zurück zur Übersicht
15.01.2020
493 Klicks
teilen

Ab sofort Parken mit dem Smartphone in Grafenau

Autofahrer in Grafenau können ihre Parkscheine auf allen gebührenpflichtigen städtischen Parkplätzen ab sofort mit dem Smartphone lösen. Auch die Semmeltaste ist digital verfügbar.

„Wir haben kürzlich neue Parkscheinautomaten in Betrieb genommen und entschieden, gleichzeitig auch den digitalen Parkschein einzuführen“, so Grafenaus Erster Bürgermeister Max Niedermeier. „Mit dem Smartphone-Parken als zeitgemäße Alternative zum Bargeld schaffen wir einen echten Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger.“

Sie präsentieren die neue Smartphone-App - Parkwächterin Cornelia Brunner, Grafenaus 1. Bürgermeister Max Niedermeier, von der Firma Parkster GmbH aus München der Geschäftsführer Patrik Lundberg und die Projektleiterin Katharina Blank.

 

Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster. Es vermarktet Lösungen zur Parkraumverwaltung für Städte und Gemeinden, Tourismusverbände sowie Immobilienbewirtschafter und Parkraumbetreiber. Parkster wurde 2010 in Schweden gegründet und ist seit 2018 mit einer Tochtergesellschaft auch in Deutschland am Markt aktiv.

So funktioniert das Smartphone-Parken

Der Autofahrer benötigt für das Lösen eines digitalen Parkscheins die Parkster App auf seinem Smartphone. Die kostenlose App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store erhältlich. Für den Parkvorgang gibt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in der App auf seinem Smartphone ein. Klarer Pluspunkt des digitalen Parkscheins gegenüber seinem gedruckten Kollegen: Der Autofahrer kann mit seinem Handy die Parkzeit im Rahmen der Höchstparkdauer verlängern. Kein Grund mehr also, einen Strafzettel zu fürchten, wenn er im Café noch bleiben möchte oder es im Wartezimmer länger dauert.
Kehrt er früher zu seinem Fahrzeug zurück, beendet er den digitalen Parkschein vorzeitig und spart so unnötige Parkgebühren. In Grafenau gibt es auch die klassische „Semmeltaste“ in der App: Autofahrer können für schnelle Besorgungen auf allen Parkplätzen ein Gratisticket für 30 Minuten lösen.

Einfache Anwendung der Smartphone-App Parkster. Kostenlos im jeweiligen App-Store herunterladen und sofort loslegen. Wenn man früher fertig ist, kann man das Parken vorzeitig beenden und sogar Geld sparen.

 

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, digitales Parken möglichst einfach, transparent und kundenfreundlich zu machen“, so Stefanie Rudoll, Sales Managerin bei der Parkster Deutschland GmbH. Sie betont, dass mit der Parkster App keine höheren Parktarife anfallen. Die Eingabe sensibler Kontodaten in der App ist nicht erforderlich. Bezahlt wird auf Rechnung oder mit Kreditkarte. Der Autofahrer erhält hierzu von Parkster per Post oder E-Mail eine monatliche Rechnung, die detailliert seine Parkvorgänge auflistet.

Der Autofahrer kann festlegen, ob er eine Rechnung per Mail (kostenfrei, voreingestellt) oder eine Rechnung per Post (2,99 € inkl. MwSt. je Monat) erhalten will. Um von E-Mail-Rechnung auf Postrechnung umzustellen, loggt er sich unter https://www.parkster.com/login in seinem Benutzerkonto ein.

An 16 Parkautomaten im Stadtgebiet findet man auch den Hinweis zur jeweiligen Parkzone.

„Schwarzparken“ lohnt nicht

Und wie wird der digitale Parkschein kontrolliert? Die kommunale Verkehrsüberwachung kann alle über die Parkster App gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen. Deren Mitarbeiter sehen also bei jedem Fahrzeug sofort, ob ein Ticket gelöst wurde und ob dieses noch gültig ist.


- sb


Stadt GrafenauFirmenpartner-GoldFirmenpartner GoldStadt | Grafenau

Quellenangaben

Stadt Grafenau, Parkster GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Grafenauer Weihnachtswelt- ChristkindlmarktGrafenau Auch dieses Jahr fand, bereits zum zehnten Mal, der Grafenauer „Weihnachtsmarkt zum Wohlfühlen für Erwachsenen und Kinder“ auf dem lichtergeschmückten Stadtplatz statt.Mehr Anzeigen 18.12.2019Stadtgeschichte Grafenau - Gründung und EntwicklungGrafenau Wie wurde Grafenau zu der Stadt, wie wir sie heute kennen? Unsere Stadtgeschichte erklärt die Gründung und Entwicklung der Bärenstadt Grafenau.Mehr Anzeigen 18.12.2019Probesitzen auf dem Stuhl des NationalparkchefsGrafenau Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird in der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald großgeschrieben. Aus diesem Grund durften heuer beim schulfreien Buß- und Bettag die Kinder erstmals mit ihren Eltern in die Arbeit kommen.Mehr Anzeigen 25.11.2018IHK-Gremium: Vorsitz an Lisa Hintermann übergebenGrafenau Bei der konstituierenden Sitzung des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau haben am vergangenen Montag im Kurparkpavillon Grafenau die gewählten Unternehmensvertreter die bisherige Stellvertreterin Lisa Hintermann zur neuen Vorsitzenden für die nächsten fünf Jahre gewählt.Mehr Anzeigen 11.11.2018Storchenpässe bayernweit gefragtGrafenau Mit einem derartigen Feedback hatte das Veranstalter-Trio des Storchenfestes nicht gerechnet. Binnen weniger Tage waren die Storchenpässe in Grafenau nahezu vergriffen. Nun haben Stadt, Werbegemeinschaft und Nationalpark für Nachschub gesorgt.Mehr Anzeigen 24.05.2017Live-Hacking bei der Hausmesse von Wensauer Com-SystemeGrafenau Vom 14. bis 16. November fand bei Wensauer Com-Systeme GmbH in Grafenau wieder die alljährliche Hausmesse statt. Über 500 Besucher konnten sich über die aktuellen Tech-Trends und Neuheiten informieren.Mehr Anzeigen 20.11.2014