zurück zur Übersicht
28.08.2018
549 Klicks
teilen

„Ich bin wieder frei!“

Salzweg/Passau. „Es ist alles gut gegangen. Ich bin frei von Allem!“, ist Adolf Haberzettl sichtlich glücklich als er seine Spende über 300 Euro an die Stiftung Kinderlächeln übergeben kann.
Der 67-Jährige hatte vor einem Jahr die Diagnose Lungenkrebs erhalten: „Im Oktober wird es ein Jahr, dass mir ein Teil der Lunge entnommen wurde, seitdem bin ich wieder gesund“, betont Adolf Haberzettl aus Salzweg glücklich. Noch während seines Aufenthalts im Klinikum Passau hatte er beschlossen – „wenn ich wieder fit werde, spende ich zu Gunsten kranker Kinder!“. Während seiner sechswöchigen Genesung im Krankenhaus hatte Haberzettl von seinem Zimmer aus Sicht auf die Kinderklinik: „Die Schwestern haben mir gesagt, dass die erleuchteten Fenster im anderen Gebäude zur Kinderklinik gehören und was sich dort abspielt – es war mir ein besonderes Anliegen zu spenden, wenn es eben geht.“ Und es geht wieder! Adolf Haberzettl ist gesund und hat sein Versprechen an sich selbst eingelöst und nun einen Scheck über 300 Euro an die Stiftung Kinderlächeln übergeben – persönlich, auch um zu erfahren, was mit den Geldern passiert. „Eine Krebsstation haben wir in Passau nicht, aber im Rahmen unserer Kooperation mit den Kliniken Regensburg und München ermöglichen wir, dass krebskranke Kinder ihre Zwischen- und Nachuntersuchen und Kontrolltermine hier vor Ort machen können – wir stärken nach und nach die heimatnahe Versorgung für kranke Kinder und ihre Familien hier in der Region“, erklärt Chefarzt Prof. Matthias Keller bei der Spendenübergabe.

v.l. Prof. Dr. Matthias Keller nimmt im Namen der Stiftung Kinderlächeln dankend die private Spende über 300 Euro von Adolf Haberzettl entgegen.v.l. Prof. Dr. Matthias Keller nimmt im Namen der Stiftung Kinderlächeln dankend die private Spende über 300 Euro von Adolf Haberzettl entgegen.


- sb |


Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH
Foto: Stefanie Starke



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Schlittenrennen zur Gaudi und für den guten ZweckPassau Insgesamt 100 Schlitten sind im Februar dieses Jahres den Hang in Hemerau bei Hauzenberg hinuntergesaust – „hoch mussten alle mit der Hand gezogen werden, das war teilweise auch echt anstrengend“, erzählt Tobias Semik bei einer kleinen Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.Mehr Anzeigen 28.09.2019Ein ganzer Tag für den guten ZweckPassau „Wir haben aus dem Black-Friday den Giving-Friday gemacht“, erklärt Christina Pollerspeck, Filialleiterin bei dm in der Granecker-Straße in Passau, den Hintergrund zur Spendenübergabe an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 02.01.2019„Wenn sich die Eltern entspannen, entspannt sich auch das Kind“Passau „Derzeit befinden sich sechs Kinder bei mir in der Musiktherapie“, berichtet Musiktherapeut Alexander Traub bei einer Spendenübergabe der Stiftung Kinderlächeln an das noch junge Projekt der Kinderklinik Dritter Orden Passau.Mehr Anzeigen 04.12.2018„Richtig getippt“ zu Gunsten kranker KinderPassau „Im Tippen hatte ich schon immer ein ganz gutes Händchen und so hat es auch diesmal wieder geklappt“, freut sich Max Haertlmayr aus Vilshofen. Der junge Mann ist einer von den 52 Mitarbeitern der Paul Group, die sich dem firmeninternen WM-Tippspiel in diesem Sommer angeschlossen hatten.Mehr Anzeigen 30.11.2018Feuerwehr Lämmersdorf spendet 500 EuroPassau Für den kleinen Ort Lämmersdorf bei Untergriesbach, kann sich die Stärke der Freiwilligen Feuerwehr in jedem Fall sehen lassen. „Insgesamt haben wir über 240 Mitglieder“, so Vorstand Hans-Peter Lang stolz.Mehr Anzeigen 04.10.2018Wasservögel spenden 600 EuroPassau Es ist ein uralter vorchristlicher Brauch, dass die sogenannten Wasservögelsinger zu Pfingsten in wasserfester Kleidung durch die Dörfer von Haus zu Haus ziehen, vor den Haustüren und Balkonen singen und mit Wasser begossen werden – so auch in dem kleinen Dorf Dorn bei Waldkirchen.Mehr Anzeigen 04.10.2018