zurück zur Übersicht
14.01.2020
572 Klicks
teilen

Näh-Event in Perlesreut – 90 Frauen nähen über 700 Teile

Man weiß von Spendenläufen, Tombolas oder Kuchenaktionen für den guten Zweck – aber von einem Näh-Event hatte Pflegedirektorin Margit Schuster noch nie gehört.
Rund 90 Frauen hatten sich bereits Mitte November zu einem groß angelegten Treffen in der Turnhalle in Perlesreut versammelt – jede davon ihre eigene Nähmaschine im Gepäck. „Die Stoffe sind allesamt spendenfinanziert. Die haben wir von regionalen Firmen, oder auch von Freunden, Bekannten und anderen Perlesreutern erhalten“, erzählt Veronika Öttl, eine der beiden Geschäftsinhaberinnen von WaidlaStoffe in Perlesreut.

Veronika Öttl (l.) und Marina Pretzl (r.) übergeben die Babykleidung zu Gunsten kranker Kinder in der Kinderklinik an Pflegedirektorin Margit Schuster.Veronika Öttl (l.) und Marina Pretzl (r.) übergeben die Babykleidung zu Gunsten kranker Kinder in der Kinderklinik an Pflegedirektorin Margit Schuster.


Das Event ist aus einem monatlichen kleinen Nähtreff gewachsen – nun sollte alles jedoch eine Nummer größer ausfallen. „Das war eigentlich eine spontane Idee, die großen Zuspruch erfahren hat, allerdings monatelange Vorarbeit mit sich gezogen hat – wir haben hier viel Herzblut hineingesteckt“, so auch Marina Pretzl, ebenfalls Geschäftsinhaberin von WaidlaStoffe. Für einen ganzen Tag hatten sich Frauen aus dem gesamten Landkreis Freyung-Grafenau, aber auch den angrenzenden Landkreisen Passau und Deggendorf, zusammengefunden und hier Spule um Spule an Faden und meterweise Stoff vernäht. „Pumphosen, Kleidchen, Mützen, Schals und Pullis – eigentlich war alles dabei“, erzählt Veronika Öttl weiter. Auch Männer waren bei Näh-Event anwesend – „allerdings eher zu unserer Unterstützung. Die haben uns die Maschinen durch die Gegend getragen und uns mental unterstützt“, lachen die Damen, die noch vor Weihnachten einen Großteil der Kleidungsstücke – nämlich 318 genau – zu Gunsten der Kinderklinik Dritter Orden Passau übergeben haben. „Das ist wirklich ein tolles Event und wir können die Kleidung wirklich gut gebrauchen“, dankt Pflegedirektorin Margit Schuster stellvertretend den beiden Unternehmerinnen für das wertvolle Engagement.


- sb


Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH
Foto: Stefanie Starke



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

BDKJ Passau spendet 1000 Euro an Stiftung KinderlächelnPassau Es ist Tradition, dass der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Diözese Passau kurz BDKJ Passau, jedes Jahr zu Ostern gemeinsam mit den Verantwortlichen in den Pfarreien Kerzen an die Gläubigen verkauft.Mehr Anzeigen 01.07.2020„Es ist uns eine Freude spenden zu dürfen!“Passau „Wir haben von namenhaften Unternehmen aus der Region von der wertvollen Arbeit der Stiftung Kinderlächeln erfahren und waren sofort begeistert“, erzählt Martina Mauritz von Meier Möbel- und Raumausstattung in Untergriesbach.Mehr Anzeigen 14.12.2019Schlittenrennen zur Gaudi und für den guten ZweckPassau Insgesamt 100 Schlitten sind im Februar dieses Jahres den Hang in Hemerau bei Hauzenberg hinuntergesaust – „hoch mussten alle mit der Hand gezogen werden, das war teilweise auch echt anstrengend“, erzählt Tobias Semik bei einer kleinen Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.Mehr Anzeigen 28.09.2019Ein ganzer Tag für den guten ZweckPassau „Wir haben aus dem Black-Friday den Giving-Friday gemacht“, erklärt Christina Pollerspeck, Filialleiterin bei dm in der Granecker-Straße in Passau, den Hintergrund zur Spendenübergabe an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 02.01.2019Feuerwehr Lämmersdorf spendet 500 EuroPassau Für den kleinen Ort Lämmersdorf bei Untergriesbach, kann sich die Stärke der Freiwilligen Feuerwehr in jedem Fall sehen lassen. „Insgesamt haben wir über 240 Mitglieder“, so Vorstand Hans-Peter Lang stolz.Mehr Anzeigen 04.10.2018Wasservögel spenden 600 EuroPassau Es ist ein uralter vorchristlicher Brauch, dass die sogenannten Wasservögelsinger zu Pfingsten in wasserfester Kleidung durch die Dörfer von Haus zu Haus ziehen, vor den Haustüren und Balkonen singen und mit Wasser begossen werden – so auch in dem kleinen Dorf Dorn bei Waldkirchen.Mehr Anzeigen 04.10.2018