zurück zur Übersicht
06.12.2019
309 Klicks
teilen

Eine Runde beim "Passauer Candle Light Shopping"

Mit dem Passauer Candle Light Shopping, das dieses Jahr erstmals in der Passauer Innenstadt stattfand, wurden am 21. November sowohl die Straßen mit künstlichen Lichtern beleuchtet, als auch die Vorweihnachtszeit mit verlängerten Öffnungszeiten der Läden eingeleitet.

In Kooperation mit der Passauer Geschäftswelt hat das Citymarketing Passau (kurz CMP) für die Bürger der Stadt wieder ein attraktives Programm im Rahmen der anstehenden Winterzeit zusammengestellt. Neben dem großen Christkindlmarkt vor dem Stephansdom und vereinzelten Glühweinständen in der Innenstadt, fand bereits am Donnerstag dem 21. November das erste sogenannte „Candle Light Shopping“ statt, wobei die meisten Läden in der Fußgängerzone bis 20 Uhr geöffnet hatten. Das Konzept erinnert dabei an die früher regelmäßig stattfindenden „langen Donnerstage“. Um den Namen der Veranstaltung in die Realität umzusetzen, setzte man zusätzlich zur ohnehin gemütlichen Stimmung, noch auf vereinzelte, visuelle Akzente.

In der ganzen Stadt wurden dementsprechend für diesen einen Tag zahlreiche Lichtdekorationen installiert, um den Einkauf mit einer romantischen und positiven Atmosphäre zu untermalen. Weil zu diesem Zeitpunkt im November weder die Weihnachtsbeleuchtung leuchtet, noch der Christkindlmarkt eröffnet hat, wollte man die Passauer Innenstadt schon im Voraus für einen Abend erhellen und die Besucher beim Shoppen oder Spazieren somit weihnachtlich einstimmen.

Zu den individuellen Beleuchtungen und Dekorationen der einzelnen Geschäfte, wurden dafür dutzende, rund vier Meter hohe Kerzen in Straßen und Gassen der gesamten Stadt verteilt. Außerdem wurde am Ludwigsplatz ein großer, bunter, beleuchteter und mit Herzchen verzierter Bogen aufgestellt, welcher von den anwesenden Passanten sehr positiv aufgenommen und auch gerne als Fotohintergrund benutzt wurde. So wollten sich nicht nur Pärchen, sondern auch Kinder, Senioren oder gleich die ganze Familie inmitten der funkelnden Farben ablichten lassen.Bunte Lichter und rote Herzchen beim Passauer Candle Light Shopping

 

Ein weiteres Highlight des Aktionsabends stellte der Auftritt einer Gruppe Feuerkünstlern aus Grafenau dar. „Avalon Feuerwelten“, so nennt sich der Verbund, unterhielt gegen 18:30 Uhr die anwesenden Zuschauer in der Ludwigstraße durch das Spiel mit dem Feuer. Darunter präsentierte das sechsköpfige Team aus der Region, welches schon seit seiner Gründung 2015 vor Bürgerinnen und Bürgern auftritt, faszinierende Feuertänze, akrobatischen Einlagen und fesselnden Feuereffekte.

Alles in allem schaffte der „Candle Light Shopping“-Abend einen angenehmen Rahmen für Jung und Alt, stimmte erfolgreich auf die anstehende Weihnachtszeit ein und unterhielt obendrein mit einer extra für dieses Event organisierten Feuershow. Da es das erste Jahr war, in welcher ein solcher Donnerstag stattfand, muss sich das Konzept wohl erst noch beweisen. Arg viel mehr als an einem normalen Nachmittag war in der Stadt nämlich leider nicht los. Aber was noch nicht ist, kann bei weiteren, ähnlichen Abenden noch werden. Ob und wann sich ein solches Programm in der Zukunft wiederholen wird, bleibt jedoch abzuwarten.


- mr


Stadt PassauPassau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Theresienstraße wird neu gestaltetPassau Die Theresienstraße erhält in den kommenden Tagen einige Verschönerungen. Mit den neuen Pflanztrögen, die auch eine optische Neugliederung darstellen, wird die Aufenthaltsqualität in dem Straßenzug deutlich gesteigert.Mehr Anzeigen 13.03.2020HypoVereinsbank will Kindern des Lukas-Kern-Kinderheims Weihnachtswünsche erfüllenPassau Der Weihnachtsbaum in der HypoVereinsbank Filiale Passau ist festlich geschmückt. Gemeinsam mit ihren Kunden und Mitarbeitern will die HypoVereinsbank Wünsche von bedürftigen Kindern erfüllen.Mehr Anzeigen 14.12.2019Pfarrerin Ulrike Häberlein verabschiedet sich von OB Jürgen DupperPassau Nach rund neuneinhalb Jahren verlässt Ulrike Häberlein, Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Friedenskirche, die Dreiflüssestadt Passau, um in Sulzbach-Rosenberg eine neue Pfarrstelle anzutreten.Mehr Anzeigen 05.01.2019„Bilder aus dem Waldgebirge“Passau Schon zum 23. Mal hat Horst Stiepani einen neuen Kalender herausgebracht. Wie schon in den letzten Jahren widmete er sich auch in der Ausgabe für 2019 dem Bayerischen Wald und dem Böhmerwald unter dem Titel „Bilder aus dem Waldgebirge – Schöne Waldheimat“.Mehr Anzeigen 01.01.2019Antrittsbesuch: Neue CMP-Geschäftsführerin bei OB Jürgen DupperPassau Seit Anfang Juli ist Elisabeth Salwiczek die neue Geschäftsführerin von City Marketing Passau e.V.. Einer der ersten Termine führte sie ins Alte Rathaus, um Oberbürgermeister Jürgen Dupper ihren Antrittsbesuch abzustatten.Mehr Anzeigen 14.07.2018