zurück zur Übersicht
09.12.2019
175 Klicks
teilen

Kunst trifft Forschung

Viele Menschen verbinden Glas mit Trinkgläsern, Flaschen oder auch Fenstern. Aber der Werkstoff Glas kann noch viel mehr und findet auch im künstlerischen Bereich immer wieder neue Anwendungen. So ist es neben der glänzenden Optik sowie der typischen, glatten, kühlen Haptik des Glases auch der Aspekt des Leichtbaus ein immer relevanter werdender Aspekt – auch in der Glaskunst und –architektur. Aus diesem Grund startet nun ein Kooperationsprojekt des Technologie Anwender Zentrums Spiegelau mit der Firma Weinfurtner – Das Glasdorf. Gefördert wird das dreijährige Projekt durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und geleitet von Prof. Dr.-Ing. Thorsten Gerdes, Wissenschaftlicher Leiter des TAZ.

v.l.n.r.: Richard Weinfurtner (WF), Monika Weinfurtner (WF), Benedikt Scharfe (TAZ), Tobias Helling (TAZ), Norbert Fuchs (WF), Khorami Parwiz (WF)v.l.n.r.: Richard Weinfurtner (WF), Monika Weinfurtner (WF), Benedikt Scharfe (TAZ), Tobias Helling (TAZ), Norbert Fuchs (WF), Khorami Parwiz (WF)


Ziel des Projektes ist es, neue Leichtbaustrukturen aus Glas für den künstlerischen als auch architektonischen Bereich zu entwickeln. Diese sollen dann als dekorative Wandverkleidung, Raumteiler oder auch als rein künstlerischer Hingucker Anwendung finden. In Bezug auf Wandverkleidungen ist durch den Einsatz von Schaumglas weiter von einer zusätzlichen, dämmenden Eigenschaft auszugehenden. Die Projektpartner erhoffen sich durch die Entwicklungen neue Produkte und eine weitere Etablierung von künstlerisch gestaltetem Glas im Bereich der Wand- und Freiflächengestaltung.


- sb


Technologie-Anwender Zentrum Spiegelau | TAZUniversität | Spiegelau

Quellenangaben

TAZ Spiegelau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Großzügige finanzielle Unterstützung zum Nationalpark-JubiläumSpiegelau Ein etwas verfrühtes und nichtsdestotrotz sehr willkommenes Geburtstagsgeschenk gab es am vergangenen Freitag für den Nationalpark von Seiten des Freistaats. Anlass ist das Jubiläum im Jahr 2020, der Nationalpark Bayerischer Wald besteht dann seit 50 Jahren.Mehr Anzeigen 27.08.2018Lehrkräfte lassen sich vom Thema Glas am TAZ Spiegelau faszinierenSpiegelau Was wird hinter den Mauern des TAZ eigentlich so geforscht? An welchen Projekten rund um das Thema Glas wird dort gerade gearbeitet? Wie können Schule und Wissenschaft hier näher kooperieren? Welche Möglichkeiten gibt es in der engeren Zusammenarbeit mit Schülern und dem TAZ?Mehr Anzeigen 27.06.2018Glastechnisches Praktikum am TAZ SpiegelauSpiegelau Am vergangenen Freitag fand am TAZ in Spiegelau das glastechnische Praktikum statt. Insgesamt 28 Studierende hatten die Möglichkeit, Versuche zur kompletten Prozesskette der Glasherstellung durchzuführen.Mehr Anzeigen 08.05.2018iMONA - intelligente Mobilität und NahversorgungSpiegelau Ein Förderbescheid des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ermöglicht dem Landratsamt FRG, in Kooperation mit der TU Dresden, neue Mobilitätsangebote für den Landkreis zu entwickeln.Mehr Anzeigen 16.02.2018Selbst entscheiden mit Patientenverfügung und VorsorgevollmachtSpiegelau Immer mehr Menschen werden immer älter und können notwendige Entscheidungen beispielsweise gegenüber Banken, Behörden oder Versicherungen nicht mehr selbst treffen. Dazu zählt auch die Frage, inwieweit sich Patienten selbstbestimmt künstliche lebensverlängernde Maßnahmen und unnötiges Leiden am Ende ihres Lebens ersparen möchten.Mehr Anzeigen 10.01.2017Regionale Kunst und Handwerk: Erwin Schmierer, GlasgravurSpiegelau (Beiwald) Viele der von ihm praktizierten Techniken der Glasbearbeitung hat sich Erwin Schmierer selbst beigebracht.Mehr Anzeigen 22.07.2015