zurück zur Übersicht

30.10.2019
1159 Klicks
teilen

CSU setzt auf Nachwuchsförderung

Carlo Schöpp aus Schönberg hat es geschafft: Als einer von bayernweit zweiundzwanzig Jungpolitikern durfte er an der CSU-Akademie teilnehmen und absolvierte diese mit großem Erfolg. Mit der CSU-Akademie verfügt die Partei über eine Einrichtung zur gezielten Förderung von politischen Nachwuchstalenten, insbesondere, aber nicht ausschließlich, für öffentliche Ämter.

Schöpp wurde vom ehemaligen JU-Kreisvorsitzenden Daniel Traxinger als Kandidat für die CSU-Akademie vorgeschlagen. Auch das Auswahlgremium in München, welches sich aus renommierten Wissenschaftlern, Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie CSU-Generalsekretär Markus Blume zusammensetzt, konnte Schöpp von sich überzeugen. In den vergangenen Monaten konnte er so, ergänzend zu seiner politischen Arbeit vor Ort, an einem vielseitigen und anspruchsvollen Schulungsprogramm zur Ausbildung und Vertiefung eigener Schwerpunkte und Fähigkeiten teilnehmen. Den Kern bildeten drei Wochenendseminare, bei denen die Teilnehmer mit kompetenten Referenten aus Politik, Wissenschaft, Medien und öffentlicher Verwaltung ihre Kenntnisse in den jeweiligen Fachgebieten vertiefen konnten.

Zum Abschluss der spannenden und erlebnisreichen Zeit erfolgte am diesjährigen CSU-Parteitag in München die Ehrung der Absolventen, im Zuge dessen CSU-Generalsekretär Markus Blume im Beisein von Ministerpräsident Dr. Markus Söder auch Carlo Schöpp die Urkunde der Akademie überreichte. „Ich halte die im Jahr 2007 gegründete CSU-Akademie für eine tolle Einrichtung, die einem dabei hilft, sein eigenes politisches Profil zu schärfen und Fähigkeiten herauszuarbeiten“, äußert sich Schopp lobend über die hinter ihm liegende Zeit. Schließlich sei die Nachwuchsarbeit in der Politik, wie auch in der Wirtschaft oder im Sport, von zentraler Bedeutung.

CSU-Generalsekretär Markus Blume (rechts) überreicht dem stellvertretenden JU-Kreisvorsitzenden und Schönberger Ortsvorsitzenden Carlo Schöpp (links) die Urkunde der CSU-Akademie.CSU-Generalsekretär Markus Blume (rechts) überreicht dem stellvertretenden JU-Kreisvorsitzenden und Schönberger Ortsvorsitzenden Carlo Schöpp (links) die Urkunde der CSU-Akademie.


Neben der Vermittlung von politischen Inhalten legt die Akademie einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung von Sozialkompetenz und Teamfähigkeit. „Auch diese Eigenschaften sind zentrale Fähigkeiten und Fertigkeiten, die in der Politik mehr denn je gebraucht werden“, wie Schöpp betont. Unterstützung findet der JU-Ortsvorsitzende Schöpp auch in seinem CSU-Ortsverband Schönberg. Ortsvorsitzender Martin Pichler: „Wir sind sehr stolz auf unseren Teilnehmer an der CSU-Akademie. Wir nehmen die Nachwuchsförderung sehr ernst und wollen junge Talente gezielt fördern.“ Auch der amtierende Kreisvorsitzende der Jungen Union Freyung-Grafenau, Christoph Weishäupl, gratuliert Schöpp zu seiner Auszeichnung und dankt diesem für sein langjähriges JU-Engagement von der kommunalen bis zur Bundesebene.

 

Angaben zur Person:

Der 31-jährige Schönberger Carlo Schöpp ist schon seit langem politisch aktiv. Bereits seit dem Jahr 2004 ist er in der Jungen Union aktiv, ist langjähriger Vorsitzender des Ortsverbandes Schönberg, stellvertretender Kreisvorsitzender und Mitglied im Bezirksausschuss. Als Delegierter vertritt er die Region in der Landesversammlung und am Deutschlandtag. Seit 2009 ist er zudem Mitglied der CSU.


- sb


JU SchönbergRosenau

Quellenangaben

Junge Union Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Junge Union fordert schonungslose Aufarbeitung der BundestagswahlDeggendorf Begleitet von den Auftritten zahlreicher hochrangiger Vertreter und Mandatsträger der CSU, einer intensiven Aussprache zur Bundestagswahl sowie der Beratung zahlreicher inhaltlicher Anträge wählte die Junge Union Bayern im Zuge ihrer dreitägigen Landesversammlung in Deggendorf einen neuen Landesvorstand sowie ihre Vertreter für die bundesweiten und internationalen Gremien.Mehr Anzeigen 17.10.2021Neustart für GenerationengerechtigkeitUnterhaching Die junge Generation darf nicht zur Verlierer-Generation der Corona-Krise werden, so die zentrale Botschaft der 70. Landesversammlung der Jungen Union Bayern, die unter Wahrung eines strengen Hygienekonzeptes im Stadion der SpVgg Unterhaching stattfand.Mehr Anzeigen 01.07.2021Carlo Schöpp tritt für den Bundestag anSchönberg Mit dem amtierenden Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl hatte die CSU im Bundeswahlkreis Deggendorf ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl bereits vor einigen Wochen aufgestellt.Mehr Anzeigen 28.06.2021Bundespolitik am KüchentischFreyung Vollkommen digital fand nach den Versammlungen der Jungen Union auf Bezirks- und Landesebene auch der diesjährige Deutschlandtag der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU statt.Mehr Anzeigen 23.12.2020JU und CSU müssen weiterhin als „Stimme der Vernunft“ agierenFreyung Als „Stimme der Vernunft“ bezeichnet Benjamin Taitsch die Junge Union und die Christlich-Sozial Union in Zeiten der andauernden Krise. Mit diesen Worten führte der Bezirksvorsitzende in die erste virtuelle Bezirksversammlung der Jungen Union Niederbayern ein.Mehr Anzeigen 12.12.2020Erfahrung und neue Kräfte für den KreistagGrafenau (Lichteneck) „Eine starke Mannschaft, die alle Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises repräsentiert sowie die verschiedensten fachlichen, beruflichen und ehrenamtlichen Hintergründe abbildet“ stellte die CSU-Kreisdelegiertenversammlung Landrat Sebastian Gruber für die Kommunalwahl im kommenden Jahr zur Seite.Mehr Anzeigen 29.11.2019