinem 2. Platz bei den deutschen Meisterschaften im Paraski Langlauf bereits gesetzt und sich damit den Respekt von Bundestrainer Ralf Rombach gesichert.Mehr Anzeigen 12.12.2019Die Welt zu Gast bei FreundenMauth (Finsterau) Der kleine Ort Finsterau (Gemeinde Mauth) im Bayerischen Wald hat unter den besten paralympischen Wintersportlern so etwas wie Kultstatus erreicht. Als Gastgeber für Weltcupveranstaltungen und sogar Weltmeisterschaften hat sich der Ort nahe der tschechischen Grenze aufgrund seiner Professionalität aber auch seiner großartigen Willkommenskultur weltweit in der Szene einen hervorragenden Ruf erarbeitet.Mehr Anzeigen 27.10.2019Die Bierkulturregion Niederbayern feiert EinstandFreyung Die Partner der Bierkulturregion Niederbayern feierten einen fröhlichen Einstand ihrer Mission im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter die frisch gekürte Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler.Mehr Anzeigen 20.06.20183. Bürgerwanderung mit Landrat Sebastian GruberFreyung Die diesjährige, nun schon dritte Bürgerwanderung mit Landrat Sebastian Gruber, findet am Samstag, 23.06.2018 rund um Finsterau statt. In diesem Jahr ist die Wanderung etwas länger und anspruchsvoller.Mehr Anzeigen 16.05.2018Menschen mit Handicap besuchen IPC-WettkampftagFreyung Am Dienstag besuchten verschiedene Einrichtungen für Menschen mit Handicap mit ca. 250 Personen von Klein bis Groß die IPC-Weltmeisterschaften in Mauth/Finsterau. Dank einer großzügigen Spende der Firmengruppe Herbert Kern aus Schönberg konnte der Landkreis die Einrichtungen auch in diesem Jahr wieder zum Besuch dieser Wettkampfveranstaltung einladen.Mehr Anzeigen 20.02.2017Nordischer Ski-Weltcup in FinsterauMauth (Finsterau) Vom 21. bis 28. Februar 2016 steht in Finsterau ein Langlauf- und Biathlon-Weltcup an. Veranstalter sind das Internationale Paralympische Committee (IPC) und der SV Finsterau, Veranstaltungsort das Skistadion.Mehr Anzeigen 28.12.2015