zurück zur Übersicht
08.12.2019
588 Klicks
teilen

Neuauflage der Notfallmappe vorgestellt

Die Notfallmappe des Landkreises Regen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit einigen Tagen ist die achte Auflage im Landratsamt Regen und bei den Kommunen erhältlich. Sie wurde nun von Landrätin Rita Röhrl, der Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer und den Sponsoren des Rotary Clubs Bayerwald-Zwiesel der Öffentlichkeit vorgestellt.

Röhrl bedankte sich dabei bei Rotariern um Präsident Lothar Maier für die Unterstützung. „Euer Zuschuss hat die neue Auflage erst ermöglich“, sagt sie. Nun ziert das Logo der Rotarier die letzte Seite. Maier betonte, dass der Club die Erstellung der Mappe gern unterstützt. „Das ist eine gute und sinnvolle Sache“, sagt er und so seien sich alle Verantwortlichen einig gewesen, dass man die Neuauflage gerne wieder unterstützt. Ein besonderer Dank ging an die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer. „Deiner Initiative verdanken wir die Mappe“, stellte Röhrl mit Blick auf Kreuzer fest. Während die ersten Auflagen in der Regel nur an Senioren im Landkreis Regen verteilt wurden, wird die Mappe mittlerweile an alle Bürger ausgegeben, die Interesse an der Mappe haben.

Landrätin Rita Röhrl (2.v.li.) mit der Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer (4.v.li.) und den Rotariern (v.li.) Carlo Schmidt (Vorsitzender Hilfswerk), Präsident Lothar Maier und Georg Kuhndörfer.
Landrätin Rita Röhrl (2.v.li.) mit der Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer (4.v.li.) und den Rotariern (v.li.) Carlo Schmidt (Vorsitzender Hilfswerk), Präsident Lothar Maier und Georg Kuhndörfer.


„Auch für junge Menschen ist die Mappe eine Hilfe“, ist sich Röhrl sicher. Denn auch in jungen Jahren könne man durch Krankheit oder Unfall auf Unterstützung angewiesen sein. In der Mappe würden dann die Angehörigen alle wichtigen Informationen finden. „Vom Bankkonto über verschiedene Vollmachten bis hin zum letzten Willen, in die Mappe kann vieles eingetragen werden“, weiß die Landrätin und nachdem die Notfallmappe oftmals schon eine wirkliche Hilfe gewesen sei, habe sie die Neuauflage gern unterstützt. Nun hoffen alle Verantwortlichen, dass die Mappe möglichst oft mitgenommen und ausgefüllt wird, aber möglichst selten zum Einsatz kommt.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Hilfe für pflegende AngehörigeRegen „Welche Hilfen gibt es für pflegende Angehörige? Wo können sich Pflegende weiterbilden?“, mit diesen und vielen ähnlichen Fragen rund um das Thema „Hilfe für pflegende Angehörige“ wurde die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer immer öfter konfrontiert.Mehr Anzeigen 24.01.2020Viel Lob für die offenen GärtenRegen Viel Lob gab es von Besuchern und der Landrätin Rita Röhrl für die Gartenbesitzer, die am vergangenen Sonntag die Pforten zu ihren Gärtner geöffnet hatten.Mehr Anzeigen 28.06.2018Offene Gartentüren am SonntagPrackenbach „Ich freue mich, dass am kommenden Sonntag gleich sieben Gärten offene Pforten haben werden“, sagte Landrätin Rita Röhrl im Rahmen der Auftaktveranstaltung in Prackenbach. Röhrl begrüßte die Gäste, bestehend aus den Teilnehmern und Vertretern der örtlichen Gartenbauvereine.Mehr Anzeigen 22.06.2018Neuauflage der Notfallmappe vorgestelltRegen Die Notfallmappe des Landkreises Regen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit einigen Tagen ist die siebte Auflage im Landratsamt Regen und bei den Kommunen erhältlich.Mehr Anzeigen 15.06.2018Gleichstellungsbeauftragte ernanntRegen Die alte ist auch die neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Regen. Bettina Pritzl bekam am Freitagvormittag von Landrätin Rita Röhrl das Ernennungsschreiben überreicht.Mehr Anzeigen 12.06.2018Neuauflage der NotfallmappeRegen Zusammen mit der Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer hat Landrat Michael Adam nun die vierte Auflage der Mappe vorgestellt. Wie immer wurden die Inhalte angepasst und Gesetzesänderungen berücksichtigt.Mehr Anzeigen 21.05.2017