zurück zur Übersicht
21.01.2020
672 Klicks
teilen

Neujahrskegeln der Jungen Union Freyung

Mit einem geselligen Kegelabend sowie einem allgemeinen Austausch zu aktuellen politischen Themen startete der JU-Ortsverband Freyung um den Vorsitzenden Christoph Weishäupl in das Kommunaljahr. Im Vorfeld stand ein Arbeitstreffen der Stadtratskandidaten auf dem Programm, an welchem auch die amtierenden JWU-Stadträte Christoph Endl und Lothar Dumm teilnahmen.

Lob und Anerkennung gab es für die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung zu einer zweiten Welle umfangreicher Behördenverlagerungen in die Regionen. Der Freistaat leistet durch seine aktive Strukturpolitik einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der Zielsetzung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land, so Orts- und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl. Dabei seien Konzepte zur Stärkung des ländlichen Raumes meist zukunftsgerichtete Perspektiven für alle Regionen Bayerns, da nicht nur die peripheren und strukturell schwächeren Gebiete gestärkt, sondern auch die Ballungsräume entlastet werden.

von links nach rechts: Orts- und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, stellv. Ortsvorsitzender Ludwig König,  Simon Weber, JWU-Stadtrat Lothar Dumm, stellv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber, Sabrina Brunner,  JWU-Stadtrat Christoph Endl, Matthias Thuringer, Benedikt Attenbrunner, Matthias Kerschbaum und Simon Büttner.von links nach rechts: Orts- und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, stellv. Ortsvorsitzender Ludwig König,
Simon Weber, JWU-Stadtrat Lothar Dumm, stellv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber, Sabrina Brunner,
JWU-Stadtrat Christoph Endl, Matthias Thuringer, Benedikt Attenbrunner, Matthias Kerschbaum und Simon Büttner.


Mit der Schaffung eines niederbayerischen Verwaltungsgerichts am Standort Freyung, aber auch der Ansiedlung von rund 300 Stellen des Grundsteuerfinanzamts im Raum Zwiesel profitiert der Bayerische Wald in besonderem Maße von den neuesten Planungen der Staatsregierung. Diese begrüßenswerten Maßnahmen müssen jedoch zudem von infrastrukturellen Anpassungen flankiert werden, wie Stadtratskandidat Matthias Thuringer anfügt.

Auch von der Schaffung weiterer Professuren und Studienplätze an den staatlichen Universitäten und Hochschulen könne die Region stark profitieren. Ein Ausbau der universitären Strukturen u.a. an den Standorten Passau und Deggendorf stärkt den Wissenschaftsstandort Niederbayern und schafft weitere Perspektiven für junge Menschen vor Ort, so stellv. JU-Kreisvorsitzender Sebastian Weber.


- sb


Junge Union FreyungFreyung

Quellenangaben

Junge Union Freyung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bauen und Wohnen im Fokus der ersten virtuellen JU-LandesversammlungFreyung In ihrem Leitantrag „Bayern ein Zuhause geben“ befasst sich die Landesversammlung der Jungen Union Bayern in diesem Jahr vordringlich mit dem Themenkomplex Bauen und Wohnen.Mehr Anzeigen 26.11.2020Interkommunale Zusammenarbeit in der Wolfsteiner Waldheimat im FokusFreyung Die interkommunale Zusammenarbeit in der Wolfsteiner Waldheimat stand im Fokus der diesjährigen Jahreshauptversammlung des JU-Ortsverbandes Freyung, dessen Einzugsgebiet sich neben der Stadt Freyung auch auf vier weitere Gemeinden des ILE-Verbundes erstreckt.Mehr Anzeigen 24.10.2020JU Freyung besichtigt neu errichteten Hühnerstall am Kini-HofFreyung Zum ersten Quartalstreffen nach der Aussetzung des Jahresprogramms im Zuge des Corona-Lockdowns im Frühjahr hatte der JU-Ortsverband Freyung Mitglieder und Interessierte zur Hofführung und Baustellenbesichtigung nach Pittersberg geladen.Mehr Anzeigen 07.10.2020JU-Plakataktion „Vorsicht: Schulkinder!“Freyung Die Junge Union Freyung hat innerhalb des Gebiets ihres Ortsverbandes wie jedes Jahr pünktlich zum Schulstart eine Plakataktion gestartet, um mehr Verkehrssicherheit auf dem Schulweg für die ABC-Schützen in Freyung, Grainet, Hinterschmiding und Mauth zu erreichen.Mehr Anzeigen 07.09.2020„Vorsicht: Schulkinder!“Freyung Anlässlich des Schuljahresanfangs ruft der JU-Ortsverband Freyung die Verkehrsteilnehmer im Bereich der örtlichen Schulen und Schulwege wieder zu erhöhter Wachsamkeit.Mehr Anzeigen 12.09.2019Bäume pflanzen – Klima rettenRegen „Uns schickt der Himmel!“ lautet das Motto der 72-Stunden-Aktion des BDKJ, an der sich die Junge Union in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau beteiligt haben.Mehr Anzeigen 04.09.2019